Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung
Amazon, Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung

Quelle: Image of an Amazon packages via Shutterstock

Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung

Amazon Web Service (AWS), der Cloud-Computing-Anbieter des Online-Versandhändlers Amazon, bietet jetzt eine Blockchain-As-A-Service-Anwendung (BAAS) an. Dafür arbeitet AWS mit den Blockchain-Entwicklern von ConsenSys zusammen. Blockchain-Lösungen werden somit immer beliebter im Dienstleistungssektor.

Die Blockchain-Technologie und ihre Anwendungsmöglichkeiten gewinnen bei Technologieunternehmen mehr und mehr Aufmerksamkeit. Als eines der letzten großen Unternehmen springt nun Amazon auf den Zug auf, in dem bereits die Konkurrenten von Microsoft, IBM und SAP sitzen. Bereits im Dezember letzten Jahres hatte man eine vorsichtige Annäherung gewagt, indem man die R3-Plattform Corda mit dem Netzwerk des Amazon Web Services integrierte.

Nun geht man bei Amazon noch einen Schritt weiter und bietet den Kunden von AWS einen eigenen Blockchain-As-A-Service-Dienst an. Die Blockchain-Lösung wurde in Zusammenarbeit mit ConsenSys entwickelt, die die Infrastruktur dafür bereitstellten.

Die Kaleido-Plattform von ConsenSys?

Das Ziel des Blockchain-Unternehmens ConsenSys ist es, Software-Dienste zu entwickeln, die dezentrale Anwendungen global verfügbar machen. Dazu nutzen die Entwickler die Möglichkeiten der Ethereum-Blockchain. Für AWS wurde die All-in-One-Blockchain-Plattform Kaleido bereitgestellt. Kaleido soll den gewerblichen Gebrauch der Blockchain beschleunigen und vereinfachen.


Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Kaleido stellt ein privates Netzwerk dar, das alle Vorteile der zugrunde liegenden Blockchain-Technologie mitbringt und gleichzeitig die erforderliche Sicherheit und Leistung gewährleistet. Sie ist direkt auf das Ethereum-Mainnet aufgesetzt. So wird die Blockchain für Kunden einfacher zugänglich. Zudem wird es generell einfacher, Blockchain-Lösungen sicher mit AWS-Diensten zu verbinden.

Erleben wir jetzt noch mehr Blockchain-Adaptionen?

Das Modell von Amazon Web Service dient nicht nur dem Use-Case, kundenorientiert schnellere und einfachere Dienste anzubieten. Amazon möchte sich damit auch zu einem Promoter der Blockchain-Technologie aufschwingen und mit gutem Beispiel vorangehen. So will man zwar auch, dass die Kunden von den bereitgestellten Diensten profitieren, als Nebeneffekt will man jedoch darüber hinaus auch das Bewusstsein der Menschen für den Nutzen der Technologie schärfen. Es ist also spannend zu sehen, ob und wie diese Bemühungen fruchten werden.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Amazon, Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung
Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

Amazon, Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung
Buchgeld-Tokenisierung: Neuer Wind im Geldsegment
Unternehmen

Algorand und Monerium arbeiten gemeinsam an der Tokenisierung von Buchgeld. Das gaben die beiden Unternehmen jüngst in einer Pressemitteilung bekannt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Amazon, Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung
Deloitte-Bericht zeigt ein halbes Dutzend Herausfordeungen für Libra auf
Insights

Facebooks Libra-Projekt schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem der Coin schon das Licht der Finanzwelt hätte erblicken wollen, haben Regulierungsbehörden dies zu verhindern gewusst. Wie es um die Chancen des scheinbar in Scherben liegenden Projekts bestellt ist, diskutiert ein aktueller Bericht von Deloitte.

Amazon, Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung
Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Ethereum

Während viele Beobachter Bitcoin für das Zugpferd am Krypto-Markt halten, hat es sich herausgestellt, dass es Ether (ETH) ist. Zumindest in Sachen Korrelation. Das geht aus einer aktuellen Studie der Krypto-Exchange Binance hervor.

Amazon, Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung
Mit Kryptowährungen Gutes tun: Spenden für Buschfeuer in Australien
Funding

30 Tote und rund eine Milliarde verendete Tiere – so die erschütternde Bilanz der jüngsten Waldbrände in Australien. Die verheerenden Großfeuer hinterließen unzählige Opfer, die jetzt vor dem Nichts stehen. Einige der Hilfsorganisationen akzeptieren auch Spenden in Bitcoin & Co. Ein wunderbares Beispiel für die Adaption von Kryptowährungen – und leider auch eine Gelegenheit für Cyberkriminalität.

Amazon, Amazon Web Service erarbeitet Blockchain-Lösung
Silicon Valley Coin fördert die Big Techs der Zukunft
STO

Das Silicon Valley ist die Geburtsstätte gigantischer Technologieunternehmen à la Apple, Facebook und Google. Um den neuen Big Techs von morgen auf die Beine zu helfen, hat Andra Capital den Silicon Valley Coin entwickelt, mit dem Anleger in aufblühende Start-ups investieren können.

Angesagt

Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

Verbrennt Binance willkürlich BNB-Token?
Altcoins

Krypto-Börse Binance hat im vergangenen Jahr Korrekturen am White Paper vorgenommen und verbrennt seitdem BNB Coins. Die Zahlen aus dem letzten Quartal 2019 werfen jedoch einige Fragen auf.

Buchgeld-Tokenisierung: Neuer Wind im Geldsegment
Unternehmen

Algorand und Monerium arbeiten gemeinsam an der Tokenisierung von Buchgeld. Das gaben die beiden Unternehmen jüngst in einer Pressemitteilung bekannt.

Blitzschnell Richtung Mainstream
Szene

Square Crypto arbeitet derzeit an einem Entwickler-Tool-Kit für das Bitcoin-Lightning-Netzwerk. Dieses soll es Entwicklern vereinfachen, die Second-Layer-Lösung für Bitcoin zu integrieren.