Augur und die Schwierigkeiten eines “Appcoin”

Quelle: Augur GitHub

Augur und die Schwierigkeiten eines “Appcoin”

Der Start der Kryptowährung von Augur fand keinen guten Start auf dem digitalen Markt.

Der Prognosemarkt welcher auf Ethereum basiert fasste letzte Woche gut Fuß. Sein Reputation Token (REP) wurde schnell auf bekannten Märkten wie Poloniex, Bittrex und Kraken gelilistet. Dennoch fiel der Marktwert dieses Tokens schnell nach der Markteinführung.

Seitdem haben einige Marktbeobachter ihre Bedenken geäußert, ob der Blockchain Token langfristig ein Überlebenspotenzial besitzt, und wie das Überlebenspotenzial von „Appcoins“ generell aussieht.

Der Token dient eigentlich als Anreiz für Nutzer des Prognosemarkts um verlässliche Berichte für die Augur Plattform über Geschehnisse aus der realen Welt anzustellen. Letztes Jahr sammelte Augur rund 5,3 Millionen $ im Verkauf seines REP Tokens. Die Plattform startete seine Beta im März, doch erst seit letzter Woche wenn sie frei zu handeln.

Diese Veröffentlichung ist ein interessanter Test des Appcoin Modells. Tokens werden über die Blockchain ausgegeben, um die Akzeptanz anzutreiben und ein Mittel anzubieten welches das Projekt unterstützt. Während Befürworter dieses Modell als neues Mittel sehen um finanzielle Unterstützung für Startups zu generieren und Fahrt aufzunehmen, sehen Kritiker Appcoins eher als “homöopathisches” Mittel mit einem neuen Namen.

Wie Trader das sehen ist zurzeit unklar, aber Augur bietet bereits einige Daten an.

Der Preis eines REP Tokens stieg nach der Markteinführung stark an, fiel aber um 52 % nach einem Opening von 13 $ am 4. Oktober auf 6 $ am 6. Oktober. REP wird zurzeit für ungefähr 5,6 $ auf coinmarketcap listet.

Neben diesen starken Abfall, äußerte Petar Zivkovski vom Whaleclub seine Bedenken darüber es diejenigen am meisten profitiert haben, welche hier früh zugeschlagen haben.

Er erklärte CoinDesk:

“[REP] hat Akkumulatoren, seinem Gründungsteam, den frühen Käufern bisher mehr Belohnung entgegengebracht, als es jetzt für irgendjemanden möglich wäre der sich Tokens kauft.“

Erste Bewegungen

Die digitale Währung nahm schnell seinen Platz in den Top Zehn der Kryptowährungen gemessen am Marktkapital ein. Laut coinmarketcap ist sie zur Zeit immer noch die achtgrößte Währung.

Zwar misst der Token eine Marktkapitalisierung von 62 Millionen $ zurzeit, aber dies ist bereits ein weiterer Abstieg vom All-Time High von 119,7 Million $ am 5. Oktober.

Der größte Teil des Handels dieser Währung fand auf Poloniex statt. Zivkovski betonte dabei das das erste REP/BTC Volumen ist durch diese Börse ging hauptsächlich ein Verkaufsvolumen war. Seiner Annahme nach war die erste Phase ein Handel von “frühen Akkumulatoren… Bitte versucht haben ihre REP zu [bitcoin] zu liquidieren”.

Arthur Hayes von BitMEX argumentierte aber damit, dass der Niedergang seit der Veröffentlichung im ganzen aber allen Erfolg war. Der Preis bleibt jetzt über dem Preis welcher noch von frühen Unterstützern letzten Herbst gezahlt wurde.

“ Ich würde nicht sagen dass uns dies zurückgeworfen hat“, sagte er CoinDesk. “Trocken wird immer noch gut über dem ICO als gehandelt.“

Blick in die Zukunft

Was ab jetzt mit dem REP Token passiert hängt hauptsächlich von zwei Faktoren ab: Akzeptanz und Prüfung der regulierenden Behörden.

Einige argumentieren damit das Augur möglicherweise durch schwere regulatorische Wasser fährt und somit ein ähnliches Schicksal wie Intrade erfährt. Der Prognosemarkt wurde im Frühjahr 2013 unter Druck der US-Regierung geschlossen.

“Jeder Prognose Markt der Erfolg hat, zieht mit Wahrscheinlichkeit nicht-willkommene und möglicherweise fatale behördliche Aufsicht an, welche sich hauptsächlich auf Sportwetten beziehen“, sagte Eliosoff.

Doch selbst wenn die Plattform es schafft durch diese behördlichen Risiken durch sein dezentrales Management erhalten zu bleiben, sieht er Schwierigkeiten die Nutzer für lange Zeit zu halten. Augur entschied sich Ether überholen zu wollen – die Kryptowährung des Ethereum Netzwerks. All dies könnte zusammen mit dem Start seines eigenen Appcoins langfristigen Schwierigkeiten führen.

“ Für mich ist das genau die Beschreibung dieser Situation“, erklärte er CoinDesk.

Zumindest ein Analyst des Marktes fand eine alternative Perspektive zur Markteinführung. Er legte nahe dass der REP Augen nicht die letzte ethereum-basierte Appcoin sein wird.

“REP der erste große Ethereum Subtoken Aufmerksamkeit von verschiedenen Börsen auf sich zieht Anführungszeichen, betonte Olaf Carlson-Wee, und ist des Digital Asset Hedgefonds Polychain Capital. Fügte hinzu:

“Er wird nicht der letzte sein.“

BTC-ECHO
Englische Originalfassung von Charles Bovaird

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain-Kurse starten an kalifornischen Universitäten
Blockchain-Kurse starten an kalifornischen Universitäten
Blockchain

Mouse Belt kooperiert mit drei kalifornischen Universitäten, um der hohen Nachfrage nach Blockchain-Kursen entgegenzuwirken. Neben einer Spende von 500.000 US-Dollar werden auch weitere Blockchain-Projekte finanziell gefördert. Die kalifornischen Unis streben danach, eine treibende Kraft in der Blockchain-Ausbildung zu werden.

Blockchain-Plattform für Kleinkredite in Sierra Leone
Blockchain-Plattform für Kleinkredite in Sierra Leone
Blockchain

Das Nonprofit-Unternehmen Kiva startet nun eine Blockchain-Plattform für die Kredit-Bonitätsprüfungen in dem afrikanischen Sierra Leone. Kiva, das in San Francisco ansässige gemeinnützige Unternehmen, könnte so die Kreditvergabe in Sierra Leone nachhaltig effektiver gestalten. Die Regierung des Landes arbeitet bei diesem Projekt eng mit Kiva zusammen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Wissen

In diesem und weiteren Reports möchten wir einen genaueren Blick auf die Bitcoin-Blockchain und die generelle Kursentwicklung werfen. Wir schauen dabei diesmal auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV.

Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den klassischen Märkten ist weiterhin minimal. Ebenso ist die Volatilität auf Werte gesunken, die der Bitcoin-Kurs seit über einem Monat nicht mehr gesehen hat. Dies wird von einer akzeptablen positiven Performance begleitet, die jedoch aktuell nicht die von Gold schlagen kann.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Neues bei IOTA, Bitcoin-Akzeptanz in Österreich und ein neuer Satoshi Nakamoto: der BTC-ECHO-Newsflash.

NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
Altcoins

Die größte Veranstaltung der Blockchain Week in Berlin war der Web3 Summit. Hier versammelt sich die globale Tech-Elite und mit ihr die CEOs und CTOs der Blockchain-Szene. Auch der prominente Blockchain-Unternehmer Da Hongfei, Gründer und CEO der NEO-Plattform, war vor Ort. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit ihm über seine Plattform und die größten Hürden der Krypto-Ökonomie gesprochen.

Angesagt

Bitcoin im Kampf gegen die Inflation: Venezolanische Kaufhauskette Traki will BTC akzeptieren
Bitcoin

Die venezolanische Kaufhauskette Traki will künftig neben Bitcoin und Ether einen breiten Katalog an Kryptowährungen akzeptieren. Dabei helfen soll das Bezahlsystem XPOS des Singapurer Krypto-Start-ups Pundi X. Mit der jüngsten Kooperation will Traki dem Wertverfall des Bolivars trotzen und die Beliebtheit von Bitcoin & Co. für sich nutzen.

Bitcoin-Scam? GGMT & Eldo Coin mahnen zur Vorsicht
Szene

Die österreichische GGMT wirbt damit, „das größte Geschäft aller Zeiten“ zu ermöglichen. Ein fragwürdiger Bitcoin-Abkömmling namens Eldo Coin sowie Versprechen von passivem Einkommen lassen jedoch erhebliche Zweifel am Projekt aufkommen. 

Überhitzte Amazon Server verursachen absurd niedrige Bitcoin-Kurse
Märkte

Den Betreibern einiger asiatischer Bitcoin-Börsen dürfte heute Morgen das Herz in die Hose gerutscht sein: Ausgefallene Server von Amazon Web Services (AWS), dem Cloud-Dienst von Amazon, sorgten zeitweise für hahnebüchene Krypto-Kurse. Durch die Störung gelang es einigen Tradern, BTC für weniger als einen US-Dollar zu kaufen. 

Blockchain-Kurse starten an kalifornischen Universitäten
Blockchain

Mouse Belt kooperiert mit drei kalifornischen Universitäten, um der hohen Nachfrage nach Blockchain-Kursen entgegenzuwirken. Neben einer Spende von 500.000 US-Dollar werden auch weitere Blockchain-Projekte finanziell gefördert. Die kalifornischen Unis streben danach, eine treibende Kraft in der Blockchain-Ausbildung zu werden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: