Altcoin-Marktanalyse – Litecoin trotzt dem Abverkauf

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,727.91 $ -0.08%

Die gesamte Marktkapitalisierung schwankte in der letzten Woche um die 250 Milliarden US-Dollar. Innerhalb der Top-10 zeigt sich dementsprechend ein durchwachsenes Bild zum Wochenausklang. Wie die Leitwährung Bitcoin müssen bis auf Litecoin die meisten Top-10 Altcoins zweistellige Verluste hinnehmen. Einzig der BCH Konkurrent Bitcoin SV verzeichnet nur geringe Kursabschläge. Die Kaufkraft für neue Jahreshochs scheint im Markt zumindest temporär gestoppt und ein weiteres Luftholen von Nöten, sollte der Bitcoin Preis unter die 7400 Marke rutschen. Hingegen weisen einige Altcoins aus der zweiten und dritten Reihe bemerkenswerte Preissteigerungen auf.     

Der positive Trend der letzten Wochen ist in den höheren Zeiteinheiten insgesamt gesehen (noch) intakt. Auch wenn es nach der starken Rallye im letzten Monat diese Woche zu weiteren Gewinnmitnahmen kam, kann sich der Gesamtmarkt weiterhin oberhalb der 200 Milliarden US-Dollar halten. Bisher ist es lediglich eine Konsolidierung, um überkaufte Zustände im Markt abzubauen. Wie in den letzten Wochen auch, weist besonders der Litecoin-Kurs wahre Stärke auf und behauptet sich als einzige Kryptowährung innerhalb der Top 10. Auch Bitcoin SV zeigt mit einem überschaubaren Minus von 3 Prozent relative Stärke.


Die Marktkapitalisierung fällt nach neuem Jahreshoch im letzten Monat zu Beginn der Woche zurück auf unter 250 Milliarden US-Dollar, kann sich aber gen Ende dieser Woche von den Tiefs entfernen und hält sich momentan relativ stabil bei 248 Mrd. US-Dollar.

Die Kursentwicklungen bei den Top-10-Coins sind diese Woche als uneinheitlich anzusehen. Die Kurseinschätzungen haben auf den größeren Zeiteinheiten überwiegend weiterhin einen bullishen Ausblick für die kommende Woche. Litecoin und Binance Coin bieten nach wie vor insgesamt einen interessanten Aufwärtstrend. Litecoin profitiert dabei weiterhin vom angekündigten Halving, welches den Reward Faktor beim Litcecoin Mining um 50 Prozent reduziert. Binance Coin profitiert hingegen weiterhin vom anhaltenden Interesse um das Launchpad und die Initial Exchange Offerings (IEO) und konsolidiert auf sehr hohem Niveau in der Nähe des Allzeithochs.

Beste Kursentwicklung: Litecoin

Wie schon in der Vorwoche ist Litecoin weiterhin stark und kann diese Woche als einziger Altcoin ein Plus verbuchen. Nach Retest des exponentiellen gleitenden Mittelwerts der letzten 20 Tage sowie des Horizontalsupports und des Supertrends im Tageschart bei 98 US-Dollar zu Beginn der Woche, kann der Kurs sich nun stabil über 110 US-Dollar halten. Damit bietet nicht nur das Wochentief um 100 US-Dollar nun eine gute Unterstützung, sondern auch der Anstieg und die seit dem 7. Juni laufende Konsolidierung oberhalb der 100 US-Dollar deuten auf einen stabilen Aufwärtstrend hin.

RSI und MACD geben hingegen leicht bearishe Signale. Der RSI fällt leicht und produziert tiefere Hochs, der MACD ist ebenfalls nun auf Short gedreht und sendet im Tageschart leichte Verkaufssignale. Das obere Bollingerband biegt sich jedoch weiter auf und bietet Platz für höhere Kurse. Oben begrenzt somit die Resistance bei 122 US-Dollar. Bei nachhaltigem Bruch dieser Marke werden die alten horizontalen Widerstandsbereiche bei 144 US-Dollar und mittelfristig 172 US-Dollar als Kursziel aktiviert. Hier bietet sich ein Ausbruchstrade des Wochenhochs mit einem Stop Loss bei 106 US-Dollar an.

Unten stützen nun der Support bei 98 US-Dollar, ein Bruch dieser Marke hätte einen bearishen Charakter und könnte einen Kursabfall zum Supertrend bei 77 US-Dollar oder gar einen Retest der horizontalen Unterstützung bei 70 US-Dollar bedeuten. Beim Bruch der 98 US-Dollar wäre somit auch ein interessantes Short-Szenario mit Stop Loss bei 107 US-Dollar vorhanden. Insgesamt bietet der Litecoin-Chart ein bullishes Bild, höhere Kurse sind, auch aufgrund des angekündigten Halvings Anfang August, in den kommenden Wochen wahrscheinlich.

Schlechteste Kursentwicklung: EOS

Nachdem der EOS-Kurs zusammen mit dem Anstieg des Gesamtmarkts eine starke Performance aufweisen konnte, konsolidiert der Kurs überproportional.  Inwiefern die Korrektur anhält, entscheidet sich nun im Bereich der 6 US-Dollar. Momentan stützt in diesem Bereich der Supertrend aus dem Tageschart sowie die Support-Zone aus den letzten beiden Monaten den Kurs.

Der RSI wie auch der MACD im Tageschart weisen einen bearishen Charakter auf und sollten zur Vorsicht mahnen. Ein Bruch des Supports bei sechs US-Dollar auf Tagesbasis wäre bearish zu werten und könnten weitere Kursabschläge bis zum exponentiellen gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage bei 5,10 US-Dollar oder gar des Mai-Tiefs bei 4,40 US-Dollar bedeuten. Hier wäre ein enger Short Trade mit Stop Loss oberhalb der 6,80 US-Dollar abzusichern. Die Verteidigung der 6-US-Dollar-Marke und ein erneuter Angriff der Resistance bei 7,50 US-Dollar sollten hingegen mittelfristig weiteres Kurspotential auf der Long-Seite bieten. Hier wäre somit eine Long Position interessant mit Stop Loss bei knapp 5,60 US-Dollar und Targets bei 7,50 US-Dollar und 8,68 US-Dollar.

Stabilität der Top 10

Die Marktkapitalisierung der Top Coins ist diese Woche fast ausnahmslos gefallen. Was die Platzierungen angeht, hat die Stärke von Litecoin in der letzten Zeit zu einem Aufstieg auf Rang 4 geführt. Dabei hat das „digitale Silber“ sowohl EOS als auch Bitcoin Cash in der Kapitalisierung überholen können.

Gewinner und Verlierer der Woche

Diese Woche bietet sich ein gemischtes, aber insgesamt positives Bild, was die Top-100-Coins betrifft. Vereinzelt gibt es starke Kurszuwächse zu verzeichnen, jedoch haben auch einige Coins nach dem Run der letzten Wochen Federn lassen müssen. Im Durchschnitt bewegen sich die Top-100-Coins geringfügig oberhalb des Vorwochenniveaus. Der Gewinner dieser Woche mit einem zwischenzeitlichen Kursplus von 98 Prozent ist der relativ unbekannte ERC20-Coin Solve.Care. Das IT-Unternehmen hinter dem Utility Token hat sich als Ziel eine verbesserte Transparenz der Preisstruktur im Gesundheitssektor gesetzt. Ein weiterer Gewinner dieser Woche mit 43 Prozent Kursplus ist der Stratis-Plattform-basierte HyperCash Coin, der sich mit einer Marktkapitalisierung von gut 93 Millionen US-Dollar auf Platz 73 vorschiebt. Der Verlierer der Woche ist mit Factom (FCT) hingegen ein alter Bekannter, Factom gibt im Wochenverlauf um 15 Prozent nach. Betrachtet man die Top 100 insgesamt, sieht man jedoch, dass insgesamt mehr Gewinner als Verlierer vorhanden sind.

Die Bitcoin-Dominanz ist mit aktuell 55 Prozent nahezu auf Vorwochenniveau, hat jedoch eine minimal fallende Tendenz. Insgesamt muss man konstatieren, dass solange der BTC den Ton angibt, die Altcoins dem Bitcoin mehrheitlich folgen. Wenige Ausnahmen wie LTC können die Altcoins den Bitcoin nur selektiv outperformen. Aktuell kann man deshalb noch nicht von einer Altcoin-Rallye auf breiter Front sprechen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt. Betrachtet werden die Wertepaare BSV/USD auf binance.com und BSV/USD auf binance.com

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,88 Euro.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter