Altcoin-Marktanalyse KW48 – Bitcoin Cash sinkt weiter, Litecoin im Vergleich am wenigsten gefallen

Quelle: Shutterstock

Altcoin-Marktanalyse KW48 – Bitcoin Cash sinkt weiter, Litecoin im Vergleich am wenigsten gefallen

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 129 Milliarden US-Dollar gefallen. Alle Kryptowährungen innerhalb der Top 10 mussten schwere Kursverluste verkraften. Bitcoin Cash musste die Hälfte seines Kurses einbüßen. 

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung, welche in Milliarden US-Dollar angegeben ist. 

NameKurs in US-DollarMarktkapitalisierung in Mrd. US-DollarWöchentliche Kursänderung in ProzentKurseinschätzungSupport in US-DollarResistance in US-Dollar
Bitcoin4.068,7070,77-25eher bearish3.785,654538,01
XRP0,3815,32-22bearish0,330,42
Ethereum116,6712,07-28eher bearish79,15166,08
Bitcoin Cash182,533,19-51eher bearish146,80260,32
EOS3,403,08-21eher bearish2,714,54
Stellar0,163,04-33eher bearish0,130,20
Litecoin31,771,88-20eher bearish28,7536,00
Tether0,991,83-1------
Cardano0,041,00-32eher bearish0,030,05
Monero59,480,99-28eher bearish47,9087,01

Wir befinden uns im tiefen Bärenmarkt. Lediglich sieben Kryptowährungen innerhalb der Top 100 haben Kurszuwächse vorzuweisen. Dabei handelt es sich größtenteils um Stable Coins, die vor sich hin fluktuieren. Wie am 25. November berichtet, ist nicht nur Bitcoin unter 4.000 US-Dollar gefallen, sondern auch XRP unter den gleitenden Mittelwert der letzten 20 Wochen. Zwar konnte sich der Markt wieder etwas erholen, aber von einem wirklichen Marktumschwung sind wir noch weit entfernt. Wieder traf es Bitcoin Cash besonders hart – dessen Kurs hat sich halbiert. Litecoin musste 20 Prozent Kurseinbußen verkraften und kann damit innerhalb der Top 10 am besten performen.

Für die Marktkapitalisierung hieß dieser Abverkauf, dass diese von 173 Milliarden US-Dollar auf 129 Milliarden US-Dollar fiel.

Ein Blick auf die Charts stimmt insgesamt eher bearish: Überall sind die Einschätzungen negativ, sodass sich Short Positions lohnen. Das „eher“ in „eher bearish“ kommt durch den kleinen Hoffnungsschimmer zustande, dass der RSI überverkauft ist. Insgesamt ist der Markt deshalb aktuell primär für das Shorting interessant. Als erste Targets bieten sich die angegebenen Supports, als Stop Losses die Resistances an.

Lies auch:  Der Bitcoin-Cash-Bürgerkrieg: ABC vs. SV

Beste Kursentwicklung: Litecoin (LTC)

Von einem „Gewinner der Woche“ zu sprechen, klingt wie ein Hohn, hat doch auch der Litecoin-Kurs satte 20 Prozent Kursverluste hinnehmen müssen. Damit steht Litecoin jedoch besser da als alle anderen Kryptowährungen der Top 10, Tether ausgeschlossen. Dennoch ist Litecoin tief gefallen und testete einen Support, der im Juli 2017 das letzte Mal erreicht wurde (siehe linkes Panel im Chart).

Der negative, sich aber aktuell stabilisierende MACD macht gemeinsam mit dem überverkauften RSI Hoffnung. Dennoch ist die Gesamtlage eher bearish einzuschätzen. Mit einem Sturz unter den Support bei 28,75 US-Dollar würde sich ein Fenster für eine Short Position mit einem Stop Loss bei 33,25 US-Dollar und Targets bei 21,90 US-Dollar und 17,45 US-Dollar anbieten.

Sollte der Kurs tatsächlich die Resistance bei 36,00 US-Dollar knacken, könnte man mit einem Stop Loss bei 33,25 US-Dollar als Target die 42,91 US-Dollar im Rahmen einer Long Position anpeilen.

Schlechteste Kursentwicklung: Bitcoin Cash (BCH)

Der Kurs von Bitcoin Cash ist immer noch vom Hash War gezeichnet. In dieser Woche musste der kleine Bruder von Bitcoin besonders bluten und verlor über 50 Prozent seines Marktwertes. Damit testet der Kurs nun einen seit einem Jahr geltenden Langzeitsupport.

Wie bei einem Gros der anderen Kryptowährungen ist auch hier der MACD negativ und der RSI überverkauft, sodass insgesamt ein eher bearisher Eindruck entsteht. Aktuell sollte man abwarten: Steigt der Kurs über die Resistance bei 260,32 US-Dollar, würde sich eine vorsichtige Long Position mit Stop Loss bei 200 US-Dollar und einem ersten Target bei 330,54 US-Dollar anbieten. Fällt der Kurs jedoch unter den Support bei 146,80 US-Dollar, würde der Kurs Tiefen finden, die er bisher nie erreicht hat. Ein erstes grobes Target würde bei 77,26 US-Dollar liegen, während der Stop Loss bei ungefähr 180 US-Dollar gesetzt werden könnte.

Lies auch:  Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen - Grünes Licht am Ende des Tunnels?

Stabilität der Top 10

Aktuell ist der Kampf im Mittelfeld sehr spannend: Zwischen Bitcoin Cash, EOS und Stellar liegen nur wenige Prozent. Sollte der Stellar-Kurs um fünf Prozent ansteigen, könnte eine neue Kryptowährung auf Platz vier stehen und Bitcoin Cash auf den fünften Platz verdrängen. Sehr knapp ist außerdem der Abstand zwischen Litecoin und Tether: Lediglich drei Prozent trennt Litecoin von dem Stable Coin. Das knappste Kopf-an-Kopf-Rennen findet jedoch wieder auf den hinteren Plätzen statt, denn zwischen Moneros und Cardanos Marktkapitalisierung liegt lediglich ein Prozent.

Gewinner und Verlierer der Woche

Durchschnittlich sind die Top 100 um 24 Prozent gefallen und haben damit durchschnittlich ungefähr dieselben Kursverluste wie Bitcoin verkraften müssen. Factom konnte den Aufwärtsflug der letzten Woche fortsetzen und ein Kursplus von satten 28 Prozent erzielen. Alle anderen Kursgewinne verblassen dagegen: Sirin Labs konnte fünf Prozent dazu gewinnen, während es QuarkChain immerhin auf acht Prozent bringt.

Neben Bitcoin Cash konnte noch Metaverse ETP über 50 Prozent Kursverluste vorweisen und bildet damit bezüglich Performance das Schlusslicht in dieser Woche.

58 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben schlechter als Bitcoin performt. Der Marktanteil von Bitcoin stieg deshalb leicht an und beträgt nun 54 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO Tabellendaten auf Basis von coinmarketcap.com

Chartbilder auf Basis der Daten von kraken.com und bitfinex.com.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,88 Euro.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
Invest

Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
ICO

In einer Analyse von Smart-Contract-Daten präsentiert eine aktuelle Studie von BitMEX die Auswertung der ICOs der letzten Jahre.

Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
Funding

Es ist soweit: In Liechtenstein läuft derzeit ein Security Token Offering (STO).

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.