Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz

Quelle: Shutterstock

Blockchain-Banking-Services Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz

Mit dem Gesetz zu Token und vertrauenswürdigen Technologie-Dienstleister (TVTG) gilt in Liechtenstein das europaweit umfassendste Blockchaingesetz – nach Bank Frick unterstreicht so auch Liechtenstein seine Pionierrolle und setzt einen Meilenstein im Bereich der Token-Ökonomie. Vor diesem Hintergrund eröffnen sich Finanzdienstleistern und Blockchain-Akteuren mit den bewährten Blockchain-Banking-Services von Bank Frick neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Schon heute vertrauen über 200 Blockchain-Firmenkunden aus dem Schweizer Blockchain-Hotspot Zug auf die Bankdienstleistungen von Bank Frick. Auf diese Weise konnten sie ihre Geschäftsmodelle verwirklichen. Auch für deutsche Kunden ist Bank Frick bereits bevorzugter Partner für Blockchain-Bankgeschäfte. Durch das europaweit umfassendste Blockchaingesetz aus Liechtenstein sieht sich die Bank zukünftig als Hausbank für die gesamte Token-Ökonomie – für deutsche Unternehmen wird sie damit noch attraktiver.

Bank Frick und Liechtenstein bieten ideale Voraussetzungen

Die liechtensteinische Bank ist europaweit führend im Bereich des regulierten Blockchain-Banking und bietet mit ihrem „One-Stop-Shop-Ansatz“ eine Brücke zwischen der klassischen Finanzwelt und der aufkommenden Token-Ökonomie. Stefan Rauti, Head of Blockchain Banking von Bank Frick, ist von der Symbiose der Bank und des neuen Blockchaingesetzes überzeugt:

Für Finanzintermediäre, etablierte Unternehmen, Start-ups und Einzelanleger, die von unserer erstklassigen Blockchain-Expertise und dem sicheren regulatorischen Umfeld profitieren wollen, sind wir die logische Anlaufstelle. Deren Geschäft geben wir einen Boost!

Das Angebot von Bank Frick umfasst Handels- und Verwahrdienstleistungen für Krypto-Assets, den Token-Verkauf, massgeschneiderte Krypto-Strukturierungslösungen sowie die Anbindung an ihre verlässliche Bankinfrastruktur. Dies alles geschieht im sicheren Rahmen einer EU-lizenzierten Vollbank und unter Einbezug der gesamten Blockchain-Expertise von Bank Frick. Daneben berät Bank Frick Finanzintermediäre und FinTechs. Zudem zeigt sie ihnen auf, welche Voraussetzungen Geschäftsmodelle erfüllen müssen, um in einem regulierten Rahmen erfolgreich zu sein.

Hier gibt es einen Überblick zu den wesentlichen Merkmalen des Blockchaingesetzes und den Leistungen von Bank Frick.

Erfahrung und Vertrauen

Für die Blockchain-Industrie und die aufkeimende Token-Ökonomie liegt der optimale Anker demnach in Liechtenstein. Nicht nur bietet das Blockchaingesetz wegweisende Rahmenbedingungen und Rechtssicherheit, sondern es trägt auch massgeblich zur weiteren Professionalisierung der Branche bei und stärkt damit das Vertrauen in diesen neuen Markt – insbesondere vonseiten klassischer Akteure, welche bisher noch nicht mit der Blockchain-Technologie und deren Vorteilen vertraut sind oder mit der Umsetzung blockchainbasierter Produkte noch zögern.

Stefan Rauti verweist bei solchen Kunden auf die Erfahrung und die bewährten Blockchain-Banking-Services von Bank Frick:

Von krypto-basierten Alternativen Investment Fonds (AIF) und Zertifikaten bis zur Ausgestaltung eines solchen Zertifikats sowohl als klassisches Wertpapier und Token – die Qualität und Umsetzbarkeit unserer innovativen Produkte steht für uns stets an erster Stelle. Unsere Pipeline ist dabei gut gefüllt und wird vor dem Hintergrund des Blockchaingesetzes noch weiter anwachsen.

Liechtenstein als Blockchain-Hub für Finanzintermediäre

Das innovative Gesetz definiert insgesamt zehn Rollen der aufkommenden Token-Ökonomie. Diese unterliegen verschiedenen Bewilligungs- und Aufsichtspflichten – vom Token-Emittent über den Betreiber einer Krypto-Börse bis zum Identitätsdienstleister.

Dem Kunden erleichtert die neue Transparenz die Suche nach geeigneten Partnern innerhalb der Token-Ökonomie, für Investoren schafft sie klare Rechtssicherheit. Das Vertrauen in den Markt wird damit zunehmen,

meint Stefan Rauti.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Bitcoin-Kurs bei 10.000 US-Dollar: Jetzt BTC kaufen?
Sponsored

Der Bitcoin-Kurs hat in der Nacht zum 09. Februar die 10.000 US-Dollar-Marke durchbrochen. Damit setzt die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ihren Aufwärtstrend fort. Lohnt es sich noch, BTC zu kaufen?

Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Blockchain, nicht Google: Wie AdEx das Anzeigengeschäft revolutioniert
Sponsored

Das Geschäft mit der Online-Werbung braucht eine Generalüberholung: Das Vertrauen der Verbraucher in die Marktführer Google und Facebook ist nach zahlreichen Datenskandalen nachhaltig erschüttert. Die eingeschränkte Kontrolle über die Verwendung ihrer persönlichen Daten bestärkt Nutzer in der Entscheidung, Werbung generell mittels Ad-Blocker aus ihrem Surferlebnis zu verbannen – zum Leidwesen der Werbetreibenden und der Verlage.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
UEFA kickt eine Million EM-Tickets auf die Blockchain
Unternehmen

Die UEFA hat den blockchainbasierten Verkauf von Tickets zur kommenden Europameisterschaft 2020 angepfiffen. Das mobile Bezahlsystem soll den Verkauf von über einer Million Tickets abwickeln und Schwarzhändlern künftig das Wasser abgraben.

Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Aus dem Erdinneren zum Anlageinstrument
Unternehmen

Der russische Konzern Nornickel, eines der größten Metallförder-Unternehmen weltweit, hat die Genehmigung für die Einführung einer Tokenisierungsplattform von der russischen Zentralbank erhalten. Auf der Plattform sollen künftig sämtliche Bodenschätze als digitale Vermögenswerte abgebildet werden.

Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Bitcoin & Co.: Die Zeichen stehen auf Sturm
Kolumne

Das Bitcoin-Ökosystem ist in Aufruhr. Die Kurse am Krypto-Markt überschlagen sich, IOTA kämpft mit Sicherheitsproblemen und Kryptowährungen bahnen sich ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft. Die Lage am Mittwoch. 

Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Zweiter Exploit bei DeFi-Plattform bZx
Kommentar

Die erst vor wenigen Tagen angegriffene DeFi-Plattform wurde Opfer eines zweiten Angriffs. Wieder sind knapp 3.000 ETH entwendet worden. Was bedeutet das für DeFi?

Angesagt

Bären nehmen Bitcoin-Kurs ins Visier, Ethereum und Ripple konsolidieren
Invest

Die Bären drohen beim Bitcoin-Kurs wieder den Ton anzugeben, während der Ether-Kurs nach einer absehbaren Konsolidierung wieder Zeichen der Erholung zeigt. Unterdessen kämpft der XRP-Kurs. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Reale Ökonomie in virtuellen Welten
Altcoins

Darauf hat die Gaming-Welt gewartet: Enjin hat den Start der Entwicklungplattform für Spiele auf Ethereum bekannt gegeben. Entwickler können somit eigene Krypto-Assets generieren und in ihre virtuellen Welten integrieren.

Das Stuttgarter „Fort Knox für Bitcoin“ öffnet sich für Großkunden
Regulierung

Die blockcknox GmbH, eine Unternehmenstochter der Börse Stuttgart, verwahrt bereits seit Beginn letzten Jahres Bitcoin & Co. für Privatanleger. Nun will blocknox seine Dienstleistungen auch einem institutionellen Klientel anbieten – auch dank der regulatorischen Klarheit, die für Kryptoverwahrer in Deutschland seit dem 1. Januar dieses Jahres herrscht.

Ruin einer Bitcoin-Börse: „Der Weg zur Hölle ist mit Wohlwollen gepflastert“
Szene

FCoin belohnte seine Nutzer für ihre Aktivität mit dem börseneigenen FCoin Token. Doch das ging schief: Nun fehlen 7.000 bis 13.000 Bitcoin. Es scheiterte an technischem Misskalkül und dem vermeintlich vielversprechenden Transaction Mining.

Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bank Frick, Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz