Bank of Japan äußert sich zu Kryptowährungen

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/shiny-silver-bitcoin-on-japanese-yen-1034298646?src=tZncrT83VQzs9-zSQSdydg-2-16

Bank of Japan äußert sich zu Kryptowährungen

Die japanische Zentralbank (BoJ) spricht sich für den Nutzen von Kryptowährungen aus. Der soziale Faktor sei nicht zu unterschätzen. Preiswerte Transaktionen sind möglich, welche das Leben der Menschen bequemer gestalten können. Allerdings müsse der Staat regulierend eingreifen, damit die positiven Aspekte dauerhaft überwiegen.

Ende März nahm die Bank of Japan (BoJ) auf ihrer Webseite Stellung zum Thema Kryptowährungen. Dort heißt es, virtuelle Währungen müssen nicht verboten werden, auch wenn sie noch nicht jeder Bürger des Landes versteht. Kryptowährungen seien dazu entwickelt worden, soziale Aktivitäten zu entfalten und preiswerte Transfers zu ermöglichen. Japanische Behörden müssen sich – ähnlich wie bei der Verwaltung von Fonds – einschalten, um Verbrechen, Terrorismusfinanzierung oder Geldwäsche zu unterbinden. Vor allem müsse die Identifikation der Nutzer von staatlichen Stellen überprüft werden. Ebenfalls weist man auf kürzlich geschehene Datendiebstähle hin und die Notwendigkeit, alle Online-Handelsplattformen des Landes sicherer zu gestalten.

Wer mit Kryptowährungen handeln will, muss sich auskennen

bank of japanVor all zu großen Investitionen in virtuelle Währungen wird gewarnt. Es bestehe die Möglichkeit, dass diese eines Tages ohne Vorwarnung wertlos seien. Wer dennoch damit handeln will, müsse über das nötige technische Wissen verfügen und sich zudem über die Risiken im Klaren sein.

Im Gegensatz zu Aktien gebe es keinerlei Indizien für die Wertbestimmung der einzelnen Coins. Der Wert entwickelt sich unvorhersehbar. Objektive Faktoren für die Einschätzung des weiteren Kursverlaufes gebe es nicht. Virtuelle Währungen können grundsätzlich profitabel sein – das müssen sie aber nicht zwingend. Der Bitcoin-Wertgewinn im Vorjahr, sage nichts über die Kursentwicklung im Jahr 2018 und darüber hinaus aus.

Bank of Japan: Die Welt ist nicht schwarz oder weiß

Die Anleitung der Bank of Japan schließt, dass es – wie auch sonst im Leben – gute und schlechte Aspekte gibt. Man möchte die Digitalwährungen auf der Webseite weder verteufeln noch in den Himmel loben. Die BoJ hebt hervor, dass sich die Technik der Coins noch in der Entwicklung befindet. Man müsse sorgfältig über den staatlichen Umgang mit Kryptowährungen nachdenken, damit zum Wohl der Bevölkerung die positiven Aspekte dauerhaft überwiegen.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Märkte

Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
Regulierung

Die Tokenisierung von Vermögensanlagen sorgt für eine zunehmende Verschmelzung von traditionellen und  Krypto-Finanzinstrumenten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Angesagt

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW17 – Bitcoin schlägt sich wacker!
    Kursanalyse

    Neues Jahreshoch bei Bitcoin. Ethereum und Ripple können dem nichts abgewinnen.