Bakkt: Insider erwarten angeblich Launch von Bitcoin Futures im März

Quelle: Shutterstock.com

Bakkt: Insider erwarten angeblich Launch von Bitcoin Futures im März

Das Warten auf die Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt könnte im März ein Ende nehmen. Zumindest wenn man den Insider-Einschätzungen glaubt, die abascusjournal.com vorliegen. 

Nachdem der Launch der Bitcoin Future Exchange Bakkt bereits mehrere Male verschoben wurden, könnte dieser bereits im März erfolgen. Entsprechendes geht aus Insideraussagen hervor, die abscasuscjournal.com vorliegen sollen. Demnach behauptet eine „Person, die mit der Bakkt-Zulassungsprozess der CFTC [die zuständige US-Regulierungsbehörde] vertraut ist“:

Sie müssen verstehen, dass der Regulierungsprozess anders ist als jede vernünftige Geschäftspraxis, die die meisten von Ihnen anerkennen würden. Es ist lächerlich, wenn sie mich fragen. Aber es ist die Realität, mit der wir konfrontiert sind und in der wir operieren. Und verstehen Sie auch das: Die derzeitige Regierung ist unglaublich geschäfts- und innovationsfreundlich; dennoch ist dieser Prozess immer noch ein Fleischwolf. Ich bin sicher, dass Jeff (Sprecher) und Kelly (Loeffler) frustriert sind. Die meisten glaubten, dass eine Genehmigung Ende letzten Jahres erfolgt wäre. So oder so, hier sind wir, und eine Genehmigung steht unmittelbar bevor.

Tatsächlich warten Investoren nun schon seit geraumer Zeit auf die physisch hinterlegten Bitcoin-Terminkontrakte, die Bakkt anbieten möchte. Der letzte angepeilte Termin, der 24. Januar, wurde ohne die Nennung eines Ersatztermins verschoben. Als Grund nannte Bakkt-CEO Kelly Loeffler, dass man mehr Zeit für das Erproben neuer Prozesse benötige.

 „Alle Anzeichen deuten auf Mitte März hin“

Was die Bakkt außerdem benötigt: den Segen der Commodity Futures Trading Commission (CFTC). Wenn die CFTC-Zustimmung unter Dach und Fach ist, kann der Bitcoin-Future-Handel beginnen. Ein Bakkt-Investor der ersten Stunde zeigt sich abascusjournal gegenüber optimistisch, dass es Mitte März so weit sein wird:

In gewisser Weise haben die Verzögerungen dazu beigetragen, Kunden zu gewinnen, die bei der Markteinführung für Liquidität und Volumen sorgen werden. Das Bakkt-Team hat die Zeit sinnvoll genutzt und endlose Stunden damit verbracht, einige der größten Banken und Namen auf der Straße zu werben, um von Anfang an vertrauenswürdige Handelspartner zu sein. Alle Anzeichen deuten auf Mitte März für eine endgültige CFTC-Abnahme hin. Und für diejenigen da draußen, die davon gesprochen haben, dass Bakkt eine längere Zeit hinauszögert – das ist lächerlich. Werfen Sie einen genauen Blick auf den Lebenslauf von Jeff (Sprecher) und Kelly (Loeffler), sie sind nicht im Geschäft, um zu verlieren. Der Start erfolgt wenige Tage nach Abschluss der Genehmigung. Gibt es keinen erneuten Regierungs-Shutdown, kann man davon ausgehen, dass das im März passiert.

Die Informationen sind allerdings mit Vorsicht zu genießen – abscusjournal.com hat kein Impressum, der Artikel wurde unter dem Pseudonym „Rogue Trader“ verfasst.

Bakkt arbeitet nach Angaben von CEO Loeffler eng mit der CFTC zusammen. Unter anderem sollen Funktionen wie eine Versicherung für Bitcoin im Cold Storage dabei helfen, die regulatorischen Bedenken zu zerstreuen.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
Kolumne

Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
Bitcoin

Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen. Das Unternehmen arbeitet dafür mit dem BTC-Zahlungsdienstleister Bitpay zusammen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs und die Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Angesagt

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten. Kurz danach wird er in einem Workshop Interessierten seine Strategien der Chartanalyse erläutern. BTC-ECHO sprach mit dem bekannten Bitcoin-Trader über das Tradinggeschäft und die Einzigartigkeit von Bitcoin. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: