Bank of Japan äußert sich zu Kryptowährungen

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/shiny-silver-bitcoin-on-japanese-yen-1034298646?src=tZncrT83VQzs9-zSQSdydg-2-16

Bank of Japan äußert sich zu Kryptowährungen

Die japanische Zentralbank (BoJ) spricht sich für den Nutzen von Kryptowährungen aus. Der soziale Faktor sei nicht zu unterschätzen. Preiswerte Transaktionen sind möglich, welche das Leben der Menschen bequemer gestalten können. Allerdings müsse der Staat regulierend eingreifen, damit die positiven Aspekte dauerhaft überwiegen.

Ende März nahm die Bank of Japan (BoJ) auf ihrer Webseite Stellung zum Thema Kryptowährungen. Dort heißt es, virtuelle Währungen müssen nicht verboten werden, auch wenn sie noch nicht jeder Bürger des Landes versteht. Kryptowährungen seien dazu entwickelt worden, soziale Aktivitäten zu entfalten und preiswerte Transfers zu ermöglichen. Japanische Behörden müssen sich – ähnlich wie bei der Verwaltung von Fonds – einschalten, um Verbrechen, Terrorismusfinanzierung oder Geldwäsche zu unterbinden. Vor allem müsse die Identifikation der Nutzer von staatlichen Stellen überprüft werden. Ebenfalls weist man auf kürzlich geschehene Datendiebstähle hin und die Notwendigkeit, alle Online-Handelsplattformen des Landes sicherer zu gestalten.

Wer mit Kryptowährungen handeln will, muss sich auskennen

bank of japanVor all zu großen Investitionen in virtuelle Währungen wird gewarnt. Es bestehe die Möglichkeit, dass diese eines Tages ohne Vorwarnung wertlos seien. Wer dennoch damit handeln will, müsse über das nötige technische Wissen verfügen und sich zudem über die Risiken im Klaren sein.

Im Gegensatz zu Aktien gebe es keinerlei Indizien für die Wertbestimmung der einzelnen Coins. Der Wert entwickelt sich unvorhersehbar. Objektive Faktoren für die Einschätzung des weiteren Kursverlaufes gebe es nicht. Virtuelle Währungen können grundsätzlich profitabel sein – das müssen sie aber nicht zwingend. Der Bitcoin-Wertgewinn im Vorjahr, sage nichts über die Kursentwicklung im Jahr 2018 und darüber hinaus aus.

Bank of Japan: Die Welt ist nicht schwarz oder weiß

Die Anleitung der Bank of Japan schließt, dass es – wie auch sonst im Leben – gute und schlechte Aspekte gibt. Man möchte die Digitalwährungen auf der Webseite weder verteufeln noch in den Himmel loben. Die BoJ hebt hervor, dass sich die Technik der Coins noch in der Entwicklung befindet. Man müsse sorgfältig über den staatlichen Umgang mit Kryptowährungen nachdenken, damit zum Wohl der Bevölkerung die positiven Aspekte dauerhaft überwiegen.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
Krypto

Bald werden Krypto-Börsen in den Niederlanden eine Lizenz benötigen, um ihre Dienste anzubieten.

CFTC bittet um Feedback – Kommen die ETH Futures?
CFTC bittet um Feedback – Kommen die ETH Futures?
Ethereum

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Commodity Futures Trading Commission (CFTC), zuständig für die Regulierung von Derivaten, scheint über die Genehmigung von Ethereum Futures nachzudenken.

Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen
Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen
Regulierung

Die Options- und Futures-Kommission der USA fragt sich: Was sind Smart Contracts?

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Krypto

    Coinbase lässt im Rahmen einer Charity-Aktion für 100 venezolanische Familien täglich Zcash springen.

    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin

    Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin SV. Wer soll denn da den Durchblick behalten?

    Bitcoin Only: Online-Börse WCX bietet Wertpapierhandel mit BTC an
    Bitcoin Only: Online-Börse WCX bietet Wertpapierhandel mit BTC an
    Bitcoin

    WCX, eine neue Handelsplattform aus der Schweiz, bietet den Handel einer Vielzahl von Wertpapieren gegen Bitcoin an.

    Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW50: Doch keine Bärenweihnacht?
    Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW50: Doch keine Bärenweihnacht?
    Kursanalyse

    Die Volatilität hat abgenommen und heute springen erneut einige Kryptowährungen an.

    Angesagt

    Von Java bis Solidity: Was verdienen Blockchain-Entwickler?
    Krypto

    Traumjob Blockchain-Entwickler? Diese Woche werfen wir bei BTC-ECHO einen Blick auf die deutsche Blockchain-Szene und erklären, wie sich Developer in dem Ökosystem beruflich verwirklichen können.

    Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
    Krypto

    Bald werden Krypto-Börsen in den Niederlanden eine Lizenz benötigen, um ihre Dienste anzubieten.

    solarisBank und Börse Stuttgart kündigen Start von Krypto-Handelsplatz für 2019 an
    Invest

    Die solarisBank macht ihrem Ruf als krypto-affine Geschäftsbank alle Ehre: Wie das Unternehmen am heutigen Mittwoch, dem 12.

    Ripple: xCurrent für erste Blockchain Payment App Südkoreas
    Krypto

    Ripple konnte mit Coinone Transfer einen weiteren Interessenten für die hauseigene xCurrent-Plattform gewinnen.