Lightning Network, Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar

Quelle: © Vitaly Krivosheev - Fotolia.com

Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar

Eine frühe Beta-Version des Lightning Networks zur Skalierung von Bitcoin kann im Testnet getestet werden.

Von Lightning Labs, einem am Bitcoin-Protokoll arbeitenden Startup aus San Francisco, wurde ein für das Bitcoin-Testnet geschriebener Daemon zur Implementation des Lightning-Netzwerkes geschrieben.

Lightning Labs möchte mit dieser Beta-Version Bitcoin-Entwicklern eine Möglichkeit geben, Off-Chain-Transaktionen zu erleben. Off-Chain-Transaktionen sind die Kernidee, mit der das Lightning Network das Skalierungsproblem von Bitcoin lösen will.

Es gab zwar schon vorher einige Test-Implementierungen des Lightning Networks, aber laut dem Startup soll die präsentierte die bis dato vollständigste sein. So sollen mit der präsentierten Version Möglichkeiten zum Öffnen und Schließen von Kanälen ermöglicht werden und für Transaktionen, einen Pfad durch das Netzwerk zu finden.


Lightning Network, Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Joseph Poon ist einer der Autoren des White-Paper, dass als erstes das Lightning Network der Welt vorstellte und Co-Founder von Lighning Labs. Er sagt, dass die Idee hinter dem Release ist, Entwickler für den Launch des Lightning Networks bereit zu machen.

Außerdem soll Unternehmen es damit erleichtert werden, das neue Konzept schnell in die bestehenden Geschäftsmodelle zu integrieren. Dazu wird es nicht nur einen Walkthrough geben, sondern eine Art Faucet, der interessierten Entwicklern ein paar Satoshis für Test-Transaktionen zur Verfügung stellen soll.

Aktuell müssen die genannten Entwickler noch eine Node betreiben, um das Release zu testen, man arbeitet aber eifrig an einer Version, die mit einem lite-client funktioniert. Diese neue Version soll dann auch über ein passendes User Interface verfügen.

Neben Lightning Labs haben Bitfury, Blockchain Lab und Chaincode Labs sich an diesem Release beteiligt. Wer mehr über die Features im Release herausfinden möchte sei auf die in-progress standards verwiesen.

Was braucht es zur Adoption des Lightning Networks?

Der Weg zwischen Prototypen und Markt kann oft ein noch langer und steiniger Weg sein. Nicht anders ist es bei dem präsentierten Release des Lightning Networks, für die normale, Bitcoin nutzende Community ist eine Release-Version noch weit entfernt: Die aktuelle Implementation des Lightning-Networks ist zwar mit einem Bitcoin-Testnet, aber nur begrenzt mit dem aktuell laufenden Bitcoin-Netzwerk kompatibel.

Problem ist, dass das Lightning Network ideal mit Segregated Witness oder kurz SegWit funktioniert. Mit SegWit wiederum ist das Problem, dass zwar viele in der Community von Segregated Witness begeistert sind, aber nur 25% der Miner seit November einen kompatiblen Client installiert haben.

Mit dem Daemon-Release des Lightning Networks erhofft sich Lightning Labs, dass diese Version eine weitere Motivation in Richtiung einer Soft Fork zugunsten Segregated Witness darstellt.An sich könnte ihre Implementation auch ohne das Segregated Witness arbeiten, wenn die User Experience damit auch schlechter und der Funktionsumfang reduziert wird.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Alyssa Hertig via CoinDesk

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Lightning Network, Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Lightning Network, Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar
Australische Drogenfahnder sichern Krypto-Assets in Millionenhöhe
Bitcoin

In einem Paket sichergestellte Drogen brachten australische Ermittler auf die Spur eines Rekordfundes. Wie es zur größten Beschlagnahmung von Krypto-Assets in der Geschichte des Landes kam.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Lightning Network, Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Lightning Network, Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar
Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Lightning Network, Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Lightning Network, Beta-Version von Bitcoins Lightning Network verfügbar
Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Angesagt

Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Krypto-Verwahrung wider Willen: Banken üben sich als Innovationsverweigerer
Kommentar

Ab nächstem Jahr wird das Geschäft mit der Krypto-Verwahrung lizenzpflichtig. Daraus ergibt sich eine große Chance für die deutschen Banken, neue Token-Geschäftsmodelle anzubieten. Doch sind diese überhaupt darauf vorbereitet? Warum von den Banken keine Impulse hinsichtlich der Token-Ökonomie zu erwarten sind, was unsere Banken mit dem deutschen Staat gemeinsam haben und welche neuen Wettbewerber das Bankgeschäft an sich reißen. Ein Kommentar.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: