asfinag, ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain

ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain

Die österreichische Autobahngesellschaft ASFINAG emittiert einen Schuldschein über eine Blockchain. Die Emission ist über eine Plattform erfolgt, welche die österreichische Erste Group in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen d-fine entwickelt hat.

Die Autobahngesellschaft will neue Maßstäbe in Sachen Blockchain-Einsatz im Finanzwesen setzen. Mit der Ausgabe eines Schuldscheins im Volumen über 20 Millionen Euro will sich das österreichische Privatunternehmen vor der Konkurrenz positionieren. Die Kapitalmarktemission sei über eine Plattform erfolgt, die maßgeblich von einer internen Arbeitsgruppe der österreichischen Erste Group entwickelt worden ist.

Da der Schuldschein gänzlich auf einer Blockchain digitalisiert wurde, kam der gesamte Prozess erstmalig ohne Papier aus. Folglich musste ASFINAG den zeichnenden Unternehmen keine Ausfertigung des Vertrags auf Papier aushändigen.

Zeichner sind drei österreichische Banken und Versicherer: die Wiener Städtische Versicherung, die Donau Versicherung und die Hypo Vorarlberg.

Deutsche Unterstützung bei der Entwicklung

Beratend tätig war dabei auch das Frankfurter Consulting-Unternehmen d-fine. In einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, heißt es, die Plattform basiere auf der Blockchain-Technologie Hyperledger Fabric von Linux. Dazu d-fine:

„Diese Technologie [Hyperledger Fabric] erlaubt es, Geschäftslogik (Chaincode) und Datenhaltung (Ledger) auf die ausgewählten Teilnehmer des Business-Netzwerks sicher zu verteilen und derart zu synchronisieren, dass die Authentizität und Integrität der Daten garantiert ist.“


asfinag, ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Von der entwickelten Plattform verspricht sich die Beratungsfirma eine effizientere Abwicklung von Finanzprodukten insgesamt. Gegenüber BTC-ECHO sagte Matthias Hirtschulz, Senior Manger von d-fine:

„Blockchain-Technologie richtig angewandt setzt an Prozessen und und Geschäftsmodellen an und ermöglicht so eine Qualität der Digitalisierung. Der Austausch von verlässlichen und transparenten Informationen und das Schließen von rechtssicheren digitalen Verträgen innerhalb von Sekunden führt zu skalierbaren Prozessen und konkreten Kundennutzen.“

D-fine ist eigenen Angaben zufolge ein Beratungsunternehmen mit Fokus auf analytische, quantitative und technologische Herausforderungen in allen Wirtschaftszweigen.

Private Autobahnen als Geschäftsmodell

Die ASFINAG verwaltet und finanziert das österreichische Autobahnnetz. Da dieses gänzlich in privater Hand ist, fördert der österreichische Staat den Ausbau der Autobahnen nicht durch öffentliche Gelder. Die Finanzierung erfolgt, neben der Erhebung der klassischen Maut, auch durch Anleihen am Kapitalmarkt.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

asfinag, ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain
IBM will mit neuer Blockchain-Plattform den Anschluss zum Arbeitsmarkt erleichtern
Blockchain

IBM entwickelt eine blockchainbasierte Plattform, um Zertifikate und Qualifikationen von Arbeitnehmern zu speichern. Dadurch lassen sich Bewerbungsverfahren für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zukünftig optimieren. Zudem können Weiterbildungen gezielt eingesetzt und anerkannt werden, um den Fachkräftemangel vieler Branchen aufzufangen.

asfinag, ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain
Blockchain wird in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar
Blockchain

Über die Blockchain-Technologie haben wir nun schon mehr als einmal berichtet. Auch im Zusammenhang mit dem Tracking von Produkten hat die Blockchain schon viele Fans gefunden. Zu den getrackten Produkten gehört nicht nur die weltweit bekannte Brause Coca Cola. Sondern auch Tulpen, Wein und Ähnliches ist bereits virtuell über die Blockchain gelaufen. Jetzt kommt auch verifiziertes Rindfleisch aus den USA nach Japan – klar, mit der Blockchain!

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

asfinag, ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain
Bitcoin-Dominanz wird weiter ansteigen – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 2)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

asfinag, ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

asfinag, ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

asfinag, ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Angesagt

Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.