Binance-CEO räumt mit Gerüchten auf

Quelle: Young businessman making predictions of the future of the stock market with a magic ball via Shutterstock

Binance-CEO räumt mit Gerüchten auf

Binance machte in den letzten Wochen vermehrt von sich reden. Scheinbar sind die Fakten manchen Schreiberlingen jedoch nicht genug Futter. Nun dementiert die Kryptobörse Gerüchte über die Listung von XVG (Verge) und XRP (Ripple) sowie die Einführung von Fiat-Krypto-Handelspaaren – vorerst.

Die Gerüchteküche in der Kryptowelt scheint nie kalt zu werden. Wenn sie doch einmal etwas abkühlt, werden mögliche Erwägungen gern in definitive Ankündigungen verwandelt. Dabei mag so manches Mal mehr Wunschdenken als echte Tatsachen die Basis bilden. So ist es auch mit Binance geschehen. Die Ankündigung, dass Binance ein USD-Krypto-Handelspaar einfügen wolle, wurde vielerorts sehr positiv aufgefasst. Der direkte Kauf von Kryptowährungen mit US-Dollar würde doch den Handel erheblich erleichtern. Auch BTC-ECHO berichtete darüber, dass diese Möglichkeit bald bestehen könnte, wies jedoch darauf hin, dass der Deal noch nicht abgeschlossen ist. Stattdessen befindet sich Binance derzeit noch in Gesprächen mit Banken.

Binance-CEO beschwert sich über vermeintliche Wahrsager

Zudem kursierten im Internet die Annahmen, Binance würde demnächst XVG und XRP als mögliches Fiat-Krypto-Handelspaar listen. Zwar bestehe eine Zusammenarbeit mit Banken für eine mögliche Unterstützung von Fiat-Währungen, jedoch sei der US-Dollar kurzfristig kein potenzieller Kandidat. Binance-CEO Zhao Changpeng gibt sich auf Twitter leicht erbost über die vermeintlichen Wahrsager, die diese Gerüchte in die Welt gesetzt haben:

„Während wir die Zukunft nicht vorhersagen können, versuchen es jedoch andere. Beide ‚Nachrichten‘ sind nicht korrekt. Wir arbeiten mit Banken zusammen (um potenziell Fiat zu unterstützen), aber kurzfristig gibt es keine USD-Pläne. Weder XVG noch XRP ist involviert. Seien Sie vorsichtig bei vorausschauenden ‚Kristallkugel‘ -Nachrichten.“

Nach wie vor gilt also, dass man nicht alles glauben darf, was im World Wide Web Verbreitung findet. Zu viele Halbwahrheiten, Fehlinterpretationen und Wunschdenken können schnell zu fehlerhaften Nachrichten führen. Eine gute Quellenanalyse ist unabdingbar, wenn es darum geht, verlässliche Informationen zu erhalten – darin kennen wir uns aus.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
Kommentar

Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
Märkte

Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Angesagt

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.