Bitcoin-Kurs nimmt die 4.000 US-Dollar, IOTA steigt um 5 Prozent

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs nimmt die 4.000 US-Dollar, IOTA steigt um 5 Prozent

Der Bitcoin-Kurs konnte am 20. Dezember wieder die 4.000-US-Dollar-Hürde überwinden. Damit stellt sich die Frage: Ist die Korrektur überwunden oder befinden wir uns in einer Bullenfalle? Die Lage am Krypto-Markt.

Der Bitcoin-Kurs knackt die 4.000-US-Dollar-Marke. Was beim letzten Mal zu Haareraufen und Panikverkäufen führte, lässt aktuell Hoffnung aufkommen. Mit gut sieben Prozent Plus in den letzten 24 Stunden konnte sich der Bitcoin-Kurs damit etwas erholen.

Auch bei IOTA sieht es wieder etwas besser aus. Der Token für das Internet of Things konnte in den letzten 24 Stunden gut fünf Prozent zulegen. Der Kurs für einen Token liegt derzeit bei 0,30 US-Dollar.

Die größten Gewinne konnte in den letzten 24 Stunden das Stratis-Projekt einstreichen. Mit insgesamt 45 Prozent Gewinn liegt der Strat-Kurs bei aktuell 1,50 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs: Nehmen die Bullen Anlauf für die Falle?

Nun stellt sich die Frage, ob es sich beim aktuellen Aufbäumen nur um ein Zucken handelt oder ob der Boden für Bitcoin & Co. erreicht ist. Auf fundamental-technologischer Seite jedenfalls sieht es gut aus. Binance und andere Börsen bereiten sich nach wie vor auf institutionelle Investoren vor. Auch das gesamte Ökosystem scheint derweil an Reife zu gewinnen – die Entwicklungen im Bereich Lightning Network sprechen für sich.

Die technische Seite: Widerstand gehalten

Auch aus technischer Sicht lässt sich beim Bitcoin-Kurs Hoffnung finden. So hat der Unterstützungsbereich zwischen 3.132 und 3.303 US-Dollar gehalten. Das Jahrestief von 3.159 US-Dollar kündigte einen Aufschwung an und hat außerdem einen Einstieg geboten, für all jene die Long gehen. Auch der Widerstand von 3.655 US-Dollar scheint überboten worden zu sein. Wenn die aktuelle Hürde bei 3.929 US-Dollar länger gehalten wird, haben wir erstmal Luft nach oben. Die Kursanalyse im Detail findet ihr hier.

Lies auch:  Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW02 – Wann startet die nächste Aufwärtsbewegung?

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Bitcoin

BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Bitcoin

Im Zuge des Bärenmarktes mehren sich die Berichte über notgedrungene Abschaltungen von Minern.

Podcast: Die Bitcoin Forks unter der Lupe
Podcast: Die Bitcoin Forks unter der Lupe
Bitcoin

In den letzten Jahren geschahen öfter Hard Forks im Bitcoin-Universum.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.