Barclays Bank akzeptiert Bitcoin für Charities

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

barclays bank

Quelle: Barclay's Bank Tower NYC NY von Roger via Flickr (CC)

Teilen
BTC17,180.71 $ 0.83%

Die britische Barclays Bank hat angekündigt, durch die Akzeptanz von Bitcoin-Zahlungen für Charity-Aktionen, einen Schritt auf die digitale Währung Bitcoin zuzugehen.

Aus einem Artikel der The Sunday Times geht hervor, dass der internationale Bankenrise bereits eine Partnerschaft mit einer bisher noch unbekannten Bitcoin-Börse geschlossen hat und der formelle Rollout in 2016 geplant ist.
Der Barclays Chief Design Officer Derek White sagte der Times:

“Barclays ermöglicht der Bitcoin-Börse eine Unterstützung für die Akzeptanz von Bitcoin-Zahlungen für Charities.“


Die Ankündigung weicht etwas von der bisherigen Annahme ab, dass sich die Bank zunehmend mit der Technologie beschäftigt, um die Bitcoin und Blockchain Technologie zukünftig für die eigenen Prozesse zu integrieren.

Zu Beginn des Jahres hatte die Bank bereits eine Machbarkeitsstudie mit dem europäischen Dienstleistungsanbieter Safello durchgeführt. Kurz darauf nahm Barclays drei Bitcoin-Startups in das FinTech Programm mit auf.

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk
Image Source: Barclay’s Bank Tower NYC NY von Roger via Flickr

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter