ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain

ASFINAG und Erste Group emittieren Schuldschein über eine Blockchain

Die österreichische Autobahngesellschaft ASFINAG emittiert einen Schuldschein über eine Blockchain. Die Emission ist über eine Plattform erfolgt, welche die österreichische Erste Group in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen d-fine entwickelt hat.

Die Autobahngesellschaft will neue Maßstäbe in Sachen Blockchain-Einsatz im Finanzwesen setzen. Mit der Ausgabe eines Schuldscheins im Volumen über 20 Millionen Euro will sich das österreichische Privatunternehmen vor der Konkurrenz positionieren. Die Kapitalmarktemission sei über eine Plattform erfolgt, die maßgeblich von einer internen Arbeitsgruppe der österreichischen Erste Group entwickelt worden ist.

Da der Schuldschein gänzlich auf einer Blockchain digitalisiert wurde, kam der gesamte Prozess erstmalig ohne Papier aus. Folglich musste ASFINAG den zeichnenden Unternehmen keine Ausfertigung des Vertrags auf Papier aushändigen.

Zeichner sind drei österreichische Banken und Versicherer: die Wiener Städtische Versicherung, die Donau Versicherung und die Hypo Vorarlberg.

Deutsche Unterstützung bei der Entwicklung

Beratend tätig war dabei auch das Frankfurter Consulting-Unternehmen d-fine. In einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, heißt es, die Plattform basiere auf der Blockchain-Technologie Hyperledger Fabric von Linux. Dazu d-fine:

„Diese Technologie [Hyperledger Fabric] erlaubt es, Geschäftslogik (Chaincode) und Datenhaltung (Ledger) auf die ausgewählten Teilnehmer des Business-Netzwerks sicher zu verteilen und derart zu synchronisieren, dass die Authentizität und Integrität der Daten garantiert ist.“

Von der entwickelten Plattform verspricht sich die Beratungsfirma eine effizientere Abwicklung von Finanzprodukten insgesamt. Gegenüber BTC-ECHO sagte Matthias Hirtschulz, Senior Manger von d-fine:

„Blockchain-Technologie richtig angewandt setzt an Prozessen und und Geschäftsmodellen an und ermöglicht so eine Qualität der Digitalisierung. Der Austausch von verlässlichen und transparenten Informationen und das Schließen von rechtssicheren digitalen Verträgen innerhalb von Sekunden führt zu skalierbaren Prozessen und konkreten Kundennutzen.“

D-fine ist eigenen Angaben zufolge ein Beratungsunternehmen mit Fokus auf analytische, quantitative und technologische Herausforderungen in allen Wirtschaftszweigen.

Private Autobahnen als Geschäftsmodell

Die ASFINAG verwaltet und finanziert das österreichische Autobahnnetz. Da dieses gänzlich in privater Hand ist, fördert der österreichische Staat den Ausbau der Autobahnen nicht durch öffentliche Gelder. Die Finanzierung erfolgt, neben der Erhebung der klassischen Maut, auch durch Anleihen am Kapitalmarkt.

BTC-ECHO

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Steem.DAO kommt am 27. August – Steemit plant umfangreiche Updates
Steem.DAO kommt am 27. August – Steemit plant umfangreiche Updates
Blockchain

Die dezentrale Social-Media-Plattform Steemit will am 27. August eine Hard Fork vollziehen. Die Ziele sind ehrgeizig: Steemit will mit dem Update eine dezentrale Organisation, also eine sogenannte DAO, etablieren. Es ist bereits die 21. Hard Fork für Steemit.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Angesagt

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!