Barry Silbert Umfrage: Alibaba wird vor Amazon und Google Bitcoin akzeptieren

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: Alibaba Group sign. Alibaba Group Holding Limited is a Chinese e-commerce company founded in 1999 by Jack Ma. It serves worldwide. via Shutterstock

BTC11,040.56 $ 0.86%

Einer Umfrage von Barry Silber zufolge wird Alibaba der nächste e-Commerce Gigant sein, der Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren wird. An der Umfrage waren mehr als 4.500 Personen beteiligt.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

>

In der Umfrage vom Gründer der Digital Currency Group gaben 52 Prozent der Befragten an, dass vermutlich der chinesische Online-Marktplatz Alibaba als nächster großer Player die digitale Währung Bitcoin akzeptieren wird.

31 Prozent glauben, dass Amazon als nächstes das Ruder in die Hand nehmen wird, während 12 Prozent für Google stimmten. Nur 5 Prozent setzen ihr Häkchen bei Facebook.

Insgesamt wurden 4.571 Follower befragt. Silber bestätigte das Ergebnis bereits am vergangenen Donnerstag.
Alibaba, Amazon & Co. geraten langsam unter Zugzwang, erst kürzlich gab der japanische Großhändler für Elektronikartikel Bic Camera an, Bitcoin testweise als Bezahlmethode integrieren zu wollen.
Auch Amazon beschäftigt sich im Zuge diverse Startup-Initiativen zunehmend mehr mit der Blockchain-Technologie. Bis Dato blieb jedoch jegliche Stellungnahme zur möglichen Akzeptanz von Bitcoin aus. Vielleicht bewirkt die erst kürzlich ins Leben gerufene Petition den Giganten zum Handeln.

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany