Bitcoin, Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak

Quelle: Shutterstock

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Die weltweit größte Bitcoin-Börse Binance hatte in der Vergangenheit wiederholt mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen. So verlor der Handelsplatz für Kryptowährungen im Mai die stattliche Menge von 7.000 BTC bei einem Angriff durch Hacker. Vergangene Woche wurde dann bekannt, dass ein Angreifer es offenbar geschafft hat, sensible Kundendaten auszuspähen. In regelmäßigen Abständen veröffentlichte er in einer Gruppe des Messenger-Dienstes Telegram Fotos mit Kunden der Bitcoin-Börse. Nun meldet sich der Angreifer wieder zu Wort. Über den Nachrichtendienst Twitter droht er, noch mehr Daten zu veröffentlichen.

So verkündete Bnatov Platon am 14. August, dass es eine neue Telegram-Gruppe gebe, in der wieder Kundendaten veröffentlicht würden. Seit dem 16. August gibt es nun eine neue Welle an Veröffentlichungen:

In weiteren Tweets zeigt der mutmaßliche Hacker Screenshots von Unterhaltungen, die er mit einem Mitarbeiter der Bitcoin-Börse geführt haben will. Die Unterhaltung weist darauf hin, dass das Team von Binance versucht, hinter die Identität des angeblichen Hackers zu kommen. Dennoch kann man aktuell weder beweisen, ob die Screenshots echt sind, noch ob es überhaupt einen Hack gab.

Changpeng Zhao, Geschäftsführer von Binance, bestritt bis zuletzt die Echtheit der geposteten Dokumente. So hieß es von Binance-Seite am 7. August, dass es sich lediglich um Panikmache handle. Die Bitcoin-Börse sei jedoch dabei, den Fall aufzuklären.


Bitcoin, Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wie sich zeigt, ist die Beweislage bisher recht dünn. Weder wurden die Informationen von offizieller Seite bestätigt, noch haben sich eventuell verprellte Binance-Kunden zu Wort gemeldet.

Sicherheitsprobleme bei Bitcoin-Börsen

Unabhängig davon, ob es sich bei der aktuellen Meldung um valide Informationen handelt oder nicht, verweisen sie dennoch auf ein Problem, das die Krypto-Szene nach wie vor nicht ablegen kann. Zwar sind Kryptowährungen, die auf der Blockchain-Technologie basieren, sicher. Die technologische Infrastruktur der Handelsplätze – sei es nun Binance, Quadriga, BitMex oder der legendäre Fall Mt.Gox – lässt oft zu wünschen übrig. Hier liegt es an der Community selbst, in die Verantwortung zu gehen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Bitcoin SV Independence Day: Hebt das UFO bald ab?
Altcoins

Bitcoin SV, die mutmaßliche Inkarnation des White Papers von Satoshi Nakamoto, mit dem Anspruch, das „richtige“ BTC-Protokoll zu vertreten, ruft den Independence Day aus. Hebt das UFO bald ab?

Bitcoin, Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
My Two Sats: Wie robust ist das Stock-to-Flow-Modell?
Bitcoin

Das Stock-to-Flow-Modell hat in der Bitcoin-Welt hohe Wellen geschlagen. Wohl nicht zuletzt aufgrund seiner bullishen Kursaussichten: Im Zuge des nächsten Halvings soll der Bitcoin-Kurs demnach auf 100.000 US-Dollar klettern. Doch wie verlässlich sind die Kursaussichten?

Über die Effizienzmarkthypothese und wieso die Halvings eben doch nicht eingepreist sind.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Bitcoin, Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Bitcoin, Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Bitcoin, Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Angesagt

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.

BRICS bilden Allianz gegen SWIFT-Monopol – und planen eigene Kryptowährung
Regierungen

Als Gegengewicht westlicher Dominanz will die gemeinsame Organisation der Schwellenländer BRICS ein eigenes Zahlungssystem entwickeln. Bei der Abwicklung von Transaktionen soll dabei künftig auch eine hauseigene Kryptowährung zum Einsatz kommen. Entsprechende Pläne fassten die Länder beim gemeinsamen Gipfeltreffen in dieser Woche. Umsetzungsdetails stehen jedoch noch aus.

Bitcoin-Kurs: Steht das Todeskreuz bevor? Hash Ribbon unter der Lupe
Invest

Die Bitcoin-Miner sollen kurz vor einer Kapitulation stehen. Das sagt jedenfalls eine Metrik namens Hash-Ribbon aus. Stehen wir tatsächlich kurz vor einem dramatischen Kurssturz?