Geldstrafe für Betreiber von Bitcoin-System: 40 Millionen USD

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 1 Minute

Max Kops

Quelle: © pixelrobot, Fotolia

Teilen
BTC50,687.00 $ 6.19%

In diesem Fall sollen mehr als 700.000 Bitcoins eingezahlt worden sein. Zum Zeitpunkt der Verhaftung hatten diese einen Wert von 64 Millionen USD. Laut blockchain.info sind zum Zeitpunkt des Schreibens ca. 13,3 Mio Bitcoins im Umlauf. Demnach entsprechen die 700.000 beteiligten Bitcoins einem Anteil von über 5% an der gesamten Menge!

>

kryptokompass

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Der vorsitzende Richter schrieb:

“Wir gehen davon aus, dass Shavers die Plattform BTCST explizit in einer Form des Ponzi-Schemas betrieben und Investoren bewusst fehlgeleitet hat. Er gab den Investoren falsche Versprechen bzgl. des Geschäftsmodells und der Sicherheit ihrer Investitionen.

Feststellung der Schäden

Bei einer Umrechnung nach dem aktuellen Bitcoin-Wechselkurs von ~400$ / BTC ergibt sich aus den 700.000 eingezahlten Bitcoins eine Gesammtsumme von 279 Millionen USD!

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Schneeballsysteme mit Bitcoins

Es ist vergleichsweise einfach, ein Schneeballsystem auf Bitcoin-Basis zu betreiben. Vor allem die Kursschwankungen und die technische Komplexität macht es den Behörden schwer, ein entsprechendes Vorgehen zu erkennen. In der Vergangegenheit kam häufiger das Gerücht auf, einige Cloud-Mining Anbieter würden Auszahlungen nach diesem Schema vornehmen und tatsächlich keine Miner besitzen, sondern die Erträge nur durch Neueinzahlungen finanzieren. Bewahrheitet haben sich diese Aussagen bisher allerdings nicht. Im Fall Genesis Mining konterte der Anbieter sehr geschickt und veröffentlichte kurzerhand Bildmaterial der laufenden Miner. Ein entsprechendes Video von Genesis Mining ist derzeit in Planung.

In vielen Ländern – wie auch in Deutschland – ist der gewerbsmäßige Betrieb nach Ponzi-Schemen verboten und unter Geldstrafe / Freiheitsstrafe gestellt.

BTC-Echo

Image Source: Fotolia

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY