Altcoin-Marktanalyse KW10 – Monero-Rally – Kommt nun der Krypto-Frühling?

Altcoin-Marktanalyse KW10 – Monero-Rally – Kommt nun der Krypto-Frühling?

Das gesamte Marktkapital ist in dieser Woche auf 381 Milliarden Euro gestiegen. Mit der Ausnahme von Litecoin, NEO und Cardano sind alle Kryptowährungen in den Top 10 angestiegen. Im Zuge dieser Rally ist Monero auf Platz 10 der Kryptowährungen gestiegen. 



NamePreis in €Marktkapital in Mrd. €Änderung der letzten Woche in %KurseinschätzungSupport in €Resistance in €
Bitcoin9.379,82158,5318,95bullish8.839,089.573,79
Ethereum704,5769,041,45neutral bis bearish669,25725,00
Ripple0,8633,7214,17neutral bis bullish0,780,95
Bitcoin Cash1.041,2617,79,04neutral921,001067,80
Litecoin171,759,53-6,55neutral bis bearish165,00181,00
NEO95,556,21-3,43bearish93,53101,67
Cardano0,246,18-10,86neutral bis bearish0,230,28
Stellar0,315,77,57neutral bis bullish0,250,37
Monero302,574,7833,69bullish254,56335,82
EOS6,654,714,5neutral5,996,89

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit dem höchsten Marktkapital, welches in Milliarden Euro angegeben ist. Für Kryptowährungen, die aktuell nicht direkt in Euro tauschbar sind, wurde das jeweilige Handelspaar mit US-Dollar als Basis genommen und in Euro umgerechnet.

Für Investoren im Krypto-Bereich war das Klima diese Woche durchaus angenehm. Das Marktkapital stieg von 344 Milliarden Euro auf 381 Milliarden Euro. Die Kryptowährungen in den Top 10 konnten einen durchschnittlichen Kursanstieg von 7 % vorweisen.

Dabei ist der Bitcoin-Kurs mit 18,5 % deutlich mehr als der Durchschnitt gestiegen. Der Ripple-Kurs ist erst seit gestern um 14 % gestiegen – was u. a. auf Gerüchte bezüglich einer Listung von Ripple als weiterer von Coinbase akzeptierten Währung zurückzuführen ist. Der Gewinner dieser Woche ist jedoch Monero: Mit einem Kursanstieg von 34 % performte die auf Privatsphäre setzende Kryptowährung deutlich besser als alle anderen Kryptowährungen. Im Zuge dieser Rally konnte Monero auf Platz 10 hinsichtlich des Marktkapitals steigen und verdrängte damit DASH aus den Top 10.

Verlierer innerhalb der Top 10 war Cardano, dessen Kurs um fast 11 % fiel.

Beste Kursentwicklung: Monero

Die Entwicklung vom Monero-Kurs war nicht nur innerhalb dieser Woche beachtlich. Sie hat bereits im Februar ihren Anfang genommen: Seit dem 6. Februar ist die Kryptowährung um 168 % gestiegen. Neben der kommenden Hard Fork, an der trotz aller Sicherheitswarnungen nicht wenige teilnehmen wollen, steht eine Integration von Monero innerhalb des Ledger Nano S am Horizont. Beide Ereignisse führten dazu, dass der Kurs sich nicht nur über die exponentiellen gleitenden Mittelwerte EMA50 und EMA100 erheben konnte, sondern Kurshöhen erreichte, welche die Kryptowährung seit über einem Monat nicht mehr gesehen hat.

Ein positiver MACD sowie ein RSI bei 64 führen zu einem bullishen Eindruck. Der Support wird durch den seit Anfang Februar verfolgten Aufwärtstrend beschrieben. Die Resistance entspricht dem am 20. Januar erreichten Maximum.

Schlechteste Kursentwicklung: Cardano

Der Cardano-Kurs befindet sich schon seit Längerem in einem Abwärtstrend. Er konnte nun schon seit Mitte Februar nicht mehr über die exponentiellen gleitenden Mittelwerte EMA50 und EMA100 steigen. Zwar wurde der seit dem 28. Januar verfolgte Abwärtstrend (blassblau eingezeichnet) durch die seit zwei Wochen anhaltende Seitwärtsbewegung durchbrochen. Jedoch liegt der Kurs weiterhin unter dem seit Anfang Februar verfolgten Abwärtstrend, der dunkelblau eingezeichnet ist. Der Kurs liegt aktuell nur knapp über dem Monatsminimum vom Februar.

Der negative, jedoch leicht steigende MACD und der RSI bei 48 sprechen gemeinsam mit Kurs und Trend eine neutrale bis bearishe Sprache. Der Support wird durch das seit Anfang März mehrfach getestete Minimum beschrieben. Die Resistance wird durch das Plateau Ende Februar definiert.

Stabilität der Top 10

Das Marktkapital von NEO und Cardano unterscheidet sich nur um 0,4 %, sodass es hier möglich ist, dass Cardano NEO vom sechsten Platz verdrängt. Auch Stellar liegt nur 8 % hinter den beiden Kryptowährungen. Mit einem Unterschied von lediglich 1 % bezüglich Monero und EOS ist auch hier noch nicht das letzte Wort hinsichtlich der Platzvergabe in den Top 10 gesprochen. Schließlich trennen IOTA nur 12 % von einem Platz in den Top 10, somit ist hier generell noch so manches temporäres „Flippening“ zu erwarten.

Durchschnittlich sind alle Kryptowährungen um 5 % gestiegen. Das Gros der Kryptowährungen hat also auch in dieser Woche schlechter als Bitcoin performt. Innerhalb der Top 100 ist die Bilanz sogar eindeutiger, diese sind lediglich um 3,5 % gestiegen. Natürlich gab es innerhalb der Top 100 trotzdem einige Kryptowährungen, die deutlich besser als Bitcoin oder Monero performten. Nexus konnte sogar einen Kursanstieg von fast 70 % vorweisen. Diese, wie auch Particl, Ethos, Blocknet, Cryptonet und Bytom, werden jedoch in absehbarer Zeit keine Konkurrenz zu den Top 10 darstellen. Bytom hat mit 360 Millionen Euro noch das höchste Marktkapital. Bytom müsste dieses mehr als verzehnfachen, um ebenfalls in die Top 10 vorzudringen.

Verlierer der Woche sind Revain und Dent, die jeweils Kursverluste von über 30 % verkraften mussten. ZClassic ist innerhalb der letzten Woche um 93 % gefallen und deshalb weit jenseits der Top 100.

53 % der Kryptowährungen in den Top 100 haben in dieser Woche positive Kursentwicklungen verzeichnen können. Insgesamt weisen jedoch 81 % eine schlechtere Performance als Bitcoin vor. Der Marktanteil von Bitcoin ist entsprechend von 38 % auf 41 % gestiegen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Tabellendaten auf Basis von coinmarketcap.com

Chartbilder auf Basis der Daten von kraken.com beziehungsweise bittrex.com.

Über Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp GieseDr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Ähnliche Artikel

China: EOS dominiert Regierungsranking

Das regierungsnahe Centre for Information Industry Development (CCID) hat zum zweiten Mal Kryptowährungen und Blockchainprojekte miteinander verglichen. Dabei hat EOS den Gewinner des Vormonats, Ethereum, vom Thron gestoßen. Bitcoin rutscht von Rang 13 auf den 17. Platz.  Die Experten bewerteten 30 Ledgers anhand der Kriterien Technologie, Anwendbarkeit und Innovation. Mit den besten Bewertungen in den […]

Schweizer Zentralbank-Vertreter: Interesse an staatlichen Kryptowährungen schwindet

Thomas Moser von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) sieht ein abnehmendes Interesse von Nationalstaaten an eigenen Kryptowährungen. So hätten viele ursprünglichen Interessenten Abstand von der Idee genommen, da sie zu viele Risiken bürge. Währenddessen bewegen sich auf den Bahamas Staat und Zentralbank in die Richtung eines Pilotprojekts. Eine Zeit lang hatte es so ausgesehen, als ob […]

Krypto-Mining: Nvidia bleibt auf seiner Hardware sitzen

Gute Zeiten für alle Käufer von Grafikkarten, schlechte für die Hersteller: Die Preise für Grafikkarten fallen, die Nachfrage befindet sich im Keller. Einer der führenden Erstausrüster aus Taiwan schickte 300.000 Chips an Nvidia zurück. Diese konnte man aufgrund der Verkaufseinbrüche nicht verbauen. Offenbar hat Nvidia sowohl die Nachfrage von Gamern als auch von Personen überschätzt, […]

Bekannte Gründer und Investoren: Wie stehen sie zu Kryptowährungen?

Viele Kritiker sehen in Bitcoin die große Tulpenmanie. Doch was sagen jene dazu, die sich mit erfolgreichen Investitionen einen Namen gemacht haben? Viele Kritiker sind von den Finanzmärkten, Silicon Valley und Kryptowährungen weit entfernt und besitzen oft keinen einzigen Coin. Wir schauen uns einmal die Investoren an, die bereits in der Vergangenheit ein glückliches Händchen […]