Bericht der Europäischen Kommission: Digitale Währungen werden selten für organisierte Kriminalität genutzt

Alina Ley

von Alina Ley

Am · Lesezeit: 1 Minute

Alina Ley

Alina Ley ist seit März 2017 als Autorin bei BTC-ECHO tätig. Nach ihrem BWL-Studium (Bachelor) an der Universität Trier konnte sie berufliche Erfahrungen im Controlling und Business Development sammeln. Anschließend absolvierte sie ihr Masterstudium (Business Administration) in Köln. Im Rahmen ihrer Masterthesis („Erfolgsfaktoren von Kryptowährungen“) erlangte sie umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der Krytowährungen und Blockchain-Technologie. Von besonderem Interesse sind die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten sowie der gesellschaftliche Nutzen.

Teilen

Quelle: https://www.shutterstock.com/image-photo/brussels-belgiumaugust-05-2014-modern-office-210760156

BTC10,722.36 $ -1.61%

In dem neu veröffentlichten Bericht der Europäischen Kommission wird suggeriert, dass lediglich ein geringer Zusammenhang zwischen virtuellen Währungen und ihrer Verwendung unter organisierten kriminellen Gruppen besteht.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Dabei beruft sich die Kommission auf Fälle von organisierter Kriminalität in Zusammenhang mit der Technologie. Ihr vollständiger Bericht wurde am 4. Juli 2017 veröffentlicht.


Die Verfasser des Berichts argumentieren, dass technologische Grenzen und vor allem ein Mangel an Fachwissen hinter der geringen Nutzungsrate stecken.

Ein zusammenfassendes Statement lautet:

„Es wurden Untersuchungen durchgeführt mit dem Ergebnis, dass virtuelle Währungen nur selten von kriminellen Organisationen verwendet werden. Obwohl möglicherweise eine solche Absicht (aufgrund der Anonymität) besteht, sind die Nutzungsmöglichkeiten wegen der technologischen Anforderungen gering.“

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Der Bericht stellt auch fest, dass einige „möglicherweise Interesse haben an der Nutzung virtueller Währungen zur Finanzierung terroristischer Aktivitäten“, dies jedoch aufgrund von bestimmten Instanzen, der Strafverfolgung, der Informationsbeschaffung (unter anderem über Social Media), verhindert werden kann.

Letztlich argumentieren die Verfasser, dass das Fehlen eines EU-weiten rechtlichen Rahmens Schwachstellen bei der Überwachung von Transaktionen begünstigt.
Daher ist die Erstellung einer Datenbank von Nutzern und damit verbundener Wallet-Adressen notwendig.

BTC-ECHO

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter