Australien regelt Krypto-Besteuerung mit Gesetz

Quelle: Australien via Shutterstock

Australien regelt Krypto-Besteuerung mit Gesetz

Bisher war für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen in Australien eine doppelte Mehrwertsteuer fällig. Lauf einem Gesetzentwurf der australischen Regierung soll dieses Hindernis für den Krypto-Handel nun aufgehoben werden.

Bereits im Mai hatte BTC-ECHO darüber berichtet, dass die australische Regierung plant, die Steuerhürde zu senken. Nun scheint Aktivität in diesen Versuch zu kommen. In einer Stellungnahme mit dem vielversprechenden Titel „Removing the double taxation of digital currency“ spricht sich die Turnbull-Regierung dafür aus, das für den Haushalt 2017/18 gegebene Versprechen einzulösen. Mit dieser Aktion verspricht man sich einen weiteren Schritt in die Richtung, Australien zum globalen FinTech-Zentrum zu machen.

Elementarer Teil des neuen Gesetzes ist die Regelung, dass Australier künftig nur noch eine Steuer auf den Handel mit Kryptowährungen bezahlen müssen. Die Mehrwertsteuer, die bisher zum Zeitpunkt des Kaufes einer digitalen Währung entrichtet werden musste, entfällt demnach von nun an.

Damit seien Kryptowährungen jetzt auf dieselbe Art und Weise besteuert wie physisches Geld. Die neue Besteuerungsregelung ist rückwirkend ab dem 1. Juli 2017 gültig und liegt damit auf einer Linie mit den Ankündigungen der Regierung im Zuge des Haushaltes 2017/18.

Mit dem neuen Gesetz soll es den Bürgern einfacher gemacht werden, neue innovative digitale Währungen zu erwerben. Ebenso soll das Krypto-Geschäft in Australien belebt werden, in dem die Regierung die Möglichkeit sieht, Arbeitsplätze und Gehälter zu schaffen.

Dafür wolle die Turnbull-Regierung weiter eng mit Australiens FinTech-Branche zusammenarbeiten, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das sowohl international konkurrenzfähig ist als auch eine zentrale Rolle in der langfristigen Transformation der nationalen Wirtschaft spielen wird.

Lies auch:  Japan: Opposition fordert Steuererleichterungen für Krypto-Anleger

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

BitMEX schließt Québec und die USA von Services aus
BitMEX schließt Québec und die USA von Services aus
Regulierung

Die Krypto-Optionsbörse BitMEX bedient keine Kunden mehr in den USA und Québec.

China zwingt Blockchain-Unternehmen zur Offenlegung von Nutzerdaten
China zwingt Blockchain-Unternehmen zur Offenlegung von Nutzerdaten
Blockchain

Die Cyberspace Administration of China (CAC) hat neue Regelungen für Blockchain-Unternehmen veröffentlicht.

EU will europaweite Bitcoin-Regelung: Regulierungs-ECHO KW2
EU will europaweite Bitcoin-Regelung: Regulierungs-ECHO KW2
Krypto

In Russland kann die neue Legislaturperiode für einige Bewegung in der Bitcoin-Regulierung sorgen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.