Altcoin-Marktanalyse KW7 – Binance Coin (BNB) nun Teil der Top 10, leichte Verluste für Stellar

Quelle: Shutterstock

Altcoin-Marktanalyse KW7 – Binance Coin (BNB) nun Teil der Top 10, leichte Verluste für Stellar

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 122 Milliarden US-Dollar. Besonders der Binance Coin profitierte stark und konnte ein Kursplus von 44 Prozent vorweisen. Auch Litecoin kann sich über einen Kursanstieg von 35 Prozent freuen, während Stellar seinen Abwärtstrend fortsetzte. 

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung:

Der 8. Februar hat die unbefriedigende Marktlage zumindest vorerst beendet: Bis auf XRP, Stellar, Tron und natürlich Tether konnten die anderen Kryptowährungen mehr oder weniger ordentliche Kurszuwächse vorweisen. Allen voran ist hier Binance Coin, der Token von der bekannten Krypto-Börse Binance, zu nennen: Seit den jüngsten Aussagen von Changpeng Zhao über Pläne bezüglich des Binance-Coins stieg der Kurs um satte 44 Prozent. Doch auch Litecoin braucht sich mit einem Kursplus von 32 Prozent nicht zu verstecken und macht aktuell EOS den vierten Platz der Top 10 streitig.

Diese positiven Entwicklungen führten zu einem Anstieg der Marktkapitalisierung von 114 Milliarden US-Dollar auf 122 Milliarden US-Dollar.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das bearishe Sentiment der letzten Wochen wich nun einer positiveren Marktlage. Wie in einem Artikel bezüglich des Aroon-Indikators erläutert, ist es zwar noch zu früh, vom Ende des Bärenmarkts zu sprechen, aber insgesamt scheint sich die Marktlage größtenteils zu entspannen. Man kann also überlegen, Long Positions einzunehmen und sich bezüglich Targets an den Resistances und bezüglich Stop Losses an den Supports orientieren. Ausnahmen bilden dabei vor allem XRP, Tron und Stellar, deren Sentiment eher zu Short Positions einlädt.

Beste Kursentwicklung: Binance Coin (BNB)

Da hat sich der durch den gleitenden Mittelwert der letzten 50 Tage beschriebene Support bewährt: Nachdem dieser seit Jahresbeginn zweimal getestet wurde, gab es für den Binance-Coin-Kurs kein Halten. Mit einer Rallye, die dem Kurs ein Kursplus von 44 Prozent brachte, konnte der Token aus dem Hause Binance einen Platz in den Top 10 ergattern und über den gleitenden Mittelwert der letzten 20 Wochen steigen.

Der MACD ist positiv und steigt weiterhin an. Auch wenn der RSI aktuell im überkauften Bereich ist – was während einer Rallye keine Seltenheit ist – spricht der Aroon-Indikator für eine insgesamt bullishe Einschätzung. Es bietet sich also eine Long Position an, deren Targets auf Höhe der beiden Resistances bei 10,79 US-Dollar und 12,03 US-Dollar liegen. Als Stop Loss bietet sich ein knapp gesetzter Trailing Stop bei aktuell 8,72 US-Dollar an, den man sukzessive hochzieht. Sollte der Kurs unter den ersten Support bei 8,23 US-Dollar fallen, könnte man über eine Short Position nachdenken, deren Stop Loss ebenfalls bei 8,72 US-Dollar und deren erstes Target bei 6,28 US-Dollar liegt.

Schlechteste Kursentwicklung: Stellar (XLM)

Stellar Lumens ist nun zum dritten Mal der am schlechtesten performende Coin der Top 10. Jedoch musste der Stellar-Kurs diesmal keinen dramatischen Kurssturz verkraften und sank nur um zwei Prozent.

Der negative, aber immerhin steigende MACD und ein RSI bei 38 sprechen dennoch weiterhin eine bearishe Sprache. Das Aroon-Down-Signal liegt noch bei 64 und bestätigt diese Einschätzung. Es bietet sich also eine Short Position an, deren Targets auf der Höhe der beiden Supports bei 0,07 US-Dollar und 0,06 US-Dollar liegen. Als Stop Loss bietet sich die Resistance bei 0,09 US-Dollar an. Dieses Level kann auch als Einstiegspunkt in eine Long Position genutzt werden, deren Target bei 0,11 US-Dollar und deren Stop Loss bei 0,08 US-Dollar liegt.

Stabilität der Top 10

Ethereum konnte zwar auf Platz zwei bezüglich Marktkapitalisierung steigen, jedoch trennen XRP nur zwei Prozent von dem zweiten Platz. Zwischen EOS und Litecoin ist der Kampf ebenfalls noch nicht beendet: Ein Pump von sechs Prozent würde Litecoin wieder auf den vierten Platz der Top 10 heben. Bitcoin Cash sollte seine Position halten, ein Kurssturz um sechs Prozent würde zu einem Flippening mit Tether führen. Schließlich ist bezüglich Tron, Stellar, Binance Coin und Cardano ein Kampf um die letzten Plätze innerhalb der Top 10 gestartet: Die Marktkapitalisierungen von Tron und Stellar trennen nur zehn Prozent und die Abstände zwischen Stellar und Binance Coin beziehungsweise Binance Coin und Cardano liegen nur bei acht Prozent.

Gewinner und Verlierer der Woche

Durchschnittlich sind die Kryptowährungen der Top 100 um acht Prozent gestiegen und haben damit etwas besser als Bitcoin performt. Gewinner der Woche waren dabei Quant und Theta Network, deren Kurse mehr als sechzig Prozent ansteigen konnten. Im Fall von Quant soll ein Interview mit dem CEO von Quant ein Auslöser sein. Verlierer der Woche waren Augur, Revain, Waves und TenX, die jeweils mehr als fünf Prozent Kursverluste hinnehmen mussten.

57 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben schlechter als BTC performt. Der Marktanteil blieb jedoch bei 53 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Tabellendaten auf Basis von coingecko.com

Chartbilder auf Basis der Daten von bitfinex.com und bittrex.com.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,88 Euro.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs ist um 12 Prozent gefallen, die bearishe Divergenz und das CME-Futures-Ziel entfalten ihre Wirkung. Auch die Altcoins erleiden einen großen Einbruch. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Kursanalyse

Alle drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) korrigieren diese Woche deutlich und fallen in Richtung ihrer Ausbruchsniveaus.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Kryptowährungen und Fiatgeld im Machtkampf
Kryptowährungen und Fiatgeld im Machtkampf
Wissen

Worin besteht der Unterschied zwischen inflationärem und deflationärem Geld und welche Basisgelder sollten das Mittel der Wahl sein? Im dritten Teil unserer Serie „Die Zukunft des Geldes“ widmet sich Gastautor Pascal Hügli verschiedenen Konzepten von Geld und geht der Entwicklung digitaler Währungen auf den Grund.

Blockchain-Wahlen: Eine Chance für die Demokratie
Blockchain-Wahlen: Eine Chance für die Demokratie
Blockchain

Die Blockchain-Technologie steht für Transparenz und Fälschungssicherheit. Die vertrauensstiftende Komponente dieser Technologie scheint deswegen wie prädestiniert für Wahlen und Abstimmungen.

Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs ist um 12 Prozent gefallen, die bearishe Divergenz und das CME-Futures-Ziel entfalten ihre Wirkung. Auch die Altcoins erleiden einen großen Einbruch. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Kursanalyse

Alle drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) korrigieren diese Woche deutlich und fallen in Richtung ihrer Ausbruchsniveaus.

Angesagt

Steven Seagal muss wegen ICO-Werbung in die Tasche greifen
Szene

Ex-Hollywoodstar und Zen-Meister Steven Seagal hat für einen ICO die Werbetrommel gerührt, dabei jedoch offensichtlich die Einnahmen seines Dienstes nicht angegeben. Die SEC hat entsprechend reagiert und eine Strafzahlung veranlasst.

Blockchain-Start-up sammelt 2,1 Millionen Euro ein
Blockchain

Supply Chain Tracking ist in aller Munde und auch institutionelle Investoren scheinen überzeugt von diesem Anwendungsfall. Ein neu gegründeter Risikokapitalfonds investierte in ein Start-up aus diesem Bereich.

Diese Rolle wird Bitcoin als sicherer Hafen noch spielen
Kommentar

Leider lässt sich das Thema Coronavirus nicht mehr in der Berichterstattung vermeiden. Auch im Krypto-Sektor wird über Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs spekuliert. Die Dynamik, die eine solche Debatte im öffentlichen und medialen Raum gewinnt, steht einer sachlichen Betrachtung schnell im Wege. Warum auch Krypto-Enthusiasten einen kühlen Kopf bewahren sollten und das mit der Korrelation zwischen Krypto-Assets und traditionellen Assets so eine Sache ist.

F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
Unternehmen

Die Videospielindustrie hat die Verfolgung des DLT-Trends aufgenommen und integriert immer häufiger blockchainbasierte Anwendungen für bestimmte Spielmechaniken. In dem Rennspiel F1 Delta Time können Fans der Formel 1 nun bekannte Autos und Fahrer erwerben und mit diesen weiter handeln.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: