Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher

Quelle: Shutterstock

Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 246 Milliarden US-Dollar. Alle Kryptowährungen der Top 10 konnten Kursanstiege vorweisen. Bei Ethereum, Binance Coin und Stellar waren es sogar über 30 Prozent. 

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung:

Es geht weiter aufwärts: Durchschnittlich konnten die Top 10 um ungefähr 21 Prozent steigen. Die Kurse von Ethereum und insbesondere Binance Coin und Stellar legten massiv zu und konnten Kursgewinne von über 30 Prozent vorweisen. Etwas hinterher hinkt Litecoin, kann sich aber dennoch über einen Kursgewinn von 8,4 Prozent freuen.

Die Marktkapitalisierung sprang dank der positiven Kursentwicklung von 213 Milliarden US-Dollar auf 246 Milliarden US-Dollar.

„Sonnig“ sind auch die Aussichten auf die nächste Woche. Gemäß Kurs, Trend und Indikatoren kommen wir größtenteils zu bullishen Einschätzungen. Man kann also getrost über Long Positions nachdenken, wobei sich Anleger bezüglich Stop Losses an den angegebenen Supports beziehungsweise bezüglich Entries/Targets an den angegebenen Resistances orientieren können.

Beste Kursentwicklung: Stellar (XLM)

Nachdem XLM für lange Zeit vom den Markt bestimmenden Bull Run ausgeschlossen war, konnte er in der letzten Woche massiv aufholen: Fast 38 Prozent Kursplus kann der Stellar-Kurs verzeichnen. Temporär konnte der Kurs sogar bis auf 0,17 US-Dollar ansteigen. Mit dieser Aufwärtsbewegung konnte der Stellar-Kurs die gleitenden Mittelwerte MA50, MA140 und MA200 hinter sich lassen.

Bleibt das so? Ein Blick auf die Indikatoren hinterlässt gemischte Gefühle. Zwar ist der MACD angestiegen, scheint aber aktuell in eine Sättigung zu kommen. Dasselbe lässt sich über den RSI sagen. Der Aroon-Indikator schließlich ist mit einem hohen Aroon-Up- und einem hohen Aroon-Down-Signal ebenfalls unentschlossen. Insgesamt ist der Eindruck deshalb neutral. Wer aktuell eine Long Position eröffnen will, strebt als Targets die beiden Resistances bei 0,17 US-Dollar und 0,20 US-Dollar an. Für den Stop Loss kann man sich am gleitenden Mittelwert der letzten 50 Tage orientieren, welcher aktuell bei 0,11 US-Dollar liegt. Darunter bietet sich eine Short Position an, welche als Targets die beiden Supports bei 0,10 US-Dollar und 0,09 US-Dollar anpeilt. Ein passender Stop Loss wäre in dem Fall auf den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage, aktuell bei 0,12 US-Dollar zu setzen.

Schlechteste Kursentwicklung: Litecoin (LTC)

Mit über acht Prozent Kursplus trotzdem Verlierer der Woche sein? Klingt nach Altcoin-Season. Alles in allem hat der Litecoin-Kurs recht gut performt, wenn auch nicht so gut wie seine übrigen Kollegen innerhalb der Top 10.Der seit Februar verfolgte Aufwärtstrend erweist sich weiterhin als stabil, ebenso kann der Kurs über den gleitenden Mittelwerten der letzten 50, 140 und 200 Tage bleiben.

Entsprechend positiv ist der Eindruck: Ein steigender MACD, begleitet von einem hohen Aroon-Up-Signal führt trotz des aktuell stagnierenden RSI zu einer insgesamt eher bullishen Einschätzung. Es bietet sich also eine Long Position an, bei welcher man einen Stop Loss in Höhe des ersten Supports bei 77,42 US-Dollar setzen und als Targets die beiden Resistances bei 121,00 US-Dollar und 151,99 US-Dollar anpeilen kann. Erst bei einem Sturz unter den zweiten Support bei 60,61 US-Dollar sollte man über eine Short Position nachdenken. Als Stop Loss bieten sich die 70,69 US-Dollar an. Als Target kann man die 47,30 US-Dollar und die 33,68 US-Dollar anpeilen.

Stabilität der Top 10

Die Situation innerhalb der Top 10 hat sich größtenteils weiter stabilisiert. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin Cash müsste um elf Prozent sinken, um unter die von EOS zu fallen – zwischen den Marktkapitalisierungen von EOS und Litecoin in dieser Woche immerhin 15 Prozent. Wirklich knapp wird es auf den hinteren Plätzen: Nur ein Prozent trennen die Marktkapitalisierungen von Cardano und Stellar. Tron lauert weiterhin auf dem elften Platz. Nur 13 Prozent Kursplus braucht die Kryptowährung, um Tether aus den Top 10 drängen zu können.

Gewinner und Verlierer der Woche

Durchschnittlich sind die Kryptowährungen der Top 100 um 15 Prozent gestiegen und haben damit etwas besser als Bitcoin performt. Gewinner der Woche ist NEM, dessen Kurs um über 60 Prozent ansteigen konnte. Gründe hierfür werden der Start von NEM 2.0, auch bekannt als Catapult, und die Partnerschaft mit Zeux sein. Bei Zeux handelt es sich um ein FinTech-Unternehmen, welches NEM-Zahlungen über Apple Pay ermöglicht. Verlierer der Woche sind Ultrain und Revain, deren Kurse um fast sieben bis acht Prozent fallen mussten.

87 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben schlechter als Bitcoin performt. Der Marktanteil Bitcoins fiel jedoch trotzdem auf 57 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Tabellendaten auf Basis von coingecko.com

Chartbilder auf Basis der Daten von bitfinex.com und bittrex.com

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,89 Euro.

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Altcoin-Marktanalyse – Ripple-Kurs bildet Schlusslicht der Top-Coins
Altcoin-Marktanalyse – Ripple-Kurs bildet Schlusslicht der Top-Coins
Kursanalyse

Nachdem die Marktkapitalisierung des Krypto-Markts zu Beginn der Woche noch auf 318 Mrd. US-Dollar angestiegen war, folgte unter der Woche eine Korrektur auf 280 Mrd. US-Dollar. Momentan notiert die Gesamtmarktkapitalisierung mit 291 Mrd. US-Dollar geringfügig unterhalb des Vorwochenniveaus. Die Dominanz des Bitcoins markierte derweil ein weiteres neues Jahreshoch bei 72,5 Prozent und notiert aktuell bei starken 70 Prozent. Durch die weiter steigende Bitcoin-Dominanz hat die Mehrheit der Altcoins diese Woche erneut Federn lassen müssen, kann sich aber am Wochenende teilweise wieder leicht erholen.  

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Twitter Account @bitcoin jetzt doch pro BTC – Finte oder Läuterung?
Twitter Account @bitcoin jetzt doch pro BTC – Finte oder Läuterung?
Bitcoin

Der Twitter Account @bitcoin scheint die Lager gewechselt zu haben. Nachdem das Konto vormals der Bitcoin Fork Bitcoin Cash (BCH) die Stange gehalten hatte, sollen die Betreiber nun auf Seiten BTCs zu finden sein. Doch die Community ist skeptisch.

A1 Telekom Austria akzeptiert Bitcoin-Zahlungen
A1 Telekom Austria akzeptiert Bitcoin-Zahlungen
Bitcoin

Die „Telekom Österreichs“, A1 Telekom Austria, ermöglicht Kunden seit dem 19. August das Bezahlen mit Kryptowährungen. Der Feldversuch des österreichischen TelCo-Marktführers erfolgt in Zusammenarbeit mit dem FinTech-Start-up Salamantek und wird zunächst in sieben ausgesuchten A1-Filialen durchgeführt.

Israelische Behörden schalten auf Turbo: Finanzaufsicht will FinTech-Lizenzen im Eilverfahren vergeben
Israelische Behörden schalten auf Turbo: Finanzaufsicht will FinTech-Lizenzen im Eilverfahren vergeben
Regulierung

Die israelische Finanzmarktaufsicht CMA will Marktzulassungen für FinTech-Unternehmen im Eilverfahren erteilen. Damit zielt die Behörde darauf, den Wettbewerb im Land anzukurbeln und die gesamte Branche zu fördern. Besonders die israelische Krypto-Industrie steckt derzeit noch in den Kinderschuhen.

INX Limited plant den Börsengang – unterstützt von Samson Mow, Fluffypony & Co.
INX Limited plant den Börsengang – unterstützt von Samson Mow, Fluffypony & Co.
Funding

Die geplante Krypto-Handelsbörse INX Limited will die Erlaubnis der US-Börsenaufsicht zum Verkauf ihres plattformeigenen Hybrid-Tokens INX Token. INX Limited verfügt über prominente Unterstützung – von Samson Mow bis „Fluffypony“. Ein Audit der Geschäftsbücher offenbart jedoch „erhebliche Zweifel“ an der Wirtschaftlichkeit der Krypto-Exchange in spe.

Angesagt

Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Regierungen

Maharashtra, der zweitgrößte indische Bundesstaat, will mit einer großangelegten Initiative dem Einsatz von Blockchain-Technologien den Weg ebnen. Helfen soll dabei eine sogenannte „Regulatory Sandbox“, die innerhalb der kommenden Monate eingerichtet werden soll. Künftig will die Regierung Blockchain-Technologien unter anderem im Agrarsektor sowie in der öffentlichen Verwaltung einsetzen.

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: