Berlin Blockchain Week: Eine lebendige Tech-Community präsentiert sich der Welt

Quelle: Commons

Berlin Blockchain Week: Eine lebendige Tech-Community präsentiert sich der Welt

Die erste jährliche Veranstaltung, die vollständig gemeinschaftlich organisiert und betrieben wird, soll eine der weltweit wichtigsten Tech-Communities für die Zukunft der Blockchain-Technologie schaffen.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Berlin hat sich mit seiner unglaublichen Innovationsgemeinschaft, die um einen Pool von führenden Entwicklern, Unternehmern und Akademikern aufgebaut ist, als eines der respektabelsten Ökosysteme der Welt für Blockchain-Innovationen etabliert und ist zu einem Entwicklungszentrum für Projekte wie die Ethereum Foundation, Gnosis sowie Parity und Ocean Protocol geworden.

Wie Dr. Gavin Wood, Mitbegründer und erster CTO von Ethereum, Gründer von Parity, Polkadot sowie der Web3 Foundation, beschreibt, hat Berlin eine einzigartige Community-Mentalität, die zu seiner robusten Blockchain-Gemeinde geführt hat:

„Berlin: Komm zum Kaffee, bleib für die Anarchie. Oder ist es umgekehrt? Ein Guardian-Artikel über Berlins junge Kryptoszene machte mich auf einen Ort namens Room77 aufmerksam, den Mittelpunkt einer Bitcoin-Ökonomie. In den letzten 30 Jahren hat eine Kombination harter Umständen Menschen aller Couleur (nicht nur Hipster) zusammengeführt. Fleißige Risikoträger, die wenig zu verlieren und eine potenzialorientierte Perspektive haben. Die Berliner Mentalität ist bereit, alles zu versuchen, ist misstrauisch gegenüber Autorität und Erfolg und doch offen für das Unbekannte und Mutige. Google halt dich fern: Berlin tanzt zu keiner Melodie als der eigenen.“

Dieser Standpunkt stimmt mit der Geschichte von Blockchain und Web3 überein, die aus der Asche des zentralisierten Scheiterns entstanden ist. Wir blicken weiter als die Träger frisch gebügelter Anzüge, die unsere Gesellschaft in die Verkommenheit, Inkompetenz und Korruption im Herzen des Establishments treiben. Berlin, wie Web3, legt die Macht – und Verantwortung – zurück in eure Hände, um etwas Besseres zu bauen.

Die Berliner Blockchain-Community hat die Gründung der Berlin Blockchain Week (BBW) angekündigt, einer von der Community organisierten Veranstaltung, die sich auf die Förderung der Kommunikation und Bildung zwischen Innovatoren im Blockchain-Raum und speziell darauf konzentriert, wie man die unvermeidliche Massenadoption der Blockchain-Technologie verantwortungsvoll einleiten kann. Die BBW findet vom 5. bis 11. September statt und dreht sich um eine Reihe von Veranstaltungen, die Technologieführer aus aller Welt in Berlin zusammengebracht haben.

„Berlin hat eine der stärksten und ehrlichsten Blockchain-Communities der Welt“,

sagt Lasse Clausen, Mitbegründer der Berliner 1kx, die als eine der führenden Frühphasen-Finanzierungsgesellschaften für Blockchain-Technologie weltweit gilt.

„Die Berlin Blockchain Week wird einzigartig sein, weil sie ausschließlich von der Gemeinschaft getragen wird. Die Berliner Blockchain-Community öffnet ihre Tore für die Welt mit einer Einladung für alle, die eine wichtige Diskussion führen wollen.“

Die BBW ist eine Reihe von gemeinschaftlich organisierten Events, die von lokalen Blockchain-Unternehmen veranstaltet von drei Hauptkonferenzen getragen werden:

  • 5. September – Zero Knowledge Summit – eine ausverkaufte technische Veranstaltung zum Thema zk-snark-Anwendungen und Blockchain-Privatsphäre, veranstaltet vom ZeroKnowledge-Podcast
  • 6. September – Dezentral – Eine große Blockchain-Konferenz, die Newcomer, Entwickler und langjährige Hodler aus aller Welt zusammenbringt.
  • 7.- 9. September – ETH Berlin – Der 4. Hackathon der ETH Global Serie. Die ETHBerlin engagiert sich für Integration, Vielfalt, Bildung und vor allem für die Verbesserung der Ethereum Community.

Darüber hinaus bietet die Berlin Blockchain Week ein breites Spektrum an Veranstaltungen, die sich durch die Vielfalt der Themen und Projekte auszeichnen, wie zum Beispiel:

  • Rchain3 – die Rchain-Entwicklerkonferenz
  • einen spannenden Token Engineering Workshop in der Ocean Protocol Zentrale,
  • die Ethereum Security Unconf bei Full Node
  • Sustainable Everything – Wenn Blockchain, Lieferkette und inklusive Finanzierung zusammenkommen

Ihr findet alle Veranstaltungen auf der Website.

Die Berlin Blockchain Week Berlin wurde ins Leben gerufen, um eine einzigartige Gelegenheit zu bieten, sich mit einer der lebendigsten Tech-Entwicklungs-Communities der Welt zu verbinden. Das wichtigste Ziel ist es, ein Diskussionsforum zu schaffen, das den „Hintergrundlärm“ in der Branche ausblendet und die Menschen tief in der Gemeinschaft verbindet. So wird die nächste Generation der Blockchain-Technologie aufgebaut, während Menschen aus der ganzen Welt nach Berlin kommen, um echtes Wissen zu erwerben.

Um mehr zu erfahren, besucht: dezentral.io

30 Prozent Rabatt auf den Ticketpreis unter: https://www.eventbrite.com/

Alternativ könnt ihr auch den Rabatt-Code „BTCECHOxDecentral“ beim Bezahlen benutzen.

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

E-Sports, Online-Glücksspiel und Blockchain – Die ungenutzte Chance
E-Sports, Online-Glücksspiel und Blockchain – Die ungenutzte Chance
Sponsored

Die Wachstumsbranchen E-Sports, Online-Glücksspiel und Blockchain bieten enorme Synergie-Effekte – wenn sie denn richtig kombiniert werden. Dazu bedarf es einer geeigneten hybriden Lösung. Wirklich innovative Ansätze sind rar gesät. Ein Liechtensteiner Start-up hat sich nun daran gemacht, diese Marktlücke zu füllen.

Bitcoin beliebter als Bieber und andere bullishe Signale
Bitcoin beliebter als Bieber und andere bullishe Signale
Sponsored

Keine Frage – der Krypto-Winter 2018, in dem die Bären den Bitcoin-Kurs bis auf den Gefrierpunkt von 3.400 US-Dollar drückten, ist überwunden. Der Krypto-Frühling, der mit dem April einsetzte, befindet sich auf dem besten Weg, in einen Krypto-Sommer der Bitcoin-Bullen überzugehen. Darüber hinaus scheint es sich langsam, aber sicher auch im Mainstream herumgesprochen zu haben, dass Bitcoin kaufen kein Hexenwerk sein muss.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Binance launcht Bitcoin-gedeckten Token auf eigener Blockchain
    Binance launcht Bitcoin-gedeckten Token auf eigener Blockchain
    Altcoins

    Binance DEX hat den Handel für Bitcoin BEP2 (BTCB) eröffnet und ein BNB/BTCB-Handelspaar notiert. Die dezentrale Handelsplattform will demnächst weitere Token herausbringen, die zu 100 Prozent durch native Coins gedeckt sind. Die Krypto-Reserven der Token werden für jedermann auf der Blockchain einsehbar sein.

    Zcash Foundation und Parity entwickeln zcashd-Alternative Zebra
    Zcash Foundation und Parity entwickeln zcashd-Alternative Zebra
    Altcoins

    Eine Kollaboration zwischen den IT-Unternehmen Parity und Zcash Foundation arbeitet an einer Open-Source-Software namens Zebra. Der Zcash Client ist am 17. Juni releast worden und bildet eine Alternative zu zchashd. Zebra ist nämlich komplett in der Programmiersprache Rust verfasst worden. Im Gegensatz zu zchashd läuft es also nicht über elektrische Coins. Somit wird die Zcash Foundation zu einem Multi-Client-Anbieter. Dies soll nach Sicherheitslücken das Netzwerk stabilisieren.

    Bitcoin ist krisensicher: Was man zum neuen Grayscale-Bericht wissen muss
    Bitcoin ist krisensicher: Was man zum neuen Grayscale-Bericht wissen muss
    Bitcoin

    Gold ist ein Wertspeicher, Bitcoin möchte es gerne sein. Es ist kein Mythos, dass die sogenannten riskoarmen Assets, also Cash-Positionen und Gold, im Gegensatz zu volatileren Anlageklassen wie Immobilien oder Aktien in Zeiten ökonomischen Abschwungs gut performen. Wer sich gegen globale Liquiditätskrisen absichern will, der hält Gold, so der Tenor. Ob auch Bitcoin in Zeiten des ökonomischen Abschwungs seinem Narrativ als nicht-korreliertes Asset gerecht werden kann.

    „Facebook Coin“ Libra enthüllt – Der Pseudo-Bitcoin
    „Facebook Coin“ Libra enthüllt – Der Pseudo-Bitcoin
    Altcoins

    Der Schleier um die Kryptowährung aus dem Hause Facebook ist gelüftet: „Libra“ – so der Name der Kryptowährung, an der sich zahlreiche Großunternehmen beteiligen – will als globale „Währung für alle“ antreten. Dabei steht und fällt der Erfolg von Libra mit der Größe des Netzwerks – eine der wenigen Gemeinsamkeiten, die Libra mit richtigen Kryptowährungen verbindet.

    Angesagt

    Cannabis-Tracking auf der Blockchain: Bald auch in US-Drugstores?
    Blockchain

    Die Nutzung von Blockchain für das Tracking von medizinischem Cannabis weckt international Interesse. Nach Kanada erwägen nun scheinbar auch Pharmaketten in den USA, die Blockchain-Technologie dafür zu nutzen. An einem entsprechenden  Pilotprojekt der größten kanadischen Drogeriekette Shoppers Drug Mart nehmen etwa 1.300 Apotheken teil. Während Blockchain-Tracking von Pharmaprodukten seit geraumer Zeit Beachtung im Gesundheitswesen findet, ist die Anwendung der Technologie bei Cannabis neu. Laut Shopper-CEO Weisbrod könnte sie die Branche revolutionieren.

    Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
    Ethereum

    Die polnische Bank Alior will Kunden eine Echtheitsgarantie ihrer Dokumente bieten. Dabei setzt sie auf die öffentliche Ethereum Blockchain. Auf dieser will die Bank künftig Hashes, digitale Signaturen von Kundendokumenten, speichern. Mit dem Vorstoß antwortet Alior auf entsprechende Vorschriften des polnischen Gesetzes. Dieses verpflichtet Banken, Geschäftsunterlagen dauerhaft nachweislich zu sichern.

    Ripple verkündet Partnerschaft mit MoneyGram – XRP im Einsatz
    Altcoins

    Das kalifornische FinTech-Unternehmen Ripple hat eine strategische Partnerschaft mit dem Zahlungsdienstleister MoneyGram verkündet. Demnach soll bei MoneyGram-Überweisungen künftig die xRapid-Technologie von Ripple zum Einsatz kommen – und damit auch die hauseigene Kryptowährung XRP. Medienberichten zufolge wird Ripple im Zuge der Partnerschaft bis zu 50 Millionen US-Dollar in MoneyGram investieren.

    Coincheck Hack: Stecken russische Hacker hinter dem Krypto-Verbrechen?
    Sicherheit

    Der Hack der japanischen Bitcoin-Börse Coincheck wurde bis heute nicht aufgeklärt. Bislang galten nordkoreanische Hacker als Hauptverdächtige. Neueste Erkenntnisse lassen indes Zweifel an dieser Version aufkommen. Stecken vielleicht doch russische Cyberkriminelle hinter dem Angriff?

    ×
    Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt!

    +

    Gewinne 1.000, 500 oder 250 EUR in Stellar!

    Die Revolution der Online-Zahlung geht in die nächste Phase!

    Sei dabei:

    Mit Anmeldung in unserem Newsletter erhältst du automatisch am 01.07.2019 100 Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt und hast die Chance auf tolle Gewinne. Weitere Infos folgen.

    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise