Kanada-Studie: Bitcoin eher Investment als Tauschmittel

Ninett Rosenfeld

von Ninett Rosenfeld

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Ninett Rosenfeld

Ninett Rosenfeld hat Technikkommunikation im Bachelor studiert und vor kurzem ihren Master in Audiokommunikation und -technologie erfolgreich abgeschlossen. Jetzt springt sie auf den Zug Digitalisierung und Gesellschaft auf und widmet sich intensiv den Themen Blockchain und Krypotowährung.

Quelle: Canada flag on a background of a growing arrow up and people with children holding hands. Demographic growth of the country, tourists, refugees, immigrants via Shutterstock

Teilen
BTC49,868.00 $ -2.26%

Im Juli veröffentlichte die Bank of Canada eine Studie zur Nutzung von Bitcoin in Kanada. Die Studie wurde vom 12. bis 15. Dezember 2017 durchgeführt und basiert auf der Umfrage Bitcoin Omnibus Survey (BTCOS) von 2016.

2016 führte die Bank of Canada erstmalig eine Studie zur Entwicklung der Nutzung von Kryptowährung durch. In zwei Durchgängen stellten die Forscher Fragen zum Besitz von Bitcoin sowie dem öffentlichen Bewusstsein für die Kryptowährung. Durch die steigende Popularität von Kryptowährungen im Jahr 2017 führte die Bank eine erneute Studie durch. Ziel war vor allem, den Einfluss des Bitcoin auf den Finanzmarkt zu messen.

kryptokompass

Mit Staking passives Einkommen generieren - Die Top Staking Coins

Wir sagen den Negativzinsen den Kampf an!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass der Bekanntheitsgrad des Bitcoin von 2016 zu 2017 rasant gestiegen ist. Waren es 2016 noch 65 Prozent der Studienteilnehmer, die die digitale Währung kannten, stiegt der Anteil 2017 auf 85 Prozent. Zudem erhöhte sich innerhalb eines Jahres die Anzahl der Bitcoin-Nutzer von 2,9 Prozent auf 5,0 Prozent.

Veränderte Gründe für den Besitz von Kryptowährungen

Die Gründe für den Besitz von Bitcoin lagen 2016 vor allem in den Transaktionsvorteilen und im Interesse an der neuen Technologie. Nur 12 Prozent der Studienteilnehmer sahen im Besitz der digitalen Währung eine Investition. Im Gegensatz dazu nannten 58 Prozent der Studienteilnehmer von 2017 die Investition als Hauptgrund für den Besitz von Bitcoin. Als zweiter Grund wurde „Meine Freunde besitzen Bitcoin“ von 12 Prozent der Teilnehmer genannt. Transaktionsvorteile und das Interesse an neuen Technologien lag hingegen nur bei 10 Prozent.

Innerhalb eines Jahres wechseln damit die Beweggründe für den Besitz von Bitcoin als Transaktionsmittel (39 zu 10 Prozent) hin zur Nutzung als Anlage (12 zu 58 Prozent).

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Anstieg des Interesses für Bitcoin innerhalb der Gesellschaft

Die Ergebnisse der Studie von 2017 zeigen, dass das Interesse an Bitcoin über alle demografischen Gruppen hinweg gestiegen ist. Vor allem die Bewohner von British Columbia (93 Prozent) und Kanadier mit einem Einkommen von mehr als 70.000 kanadischen Dollar (92 Prozent), zeigen ein größeres Bewusstsein. Quebec verzeichnet innerhalb eines Jahres den größten Anstieg, von 49 Prozent auf 77 Prozent.

Den stärksten Zuwachs an Bitcoin-Nutzern verzeichnen weiterhin die 18- bis 24-Jährigen. Interessant ist der Anstieg der Nutzung von Bitcoin in der Altersgruppe von 45 bis 54 Jahren. Die Zahl der Nutzung nahm um 2,6 Prozentpunkte zu.

Zudem kennen sich die Bitcoinbesitzer im Vergleich zu 2016 besser aus. Jedoch zeigt die Studie, dass es im Hinblick auf Kenntnisse zur Sicherheit von Bitcoin Nachholbedarf gibt. Nur 13 Prozent der Bitcoinbesitzer und lediglich 3 Prozent der Befragten, die keine Bitcoin besitzen, konnten die Frage zur Sicherheit von Bitcoin richtig beantworten.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass sich die Gründe für die Nutzung des Bitcoins verändern. Wie diese Dynamik und das steigende Bewusstsein für Kryptowährungen in Zukunft das Finanzsystem beeinflussen, bleibt abzuwarten. Als Anlage scheint der Besitz von Bitcoin jedoch weiterhin sehr attraktiv.

BTC-ECHO

Ethereum kaufen: schnell und einfach erklärt

Du willst Ethereum kaufen, weißt aber nicht wie? Wir helfen dir bei der Wahl des für dich am besten geeigneten Anbieters und erklären dir, worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY