Altcoin-Marktanalyse KW32 – Bitcoin um 15 Prozent gefallen, XRP vergleichsweise stabil

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: Humpback whale jumping out of the water in Australia. The whale is spraying water and ready to fall on its back.

BTC10,714.74 $ -0.17%

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 255 Milliarden US-Dollar gefallen. Bis auf XRP mussten alle Kryptowährungen der Top 10 Verluste über zehn Prozent verkraften. Auch XRP liegt im Vergleich zur vorherigen Woche um fünf Prozent im Minus.


Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Tanja Giese


[table “43” not found /]

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung, welche in Milliarden US-Dollar angegeben ist. 

Diese Woche war Abverkauf. Die Kurse fielen insgesamt stark, sodass alle Währungen der Top 10 – natürlich mit Ausnahme von Tether – Kursverluste verkraften mussten. Im Fall von Ripple war das noch vergleichsweise gering, da sich die in der letzten Woche angesprochene Seitwärtsbewegung fortsetzte. Andere Kryptowährungen haben bis zu 22 Prozent verloren – die eher düsteren Aussichten in der jüngsten Kursanalyse der Top 3 bestätigten sich und führten wieder zu einem Bitcoin-Kurs unter 7.000 US-Dollar.

Die Marktkapitalisierung ist entsprechend von 294 Milliarden US-Dollar auf 255 Milliarden US-Dollar gefallen.

Eine bearische Stimmung prägt den Markt. Doch nicht alles ist negativ; einige Kurse sind bezüglich der Indikatoren in einem überverkauften Bereich gelandet. Bei denen kann man durchaus eine Long Position mit knapp gesetztem Stop Loss wagen. Bei den anderen sind durchaus weitere Kursverluste möglich. Das führt dazu, dass man dort eher Short Positions als Long Positions eröffnen sollte – spätestens wenn der Kurs unter die angegebenen Supports gefallen ist.

Beste Kursentwicklung: XRP

„Beste Kursentwicklung“ ist übertrieben; der XRP-Kurs ist lediglich nicht so tief wie andere Kryptowährungen gefallen. Insgesamt hält sich die Kryptowährung aus dem Hause Ripple bedrohlich nahe an einem seit Mitte Juli geltenden Support und bewegt sich seitwärts.

Der MACD ist negativ und fällt. Der RSI liegt bei 41. Insgesamt ergibt sich deshalb ein bearishes Bild. Man sollte vielleicht nicht sofort eine Short Position eröffnen, aber wenn der Kurs unter den Support bei ungefähr 0,42 US-Dollar fällt, kann man eine Short Position eröffnen, bei der der Stop Loss bei 0,43 US-Dollar und das erste Target bei 0,41 US-Dollar gewählt werden kann. An eine wirkliche Long Position kann man erst denken, wenn der Kurs über die durch den EMA100 beschriebene Resistance gestiegen ist, der aktuell bei 0,45 US-Dollar liegt. Dann kann man eine Long Position eröffnen, bei der der Stop Loss bei 0,44 US-Dollar (konkreter auf der Höhe des EMA50) liegt und das erste Target bei 0,46 US-Dollar.

Schlechteste Kursentwicklung: Stellar (XLM)

Ähnlich wie letzte Woche Cardano konnte Stellar den Pump nicht aufrecht erhalten. Mehr als 20 Prozent des ursprünglichen Kurses musste der Stellar-Kurs abgeben. Wie ein Gros der anderen Kryptowährungen innerhalb der Top 10 bewegt sich Stellar damit wieder unter einem Langzeit-Abwärtstrend und unter den exponentiellen gleitenden Mittelwerten EMA50 und EMA100.

Der MACD ist negativ, jedoch steigt die MACD-Linie (blau) aktuell über das Signal (orange). Ebenso ist der RSI zwar noch unter 40, aber war zuvor überverkauft, sodass man auf ein Reversal hoffen kann und einen eher bullishen Eindruck bekommt. Mit knappem Stop Loss, zu dem man den ersten Support bei 0,23 US-Dollar nutzen kann, bietet sich eine Long Position an, deren Targets durch die Resistances bei 0,26 US-Dollar und 0,27 US-Dollar beschrieben sind.

Stabilität der Top 10

Zum einen droht IOTA, hinter Tether zu fallen; lediglich 2,5 Prozent trennen die Marktkapitalisierungen beider Assets. Stellars schlechte Woche führte außerdem dazu, dass der Abstand zu Litecoin auf sechs Prozent gesunken ist. Ansonsten sind die Abstände über zwanzig Prozent, sodass man vom aktuellen Stand nicht mit dramatischen Änderungen in der Besetzung der Top 10 rechnen kann.

Gewinner und Verlierer im Kurssturz

Durchschnittlich sind alle Kryptowährungen um 19 Prozent gefallen. Somit haben im Schnitt alle Kryptowährungen etwas schlechter als Bitcoin performt. Die Top 100 bestätigen diesen Eindruck: Diese sind durchschnittlich um 18 Prozent gefallen.

Nur fünf Kryptowährungen innerhalb der Top 100 konnten positive Kursentwicklungen vorweisen. Dabei handelt es sich – mit Ausnahme von Tether um eher unbekannte Assets wie MOAC, ODEM, Metaverse ETP oder einen komplett unbekannten Token namens empowr Coin. Letzterer konnte satte 213 Prozent Gewinn verbuchen. Dabei widerspricht der Coin seinem Anspruch, „the most stable coin“ zu sein auf eine den Investoren sicherlich entgegenkommende Weise. Verlierer der Woche sind Mithril, die fast die Hälfte des Kurses verloren haben.

Insgesamt weisen 75 Prozent der Kryptowährungen innerhalb der Top 100 eine schlechtere Performance als Bitcoin auf. Der Marktanteil von Bitcoin blieb jedoch 48 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren



Tabellendaten auf Basis von coinmarketcap.com

Chartbilder auf Basis der Daten von bittrex.com und bitfinex.com. USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter