Anzeige
Bitcoin-Kurs nimmt die 4.000 US-Dollar, IOTA steigt um 5 Prozent

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs nimmt die 4.000 US-Dollar, IOTA steigt um 5 Prozent

Der Bitcoin-Kurs konnte am 20. Dezember wieder die 4.000-US-Dollar-Hürde überwinden. Damit stellt sich die Frage: Ist die Korrektur überwunden oder befinden wir uns in einer Bullenfalle? Die Lage am Krypto-Markt.

Der Bitcoin-Kurs knackt die 4.000-US-Dollar-Marke. Was beim letzten Mal zu Haareraufen und Panikverkäufen führte, lässt aktuell Hoffnung aufkommen. Mit gut sieben Prozent Plus in den letzten 24 Stunden konnte sich der Bitcoin-Kurs damit etwas erholen.

Auch bei IOTA sieht es wieder etwas besser aus. Der Token für das Internet of Things konnte in den letzten 24 Stunden gut fünf Prozent zulegen. Der Kurs für einen Token liegt derzeit bei 0,30 US-Dollar.

Die größten Gewinne konnte in den letzten 24 Stunden das Stratis-Projekt einstreichen. Mit insgesamt 45 Prozent Gewinn liegt der Strat-Kurs bei aktuell 1,50 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs: Nehmen die Bullen Anlauf für die Falle?

Nun stellt sich die Frage, ob es sich beim aktuellen Aufbäumen nur um ein Zucken handelt oder ob der Boden für Bitcoin & Co. erreicht ist. Auf fundamental-technologischer Seite jedenfalls sieht es gut aus. Binance und andere Börsen bereiten sich nach wie vor auf institutionelle Investoren vor. Auch das gesamte Ökosystem scheint derweil an Reife zu gewinnen – die Entwicklungen im Bereich Lightning Network sprechen für sich.

Die technische Seite: Widerstand gehalten

Auch aus technischer Sicht lässt sich beim Bitcoin-Kurs Hoffnung finden. So hat der Unterstützungsbereich zwischen 3.132 und 3.303 US-Dollar gehalten. Das Jahrestief von 3.159 US-Dollar kündigte einen Aufschwung an und hat außerdem einen Einstieg geboten, für all jene die Long gehen. Auch der Widerstand von 3.655 US-Dollar scheint überboten worden zu sein. Wenn die aktuelle Hürde bei 3.929 US-Dollar länger gehalten wird, haben wir erstmal Luft nach oben. Die Kursanalyse im Detail findet ihr hier.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
Bitcoin

Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain

    Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

    Angesagt

    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Invest

    Betrachtet man die Nachrichten- und Gefühlslage der Krypto-Szene, dürfte es längst schon keinen Krebsgang mehr geben.

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Eine kleines Projekt namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Anzeige
    ×