Ben and Jerry’s: CO2-neutrales Eis und die Blockchain

Quelle: tree growing on a computer circuit board / green it / green computing / csr / it ethics via shutterstock

Ben and Jerry’s: CO2-neutrales Eis und die Blockchain

Wie nutzt man die Blockchain-Technologie nachhaltig? Auf diese Frage gibt es mittlerweile mehrere Antworten. Eine Ben-and-Jerry’s-Filiale in London und die Poseidon Foundation haben gemeinsam eine Lösung durchgesetzt.

Eine Ben-and-Jerry’s-Filiale in London kooperiert mit der Poseidon Foundation. Der Speiseeishersteller nutzt die Stellar-Blockchain im Sinne der Umwelt. Kunden haben nun die Möglichkeit, einen extra Betrag in Höhe von weniger als einem Penny zu zahlen, um den CO2-Ausstoß der Eisproduktion wieder auszugleichen.

Bis zur fertigen Kugel Eis entstehen durch die Kühe, die mit ihrer Milch an der Produktion beteiligt sind, den Transport, die Kühlung & Co. um die 0,11 Kilogramm Kohlendioxid. Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie wird für jeden Kunden ein CO2-Emissionswert berechnet und die Möglichkeit geboten, diesen Wert für weniger als einen Penny zu neutralisieren. Dafür werden sogenannte Carbon Credits eingesetzt. Die von Poseidon verwendete Stellar-Blockchain bietet durch die praktisch nicht vorhandenen Transaktionskosten die passende Lösung für die vielen Mikrotransaktionen.

Transparenz als Vertrauensbonus

Über die Poseidon-Plattform erfährt der Kunde von Ben and Jerry’s nach der Zahlung, dass sein Kauf kohlendioxidneutral ist. Für den Ausgleich kauft die Poseidon Foundation Emissionszertifikate. Gleichzeitig werden alle Transaktionsdaten transparent und unveränderbar in der Blockchain gespeichert. Dadurch kann der Kunde genau nachvollziehen, wofür die Carbon Credits ausgegeben werden. Dafür arbeitet Poseidon beispielsweise mit Aufforstungsprojekten.

Ursprünglich erweckte Laszlo Giricz das Projekt zum Leben. Der Poseidon-Gründer stellte fest, wie kostengünstig der Kohlenstoffausgleich ist, wenn jeder selbst seinen Beitrag leistet. Seitdem arbeitet Ben and Jerry’s daran, Menschen den aktiven Kampf gegen den Klimawandel zu erleichtern.

Dass die Blockchain nachhaltig sein kann, zeigen mittlerweile mehrere Projekte. Kürzlich berichtete BTC-ECHO über das FrenchDreamTower-Projekt in China, in dem umweltfreundliche Wolkenkratzer mithilfe der Blockchain-Technologie effizient gesteuert werden sollen. Aber auch indirekt kann die Blockchain das Leben zwischen Mensch und Natur verbessern. Durch Smart Homes, das Internet of Things und eine Shared Society basierend auf der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) gibt es für die Gesellschaft weitreichende Möglichkeiten effizienter und umweltfreundlicher zu handeln. Diese Effizienz und das kluge Einsetzen von Energie führen dann langfristig zu deutlich weniger überflüssigem Energieverbrauch.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
Blockchain

Calastone gibt am 20.05 den Start ihrer Blockchain Distributed Market Infrastructure bekannt.

Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
Blockchain

Vergangene Woche zirkulierte die Meldung, dass auch Budget-Versionen des Samsung Galaxy die Runde machten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
    Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
    Blockchain

    Calastone gibt am 20.05 den Start ihrer Blockchain Distributed Market Infrastructure bekannt.

    Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
    Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
    Blockchain

    Vergangene Woche zirkulierte die Meldung, dass auch Budget-Versionen des Samsung Galaxy die Runde machten.

    DAO: Ready? Steady? Go?
    DAO: Ready? Steady? Go?
    Kommentar

    Wie ist der aktuelle Stand der DAO? Vom nötigen Sprung in die Realität und kompromissbeladenen Umsetzungen: Ein Kommentar zur Dezentralen Autonomen Organisation von Markus Büch.

    US-Parlamentarier Sherman will Bitcoin verbieten – Das Regulierungs-ECHO
    US-Parlamentarier Sherman will Bitcoin verbieten – Das Regulierungs-ECHO
    Kolumne

    Die SEC hat in Sachen Bitcoin reichlich zu tun. Und jetzt kommen auch noch Initial Exchange Offerings (IEOs) hinzu.

    Angesagt

    Smart Ledgers und Autonomous Agents auf der Blockchain – Troels Frimodt Rønnow von Fetch.AI im Interview
    Interview

    Das Projekt Fetch.AI beschreibt sich selbst als dezentrale digitale Welt.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Bitcoin trotz Dump weiter an der Spitze
    Märkte

    Auch nach dem Kurseinbruch vom 17. Mai liegt Bitcoins Performance deutlich über der der Vergleichsassets.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Im laufenden Jahr gab es kaum eine Woche, in der die Bitcoin-Kurs-Achterbahn so umtriebig war wie in der vergangenen.

    Bitcoin-Börse Bitfinex: LEO Token bereits ab Montag verfügbar
    Altcoins

    Der Utility Token der Bitcoin-Börse Bitfinex wird ab dem kommenden Montag verfügbar sein.

    ×

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide