Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter
Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter

Quelle: Shutterstock

Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter

Die gesamte Marktkapitalisierung blieb in dieser Woche bei 114 Milliarden US-Dollar. Wirklich hart traf es Stellar, dessen Kurs innerhalb der letzten Woche um 15 Prozent einbrach. Tron musste in der letzten Woche erzielten Gewinne wieder abgeben, während es zu einem weiteren leichten Plus für Litecoin kam. 

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung:

An dieser Stelle eine kurze Ankündigung: Um mehr Konsistenz mit den verwendeten Daten auf unseren Kursseiten und bei den Kursupdates zu haben, werden von nun an nicht mehr Werte von Coinmarketcap, sondern von Coingecko genutzt.

Auch diese Woche war wieder eher unbefriedigend: Während Bitcoin, XRP Ethereum und Bitcoin Cash nur geringe bis moderate Verluste vorweisen können, sind Tron und Stellar Opfer von Kursstürzen von über zehn Prozent geworden. Stellar setzt damit seinen Abwärtstrend weiter fort, während Tron den Höhenflug der letzten Woche wieder aufgeben musste. Lediglich EOS und Litecoin können Kurszuwächse von einem beziehungsweise vier Prozent verbuchen. Im Fall von Litecoin mag die Ankündigung, dass Charlie Lee Entwicklungen zugunsten einer höheren Fungibilität forciert, manchen Investor begeistert haben.


Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die Marktkapitalisierung blieb jedenfalls konstant bei 114 Milliarden US-Dollar.

Das bearishe Sentiment der letzten Wochen ist größtenteils einer abwartenden Haltung gewichen: Für die größeren Kryptowährungen kommen wir zu neutralen Einschätzungen, bei denen man ein Steigen über die Resistance beziehungsweise ein Fallen unter den Support als Einsteig in eine Long beziehungsweise Short Position nutzen sollte. Die kleineren Kryptowährungen innerhalb der Top 10 machen größtenteils einen bearishen Eindruck. Hier bietet sich an, über eine Short Position nachzudenken, bei der die angegebenen Kurse für Support und Resistance als Guideline für ein Target oder einen Stop Loss dienen können.

Beste Kursentwicklung: Litecoin (LTC)

Wirklich viel war es nicht, aber immerhin kann sich der Litecoin-Kurs über ein Kursplus von vier Prozent freuen. Mit diesem Anstieg konnte sich der Kurs weiterhin über dem gleitenden Mittelwert der letzten fünfzig Tage halten. Aktuell wird ein alter, seit März 2018 geltender Abwärtstrend getestet.

Gemäß des steigenden MACDs und des ebenfalls steigenden RSI, der aktuell bei 55 liegt, stehen die Chancen dafür nicht schlecht. Auch der Aroon-Indikator führt zu einer bullishen Einschätzung. Man kann es also, spätestens nach einem Anstieg über die erste Resistance bei 39,94 US-Dollar, mit einer Long Position probieren. Als Stop Loss bietet sich der Support bei 30,19 US-Dollar an, als Target kann man die 40,97 US-Dollar anpeilen. Fällt der Kurs unter diesen Stop Loss, kann man es mit einer Short Position probieren, bei welcher der Stop Loss bei ungefähr 33 US-Dollar liegt. Als Target bietet sich das Jahresminimum 2018 bei 23,75 US-Dollar an.

Schlechteste Kursentwicklung: Stellar (XLM)

Stellars Kurssturz kennt kein Ende. Letzte Woche verlor er schon 13 Prozent, in dieser Woche musste der Stellar-Kurs noch einmal 15 Prozent einbüßen. Damit hat der Kurs Minima erreicht, die seit Dezember 2017 nicht mehr getestet wurden.

Ein negativer und aktuell noch fallender MACD spricht, ebenso wie ein RSI bei 30, eine bearishe Sprache. Der Aroon-Indikator bestätigt diese Einschätzung weiterhin mit einem starken Aroon-Down-Signal. Es bietet sich also eine Short Position an, bei welcher die Supports als Targets bei 0,065 US-Dollar und 0,043 US-Dollar verwendet werden können. Als Stop Loss kann man die erste Resistance bei 0,103 US-Dollar nutzen. Erst nach einem Anstieg über die zweite Resistance bei 0,126 US-Dollar bietet sich aktuell eine Long Position an. Als Stop Loss kann man wieder die erste Resistance verwenden, während mögliche Targets bei 0,174 US-Dollar und 0,24 US-Dollar liegen.

Stabilität der Top 10

Zwischen den Marktkapitalisierungen von Ethereum und XRP liegen zehn Prozent, was ein beherzter Bull Run bzw. Kurssturz schnell korrigieren könnte. Ansonsten hat sich die Situation etwas stabilisiert. Zwar liegen die Marktkapitalisierungen von Bitcoin Cash, Tether und Litecoin fast gleichauf, aber Tron ist durch den Kurssturz in dieser Woche so weit hinter Litecoin zurück gefallen, dass stabile 23 Prozent die Marktkapitalisierungen dieser beiden Krpytowährungen trennt. Da Stellar fast synchron mit Tron gefallen ist, hat sich der Abstand zwischen den Marktkapitalisierungen kaum geändert: Weiterhin benötigt Stellar ein Kursplus von sechs Prozent, um über Tron zu steigen.

Gewinner und Verlierer der Woche

Durchschnittlich sind die Kryptowährungen der Top 100 um acht Prozent gefallen und haben damit deutlich schlechter als Bitcoin performt. Gewinner der Woche waren dabei Augur und Apollo, deren Kurse als einzige mehr als fünf Prozent Plus verbuchen konnten. Verlierer der Woche waren Revain, Zilliqa und NEM, die jeweils mehr als 20 Prozent Kursverluste hinnehmen mussten. Bei NEM mag die Bankrotterklärung der NEM-Foundation ihren Einfluss auf diesen Kursfall gehabt haben.

85 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben schlechter als BTC performt. Der Marktanteil blieb jedoch bei 53 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Tabellendaten auf Basis von coingecko.com

Chartbilder auf Basis der Daten von bitfinex.com und bittrex.com.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,88 Euro.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter
Bitcoin & Co.: Kampf zwischen Bullen und Bären spitzt sich zu
Kursanalyse

Der Gesamtmarkt zeigt sich weiterhin sehr robust und die Bullen nutzen Rücksetzer für neue Käufe. Der Kampf um die Dominanz der Leitwährung Bitcoin sorgt derweil für eine ansteigende Volatilität.

Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter
Bären nehmen Bitcoin-Kurs ins Visier, Ethereum und Ripple konsolidieren
Invest

Die Bären drohen beim Bitcoin-Kurs wieder den Ton anzugeben, während der Ether-Kurs nach einer absehbaren Konsolidierung wieder Zeichen der Erholung zeigt. Unterdessen kämpft der XRP-Kurs. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Litecoin, Altcoin-Marktanalyse KW6 – Leichte Gewinne für Litecoin, Stellar fällt weiter

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: