Mögliche Auswirkungen des Winkelvoss ETF auf den Bitcoin-Kurs

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Water drop

Quelle: © jcomp - Fotolia.com

BTC10,773.81 $ -0.58%

Spekulationen über den möglichen Einfluss des Winkelvoss Bitcoin ETFs werden immer lauter. Wenn alles gut läuft, könnte der ETF der beiden Zwillinge schon bald genehmigt werden.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 10. Juli 2019 11:07 Uhr von Andre Winterberg

Nach knapp vier Jahren Wartezeit rückt die Deadline am 11. März immer näher. Hier wird sich die US-Börsenaufsichtsbehörde (US Securities and Exchange Commission) für ein finales „Ja“ oder „Nein“ zum Winkelvoss ETF aussprechen. Sollte sich alles zu Gunsten der digitalen Währung entwickeln, könnte das einen großen Effekt auf Bitcoin haben.


In einem Gespräch mit dem Wall Street Journal sagte Tarder Bobby Cho, dass der Markt auf eine solche Schwemme von Investoren stark reagieren wird. Der Analyst Spencer Bogart prophezeite bereits zuvor, dass ein ETF rund 300 Millionen US-Dollar frisches Kapital in das Bitcoin-System spülen würde.

Bobby Cho sagte:

„Der Markt würden es sicherlich spürbar merken, wenn autorisierte Marktteilnehmer versuchen sich ihre Anteile (300 Millionen US-Dollar) zu sichern, die 10 x größer ist als das tägliche Handelsvolumen.“

Dem Winkelvoss ETF wurde in der Vergangenheit und vor allem jetzt in der finalen Phase von Seiten der SEC sicherlich ausreichend Skepsis entgegengebracht.

Wenn es nach Spencer Bogart geht, hat der Winkelvoss ETF gerade einmal 25% Chancen auf Erfolg. Er persönlich sieht nur wenig Hoffnung auf ein „Go“ seitens der SEC.

Mögliche Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs

Die Erfinder des Fonds haben ihren bullishen Ton in den vergangenen Wochen noch einmal verstärkt. Im Dezember beschreiben sie Bitcoin als das ” potenziell das größte soziale Netzwerk“ zur Transaktion von Geldmitteln was es locker mit Gold aufnehmen kann oder es gar schlägt.

Mit der letztgenannten Ansicht sind stehen sie auch nicht alleine dar – Vinny Lingham sieht Bitcoin in den kommenden Jahren als nützlicheres Investitions-Werkzeug als Gold.

In Bezug auf den ETF gibt sich jedoch auch Bedenken über den Einfluss des ETF auf den Bitcoin-Kurs.

Cho, Bogart und andere Marktbeobachter verwiesen auf die Anfälligkeit des noch relativ kleinen Bitcoin-Marktes. Schon “marktübliche” Investitionen könnten den Markt mit jeder Transaktion ins Schwanken bringen und einer entsprechenden Volatilität aussetzen.

Die tatsächlichen Auswirkungen muss man jedoch abwarten, sollte der ETF genehmigt werden und sein ganzes Potential entfalten.

BTC-ECHO

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter