Bakkt: Insider erwarten angeblich Launch von Bitcoin Futures im März

Quelle: Shutterstock.com

Bakkt: Insider erwarten angeblich Launch von Bitcoin Futures im März

Das Warten auf die Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt könnte im März ein Ende nehmen. Zumindest wenn man den Insider-Einschätzungen glaubt, die abascusjournal.com vorliegen. 

Nachdem der Launch der Bitcoin Future Exchange Bakkt bereits mehrere Male verschoben wurden, könnte dieser bereits im März erfolgen. Entsprechendes geht aus Insideraussagen hervor, die abscasuscjournal.com vorliegen sollen. Demnach behauptet eine „Person, die mit der Bakkt-Zulassungsprozess der CFTC [die zuständige US-Regulierungsbehörde] vertraut ist“:

Sie müssen verstehen, dass der Regulierungsprozess anders ist als jede vernünftige Geschäftspraxis, die die meisten von Ihnen anerkennen würden. Es ist lächerlich, wenn sie mich fragen. Aber es ist die Realität, mit der wir konfrontiert sind und in der wir operieren. Und verstehen Sie auch das: Die derzeitige Regierung ist unglaublich geschäfts- und innovationsfreundlich; dennoch ist dieser Prozess immer noch ein Fleischwolf. Ich bin sicher, dass Jeff (Sprecher) und Kelly (Loeffler) frustriert sind. Die meisten glaubten, dass eine Genehmigung Ende letzten Jahres erfolgt wäre. So oder so, hier sind wir, und eine Genehmigung steht unmittelbar bevor.

Tatsächlich warten Investoren nun schon seit geraumer Zeit auf die physisch hinterlegten Bitcoin-Terminkontrakte, die Bakkt anbieten möchte. Der letzte angepeilte Termin, der 24. Januar, wurde ohne die Nennung eines Ersatztermins verschoben. Als Grund nannte Bakkt-CEO Kelly Loeffler, dass man mehr Zeit für das Erproben neuer Prozesse benötige.

 „Alle Anzeichen deuten auf Mitte März hin“

Was die Bakkt außerdem benötigt: den Segen der Commodity Futures Trading Commission (CFTC). Wenn die CFTC-Zustimmung unter Dach und Fach ist, kann der Bitcoin-Future-Handel beginnen. Ein Bakkt-Investor der ersten Stunde zeigt sich abascusjournal gegenüber optimistisch, dass es Mitte März so weit sein wird:

In gewisser Weise haben die Verzögerungen dazu beigetragen, Kunden zu gewinnen, die bei der Markteinführung für Liquidität und Volumen sorgen werden. Das Bakkt-Team hat die Zeit sinnvoll genutzt und endlose Stunden damit verbracht, einige der größten Banken und Namen auf der Straße zu werben, um von Anfang an vertrauenswürdige Handelspartner zu sein. Alle Anzeichen deuten auf Mitte März für eine endgültige CFTC-Abnahme hin. Und für diejenigen da draußen, die davon gesprochen haben, dass Bakkt eine längere Zeit hinauszögert – das ist lächerlich. Werfen Sie einen genauen Blick auf den Lebenslauf von Jeff (Sprecher) und Kelly (Loeffler), sie sind nicht im Geschäft, um zu verlieren. Der Start erfolgt wenige Tage nach Abschluss der Genehmigung. Gibt es keinen erneuten Regierungs-Shutdown, kann man davon ausgehen, dass das im März passiert.

Die Informationen sind allerdings mit Vorsicht zu genießen – abscusjournal.com hat kein Impressum, der Artikel wurde unter dem Pseudonym „Rogue Trader“ verfasst.

Lies auch:  CFTC bittet um Feedback – Kommen die ETH Futures?

Bakkt arbeitet nach Angaben von CEO Loeffler eng mit der CFTC zusammen. Unter anderem sollen Funktionen wie eine Versicherung für Bitcoin im Cold Storage dabei helfen, die regulatorischen Bedenken zu zerstreuen.

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
Bitcoin

John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Regulierung

Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige