Bitcoin-Abhebungen verzögern sich aufgrund möglicher Bitcoin Cash Hard Fork

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: Large group of people waiting in line via Shutterstock

Teilen
BTC19,259.46 $ 0.87%

Seitdem bekannt ist, dass es am 1. August gegebenenfalls zu einer Hard Fork kommen kann, die einen Netzwerksplit in Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash (BCC) zur Folge hat, nehmen die Abhebungen auf den Börsen massiv zu und damit auch die Wartezeiten.

Hintergrund ist, dass im Falle einer Hard Fork durch Bitcoin Cash eine neue Kryptowährung geschaffen werden würde, die nicht auf allen Börsen oder Wallets unterstützt wird. Folglich nehmen Abhebungen auf Börsen wie Coinbase, die keine BCC-Unterstützung signalisieren, deutlich zu, sodass es über 12 Stunden dauern kann bis eine Bitcoin-Abhebung abgewickelt wird.


Verzögerungen bzw. lange Wartezeiten gab es auch schon vor dem Bekanntwerden von Bitcoin Cash, allerdings war es da der Popularität von Bitcoin geschuldet. Heute, an dem Tag zum offiziellen Start der SegWit-Aktivierung, werden wahrscheinlich immer noch viele Nachzügler versuchen ihre Bitcoins von Nicht-BCC-Unterstützenden Börsen und Wallets abzuheben. Lange Transaktionszeiten sowie ggf. Serverausfälle sind einzukalkulieren.

Bevor die Situation, also ob es zu einem Hard Fork kommt oder nicht, nicht genauer geklärt ist, sollten Bitcoin-Transaktionen vermieden werden. Auch hier soll nochmal darauf hingewiesen werden, dass die volle Kontrolle über die eigenen Bitcoins nur gegeben ist, wenn man über den Private Key verfügt.

Welche Auswirkungen SegWit und ein möglicher Hard Fork aus Investmentsicht haben können, wird in unserem gestern erschienen Kryptokompass genauer untersucht. Hier geht es zum kostenfreien Download.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter