Australische Stadt plant einzigartiges Bitcoin Projekt

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Launceston Bitcoin
Teilen
BTC19,051.15 $ 3.21%

Dabei ist es wichtig, dass die Bürger auch die Möglichkeit erhalten ihre Steuern in Bitcoin zu zahlen. Mindestens zwei der insgesamt 12 Ratsmitglieder haben bereits ihre Unterstützung bekundet.

nt die weltweit größte lokale Bitcoin-Zone aufzubauen. Unterstützung von lokalen Unternehmen und der Regierung wurde für das Projekt “Launceston Launch” bereits angekündigt.


Die Organisatoren des Projekts sagen die tasmanische Stadt sei mit ihren 106.000 Einwohnern wie geschaffen für diesen Test. Der Plan ist es die Bitcoin Supply-Chain in verschiedenen Ebenen aufzuteilen. Nutzer sollen die Möglichkeit bekommen, Bitcoins zu erhalten und auszugeben. Es ist nicht geplant, dass Bitcoin generell wieder in die lokale Währung eingetauscht werden muss.

Dabei ist es wichtig, dass die Bürger auch die Möglichkeit erhalten ihre Steuern in Bitcoin zu zahlen. Mindestens zwei der insgesamt 12 Ratsmitglieder haben bereits ihre Unterstützung bekundet.

Der Projektleiter Adam Pulton hat bereits über das große Potential von Bitcoin gesprochen um die Stadt, die ansonsten nie in der internationalen Presse auftaucht, ins rechte Scheinwerferlicht zu rücken:

“Bitcoin ist eine Währung die bereits in allen entwickelten Ländern zum Einsatz kommt und in den letzten 12 Monaten mehr als 200 Milliarden US-Dollar bewegt hat. Es ist an der Zeit, dass Launceston auch seinen Anteil davon abbekommt.”

Dieses Projekt, gepaart mit weiteren Tourismus- und Real Estate-Projekten, plus einer social Media Kampagne könnte mehr wohlhabende Touristen in die Stadt locken die wiederum dazu ermuntert werden, Bitcoins auszugeben.

Das Launceston Launch Projekt soll am Ende ein geschlossenes System sein, das mit der Bitcoin Akzeptanz seitens der Händler startet und diese dann die Akzeptanz an weitere Händler in der Supply-Chain transportieren. Am Ende soll der Kreislauf innerhalb der Stadt bleiben, bis der Kostenvorteil realisiert wird.

Die Abwicklung der Bitcoin-Zahlungen und wenn nötig, die Umwandlung von Bitcoin in australische Dollar soll über den in Sydney ansässigen Bitcoin Zahlungsabwickler BitPOS laufen.

Premium Sponsoren haben bereits unterschrieben

Mindestens zwei Unternehmen haben bereits für ein “Gold Sponsorship” unterschrieben. Dazu gehört auch Dr. Roger Bernard, ein Chirurg der bereits seit Anfang 2013 Bitcoin studiert und beobachtet.

Bernard sagte:

“Ich bin ein großer Fan von dem Launceston Launch Projekt und das ist auch der Grund dafür, warum ich mich direkt für als Gold Sponsor eingetragen habe.”

Bitcoin könnte ihm zudem helfen, seinen Vertrieb von Hautpflegemitteln auf internationaler Ebene auszudehnen, so Bernard.

Wachsendes Interesse

Dale Dickins, ein bekennender Bitcoin Enthusiast und Dokumentarfilmer aus Melbourne plant zudem eine öffentliche Aufklärungskampagne. Parallel dazu sollen vier Bitcoin Automaten installiert werden deren Anzahl um Zuge des Projektes weiter ausgebaut wird.

Das Marketing wird in erster Line auf die weiblichen Konsumentinnen im Alter von 25-45 jahre ausgerichtet sein, denn diese Gruppe macht am meisten Gebrauch von ihren Smartphones und sie besucht die unterschiedlichsten Art von Geschäften.

Die ersten Reaktionen seitens der Geschäfte waren recht positiv, so Poulton. Auch wenn die allgemeine Aufmerksamkeit noch recht gering ist, so fangen die Geschäfte langsam an das Potential der Kosteneinsparung und die bequemen Vorteile der digitalen Währung zu erkennen, fügte Poulton hinzu.

Weltweit gibt es mehrere Locations, die ähnliche Projekte gestartet haben um Bitcoin weiter zu promoten. Dazu gehören Projekte in den Haag (NL), auf Bali (Indonesien), Jersey und auf der Isle of Man.

 

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Jon Southurst via CoinDesk

Image Source: australiafound.com

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter