Befinden Sich die Kryptowährungen im Kriegszustand?

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC10,878.74 $ 0.93%

Was ist der Unterschied zwischen einer HD DVD und einer Blue-Ray Disk? Um es auf den Punkt zu bringen: Es gibt einen Gewinner und einen Verlierer.In den späten 20er haben die beiden Formate einen Kampf in den Verkaufsregalen ausgetragen. Wer hat gewonnen? Um es mal so zu sagen: Du wirst dir in absehbarer Zeit keinen Film auf HD DVD anschauen.


Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Im Bezug auf Kryptowährungen stellt sich also jeder Enthusiast die Frage: “Wird es am Ende einen alleinigen Gewinner unter den Kryptowährungen geben? Und was bedeutet das für die Kryptowährungen?“

Argumente für einen Krieg

Aus Sicht der Kryptowährungen wäre der Bitcoin der klare Vorreiter. Einige andere Coins wie z.B der Dogecoin, Litecoin oder Peercoin befinden sich in der Rangfolge knapp dahinter. Zusätzlich aber ist es entscheidend, wem man diese Frage stellt. Wahrscheinlich würden viele noch andere Coins an der zukünftigen Spitze sehen.

Leider wird sich das große Angebot an unterschiedlichen Kryptowährungen eher negativ auswirken. Der Kampf zwischen der HD DVD und der Blue-Ray Disk um das Standardformat hat sich sehr wahrscheinlich auch negativ auf die Verkaufszahlen beider Formate ausgewirkt. Konsumenten waren verunsichert und befürchteten eventuell  das Format zu kaufen, welches sich zukünftig nicht als Standard durchsetzen wird.

Wenn das gleiche Denken auf die Kryptowährungen zutrifft, wird auch das große Angebot an Kryptowährungen potentielle Anwender verunsichern (gerade diejenigen, die weniger technischem Verständnis haben) und sie davon abhalten überhaupt irgendeinen Coin zu kaufen. Als Resultat daraus werden viele potentielle Anwender einfach abwarten welche Währung sich als letztendlicher Gewinner herausstellen wird.

Die Alternativen sind für viele zu riskant: Wenn sie z.B. nur auf einen Coin setzen, sind die sehr Chancen hoch auf den „Verlierer Coin“ zu setzen. Wenn sie jedoch auch mehrere Coins setzen, erhöht das die Chance, dass der richtige Coin dabei sein wird, aber auch das Risiko viel Zeit, Mühen und Geld in viele „Verlierer Coins“ investiert zu haben, die in der Zukunft eventuell wertlos sein werden.

Daher kann geschlussfolgert werden, das seine große Anzahl verschiedener Coins, die Zukunft der Kryptowährungen eher gefährdet als eine positive Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

In diesem Sinne könnte man argumentieren, dass die aktuelle Vielfalt der Münzen eine Phase der Entwicklung darstellt, die überwunden werden muss. Um zukünftig eine breite Akzeptanz schaffen zu können, muss es den Anwender so einfach wie möglich gemacht werden, eine Entscheidung treffen zu können. Das bedeutet: Am Ende wird es einen Coin geben.

Argumente gegen einen Krieg

In einem Formatkrieg, wie es bei der HD-DVD und der Blue-Ray Disk der Fall war, mussten sich die Konsumenten für ein Format entscheiden. Hat man sich für ein Format entscheiden, so wurde das andere Format automatisch ausgeschlossen, da sich die Leute dann entweder einen Blue-Ray Player oder einen HD-DVD Player gekauft haben und das andere Format nicht abspielen können. Somit standen die Chancen 50:50 sich für den „Gewinner“ oder den „Verlierer“ zu entscheiden.

Bei den Kryptowährungen gibt es keine so klare Unterscheidung. Auch wenn sich ein Coin als führende Währung herausstellen wird, so schließt das jedoch nicht den Handel von anderen Währungen komplett aus. Es wird nie einen klaren Gewinner geben. Anders als es mit der Hardware, gibt es für den Handel keinen Anreiz sich für nur eine Währung zu entscheiden. Daher können die Konsumenten in mehreren Währungen handeln und das machen sie auch bereits.

Was aber noch viel bedeutsamer ist (das mag jetzt für viele wie eine kühne Behauptung klingen), ist dass der Kryptowährungsmarkt viel größer ist als der Markt der HD DVD und der Blue-Ray Disk. Dieser Markt bestand nur aus Menschen, die ihre Filme zu Hause in hochauflösender Qualität schauen wollten. Der Markt der Kryptowährungen besteht jedoch aus allen Menschen die Geld benutzen. Somit aus fast allen Bewohnern dieses Planeten. Damit gibt es nicht nur eine „sich gegenseitig nicht ausschließende Konkurrenz“ sondern auch noch einen viel größeren Markt. Zudem haben alle Coins ihre eigenen Eigenschaften und sprechen damit von Natur aus verschiedene Segmente an. Jeder Coin besitzt seine eigenen Stärken und Schwächen.

Warum also der Vergleich?

Warum also ist es wichtig die Kryptowährungen mit HD DVDs und Blue-Rays zu vergleichen, wenn sie eine ganz andere Schlacht kämpfen? Viele Menschen sehen Kryptowährungen  in einem „The Winner takes it all“ Schema. Setzen also auf nur einen Coin und behaupten er wird am Ende als glänzender “Gewinner” darstehen.

Die Wahrheit ist jedoch: es ist der Gewinner eines jeden Einzelnen. Jeder Coin hat seinen Platz und eine Chance auf dem Kryptowährungsmarkt und es ist schlichtweg dumm zu behaupten, dass nur der Coin XY am Ende der „Gewinner“ sein wird.

Anstatt also einen einzelnen Coin zu promoten, ist es viel sinnvoller alle Kryptowährungen als eine Einheit zu vertreten, egal welchen oder welche Coins jeder einzelne als persönlichen Favoriten sieht.

Die Unternehmen im Kryptowährungsmarkt müssen aufgeschlossen sein mit allen Währungen zu handeln. Natürlich macht es für die Unternehmen Sinn, mit nur einem Coin anzufangen. Das wird wahrscheinlich der Bitcoin sein, aber sie müssen die Aufnahme von anderen Währungen in ihr Geschäftsmodell mehr als einen Segen, als eine Belastung sehen.

Nehmen wir mal die Bitcoin Mining Hardware Hersteller. Viele von ihnen produzierten bisher nur Bitcoin Mining Hardware, schwenken jetzt aber dazu rüber Geräte herzustellen, die mehrere Kryptowährungen minen können.

Englische originalfassung von Blake Cantrel via Coindesk.com

Image Source: Fotolia.de

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter