Anzeige
Australien: Bitcoin-Mining mit Kohlestrom

Quelle: Gold bitcoin coin lies on coal. Mining bitcoins. Energy for mining cryptocurrency. via Shutterstock

Australien: Bitcoin-Mining mit Kohlestrom

Wer Bitcoin minen will, braucht aufgrund des hohen erforderlichen Verbrauchs einen guten Stromtarif. Daher stehen Mining-Farmen in der Regel in Ländern, die generell vergleichsweise günstigen Strom anbieten. Australien gehörte bislang nicht dazu. Nun soll dort ein kohlebetriebener „Mining-Komplex“ errichtet werden.

Die Tochtergesellschaft der in Sydney ansässigen IOT Group, IOT Blockchain, hat einen vorläufigen Vertrag mit der Royalti Blockchain Group unterzeichnet. Die Royalti Blockchain Group ist ein lizensierter Partner des australischen Mining-Hardware-Herstellers Bitfury. Im Zuge dieses Vorvertrags darf IOT Blockchain nun deren Produkte für die geplante Mining-Farm nutzen. Der Vertrag ist vorerst eine vorläufige Vereinbarung, sollte es aber zu einem Abschluss des Deals kommen, will IOT Blockchain in diesem Zuge einen „Blockchain-Anwendungskomplex“ errichten.

Billiger Kohlestrom gegen Bitcoin?

Aufgrund der hohen Stromkosten soll der „Komplex“ ein stillgelegtes Kohlekraftwerk 120 Meile nördlich von Sydney nutzen. Das Kraftwerk wurde 2001 erbaut und hat seinen Betrieb vor vier Jahren eingestellt. Sollte der geplante Deal zwischen IOT Blockchain und der Royalti Blockchain Group zustande kommen, könnte es wieder 20 Megawatt zu einem Preis von 11 Cent pro KWh erzeugen. Im Vergleich zu regulären Endverbraucherpreisen von 30 bis 45 Cent pro KWh, handelt es sich hier in jedem Fall um ein Schnäppchen.

Ob der Vertrag endgültig abschlossen werden kann, ist von mehreren Faktoren abhängig. So erklärte IOT Blockchain in der Ankündigung auf der ASX (Australian Securities Exchange):

„Anleger sollten beachten, dass die Absichtserklärung vorbehaltlich und abhängig von der Erfüllung oder dem Verzicht bestimmter Bedingungen ist, einschließlich der Fertigstellung des geplanten Erwerbs von Rechten, Titeln und Beteiligungen an dem Redbank-Kohlekraftwerk durch Hunter Energy zur absoluten Zufriedenheit von IOT … Wenn Hunter seine Akquisition nicht abschließt […] oder wenn unter der Absichtserklärung keine Konkurrenz auftritt […] wird die Transaktion […] nicht fortgesetzt.“

„Silicon Outback“

IOT hat große Pläne. Mit Ihrem „Blockchain-Anwendungskomplex“ wollen Sie die Türen für viele Unternehmen öffnen, die Australien als Mining-Standort bislang wegen der zu hohen Stromkosten gemieden haben. So erklärte Sean Neylon, der Geschäftsführer der IOT Group, in einem Interview mit dem The Sydney Morning Herald:

„Bei diesen aktuellen Preisen bietet ein Blockchain-Anwendungszentrum jenseits des öffentlichen Netzes eine günstigere Leistung. Es bietet das Potenzial, ein neues Silicon Valley in Australien zu schaffen.“

Unabhängig von den reinen Stromkosten ist vielen der Aspekt der Umweltbelastungen bei solchen Projekten ein Dorn im Auge. Der Stromlieferant Hunter Energy versucht jedoch zu beschwichtigen. So erforsche man nebenbei auch die Möglichkeiten von Solarenergie.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
Mining

Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

Nvidia erwartet Bullenmarkt für Kryptowährungen
Nvidia erwartet Bullenmarkt für Kryptowährungen
Mining

Aufbruchstimmung bei Nvidia: Der Grafikkartenhersteller blickt zuversichtlich in die Krypto-Zukunft und erwartet langfristig einen Bullenmarkt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain

    Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

    Angesagt

    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Invest

    Betrachtet man die Nachrichten- und Gefühlslage der Krypto-Szene, dürfte es längst schon keinen Krebsgang mehr geben.

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Eine kleines Projekt namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Anzeige
    ×