Größte Bank der Ukraine unterstützt Bitcoin-Zahlungen

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
ukraine

Quelle: © stock, Fotolia

BTC10,508.88 $ -1.23%

Die größte Bank der Ukraine, die PrivatBank, ermöglicht dem Einzelhandel ab sofort auch Bitcoin Zahlungen zu akzeptieren. Einem Bericht des Magazins PSM7 zufolge werden die Zahlungen direkt in eine Fiat Währung umgetauscht und dem Konto des Empfängers gutgeschrieben.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

et die PrivatBank seinen Kunden ab sofort eine ideale Basis für den Empfang von Bitcoin-Überweisungen. Die Bekanntgabe der Bitcoin-Akzeptanz erfolgte durch die Leiterin der E-Commerce Abteilung Christina Karmazin in Kiev. Laut dem ukrainischen Payspace Magazin gelangten erste Informationen bereits bei der “Cross-border E-Commerce: The Import to Ukraine” an die Öffentlichkeit.

Im eigentlichen Sinne können die Kunden in Bitcoin zahlen und die Händler erhalten den Betrag in Hryvnis (Nationalwährung der Ukraine) oder in Euro.


Karmazin sagte:

“Wir haben die Tests bereits abgeschlossen und Mitarbeiter schauen derzeit, welche Kunden eine Integration der Bitcoin Zahlungen wünschen. Wir konzentrieren uns dabei nicht nur auf den ukrainischen Markt sondern auf den gesamten europäischen Markt.”

Der Bezahlprozess ist ähnlich wie bei allen anderen Zahlungsmethoden. Der Nutzer kann “Bitcoin” als Zahlungsmittel wählen, scannt einen QR Code und initiiert die Zahlung.  Um den Prozess abzurunden will die PrivatBank zudem noch den aktuellen Wechselkurs in Hryvnias und Euro einblenden.

Christina sagte zudem, dass die Privatbank bei der Nationalbank des Landes einen Antrag für die Integration von Bitcoin-Zahlungen eingereicht hat.

Bitcoin wird in der Ukraine zunehmend beliebter. Zuletzt berichtete CNN über die Verbreitung von Bitcoin-Automaten im Land.

BTC-Echo
Image Source: Fotolia


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany