Altcoin-Marktanalyse KW09 – Neue Dürreperiode am Kryptomarkt

Quelle: Global warming concept. dead tree under hot sunset, drought cracked desert landscape

Altcoin-Marktanalyse KW09 – Neue Dürreperiode am Kryptomarkt

Das gesamte Marktkapital ist in dieser Woche auf 345 Milliarden Euro gefallen. Mit der Ausnahme von Litecoin mussten alle Kryptowährungen in den Top 10 einen Kursverlust verzeichnen. Die Kursverluste haben DASH wieder zugunsten von IOTA aus den Top 10 geworfen. 

[table "19” not found /]

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit dem höchsten Marktkapital, welches in Milliarden Euro angegeben ist. Für Kryptowährungen, die aktuell nicht direkt in Euro tauschbar sind, wurde das jeweilige Handelspaar mit US-Dollar als Basis genommen und in Euro umgerechnet.

Auch wenn es letzte Woche anders aussah, gab es wieder eine Kurskorrektur. Diese war mit einem durchschnittlichen Kursverlust von 16 % für die Top 10 mehr oder minder dramatisch.  Bitcoin selbst musste mit 11 % einen vergleichsweise geringen Kursverlust verkraften, während Bitcoin Cash und Stellar fast ein Viertel ihres Wertes innerhalb einer Woche verloren haben. Der Kursverlust von DASH war zwar auch nicht höher als der durchschnittliche Kursverlust, jedoch genug, um den zehnten Platz wieder für IOTA räumen zu müssen.

Das Marktkapital fiel von 399 Milliarden Euro auf 345 Milliarden Euro.

Beste Kursentwicklung: Litecoin

„Beste“ Kursentwicklung ist bei einem Kursgewinn von 0 % natürlich etwas euphemistisch, aber immerhin hat Litecoin im Vergleich zu letzter Woche nicht verloren. Zwar musste der Litecoin-Kurs nach der Litecoin Cash Hard Fork einen Kursverlust verkraften, der den seit dem 7. Februar bestehenden Aufwärtstrend testete, jedoch konnte sich der Kurs erholen und befindet sich jetzt auf dem Kurslevel, das Litecoin vor diesem Einbruch hatte. In dieser Hinsicht hat sich Litecoin wieder in das Plateau begeben, welches den Kurs zwischen dem 14. Februar und 20. Februar bestimmte.

Ein aktuell über Null steigender MACD sowie ein RSI bei 55 führen zu einem bullishen Eindruck. Der Support wird durch das Wochenminimum beschrieben. Die Resistance wird durch das aktuelle Plateau beziehungsweise das erreichte Wochenmaximum am 20. Februar beschrieben.

Schlechteste Kursentwicklung: Bitcoin Cash

Bezüglich der schlechtesten Kursentwicklung war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Bitcoin Cash und Stellar: Während Stellar innerhalb dieser Woche Kursverluste von 24,08 % verkraften musste, muss EOS einen Rückgang von 24,44 % einstecken.

Die Woche war fast vollständig durch einen Abwärtstrend bestimmt: Nachdem das am 16. Februar erreichte Plateau nicht überwunden werden konnte, ist der Kurs im Laufe der Woche auf das 50-%-Fib-Retracement-Level gefallen. Dabei werden die Fibonacci-Retracement-Levels basierend auf der Kursentwicklung zwischen dem Kursminimum vom 6. Februar und dem Kursmaximum der KW8 betrachtet. Der Kurs ist unter die exponentiellen gleitenden Mittelwerte EMA50 und EMA100 gefallen.

Der negative, jedoch leicht steigende MACD und der RSI bei 36 sprechen eine bearishe Sprache. Der Support wird durch das 78,6-%-Fib-Retracement-Level beschrieben. Die Resistance wird mit dem 23,6-%-Fib-Retracement-Level definiert.

Stabilität der Top 10

IOTA und DASH trennen lediglich 7 %. Mit dem anstehenden Release der Dashpay Evolution Wallet kann sich hier innerhalb dieser Woche etwas ändern. Doch auch das Marktkapital von Monero ist nur 16 % geringer als das von IOTA, sodass diese auf Anonymität setzende Kryptowährung als ein potenzieller Kandidat für die Top 10 berücksichtigt werden muss. Ansonsten liegen die Marktkapitale von Cardano und NEO sowie von EOS und IOTA nahe genug beisammen, dass es hier durch einfache Schwankungen oder größere News bezüglich NEO bzw. IOTA zu Änderungen innerhalb der Top 10 kommen könnte.

Über alle Kryptowährungen gemittelt musste jede Kryptowährung einen durchschnittlichen Verlust von 15 % verkraften. Entsprechend hat das Gros der Kryptowährungen schlechter als Bitcoin performt. Innerhalb der Top 100 gab es einige Kryptowährungen, die deutlich besser als Litecoin performten: DigixDAO, ReddCoin und Nano konnten Kurssteigerungen über 30 % vorweisen. In allen drei Fällen handelt es sich jedoch um Währungen, die deutlich unter den Top 10 bezüglich Marktkapital liegen. Daher ist hier nicht von einem abrupten Anstieg in diesem Kreis auszugehen. Selbst im Fall von Nano würde es hierzu eine Vervierfachung des Preises benötigen.

Verlierer der Woche sind Lisk, Cryptonex und ZClassic, die jeweils Kursverluste von über 35 % verkraften mussten.

Verlierer der Woche innerhalb der Top 100 sind Smart Cash und Kyber Network, die beide Kursverluste von über 12 % verschmerzen mussten.

93 % der Kryptowährungen in den Top 100 haben in dieser Woche negative Kursentwicklungen verzeichnen müssen. 78 % haben eine schlechtere Entwicklung als Bitcoin gehabt, sodass sein Marktanteil in dieser Woche im Vergleich zu den anderen Kryptowärungen um 1 % gestiegen ist.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Tabellendaten auf Basis von coinmarketcap.com

Chartbilder auf Basis der Daten von kraken.com beziehungsweise coinbase.com.

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

IOTA veröffentlicht Roadmap für Coordicide
IOTA veröffentlicht Roadmap für Coordicide
Altcoins

Am 29. Mai dieses Jahres hat IOTA den Coordicide angekündet, dahinter verbirgt sich die Abschaltung des Koordinators, der IOTA-Transaktionen überwacht. Nun hat die IOTA Foundation eine Roadmap vorgestellt.

Bitcoin-Börse BitFinex und Tether ziehen sich aus der Verantwortung
Bitcoin-Börse BitFinex und Tether ziehen sich aus der Verantwortung
Krypto

Der Gerichtsprozess rund um die in Verruf geratene Bitcoin-Börse BitFinex und den Stable-Coin-Anbieter Tether geht in eine neue Runde. Nun sagt einer der Anwälte der Firmen, dass weder BitFinex noch Tether Kunden in den USA betreuen würden.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

IOTA veröffentlicht Roadmap für Coordicide
IOTA veröffentlicht Roadmap für Coordicide
Altcoins

Am 29. Mai dieses Jahres hat IOTA den Coordicide angekündet, dahinter verbirgt sich die Abschaltung des Koordinators, der IOTA-Transaktionen überwacht. Nun hat die IOTA Foundation eine Roadmap vorgestellt.

Steve Wozniak: Apple-Mitgründer will nach Malta
Steve Wozniak: Apple-Mitgründer will nach Malta
Tech

Der Apple-Mitgründer Steve Wozniak gab bei einer Podiumsdiskussion seine Zukunftspläne bekannt. Was ihn bewegt, nach Malta zu gehen und welche Unternehmensidee er unterstützen will.

Datenleak bei Bitcoin-Börse QuickBit enthüllt Kundendaten
Datenleak bei Bitcoin-Börse QuickBit enthüllt Kundendaten
Sicherheit

Die Bitcoin-Börse QuickBit hat versehentlich große Datenmengen geleakt. Über Tage kursierten sensible Kundendaten ohne Firewall für jedermann einsehbar im Internet. QuickBit-Kunden wird geraten, ihr Passwort zu ändern.

Deutsche Bundesbank sieht Bitcoin als „spekulatives Nischenprodukt“
Deutsche Bundesbank sieht Bitcoin als „spekulatives Nischenprodukt“
Unternehmen

Für die Deutsche Bundesbank hat das Kursgebaren von Bitcoin & Co. in den letzten Jahren vor allem eines gezeigt: Dass Kryptowährungen weder als Zahlungsmittel noch als Wertspeicher taugen. Anders blickt die Zentralbank auf das Potenzial von Stable Coins. Gegenüber dem Facebook-Coin Libra nimmt die Bundesbank eine argwöhnisch-abwartende Haltung ein.

Angesagt

Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Invest

Die Trading-Plattform Robinhood sammelt in einer Series-E-Funding-Runde 323 Millionen US-Dollar ein. Damit ist das Unternehmen mit 7,6 Milliarden US-Dollar bewertet. Das Geld soll auch in den Ausbau der Krypto-Sparte fließen, diese ist jetzt bereits in 30 US-Bundesstaaten verfügbar.

Bitcoin-Gerüchteküche: Justin Sun in China angeklagt
Szene

Neues aus der Bitcoin-Gerüchteküche. Gegen Justin Sun soll aktuell ermittelt werden. Die Gerüchte kamen auf, als der Gründer und Vorsitzende der Kryptowährung TRON sein Krypto-Dinner mit Warren Buffet und „Größen“ aus dem Bitcoin-Ökosystem abgesagt hat.

Bitcoin-Börse BitFinex und Tether ziehen sich aus der Verantwortung
Krypto

Der Gerichtsprozess rund um die in Verruf geratene Bitcoin-Börse BitFinex und den Stable-Coin-Anbieter Tether geht in eine neue Runde. Nun sagt einer der Anwälte der Firmen, dass weder BitFinex noch Tether Kunden in den USA betreuen würden.

BaFin genehmigt ersten Immobilien-Token
STO

Die BaFin genehmigt das erste deutsche Security Token Offering (STO) für blockchainbasiertes Immobilieninvestment und das zweite deutsche STO überhaupt. Damit gibt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht den Startschuss für digitale Wertpapiere im Real-Estate-Bereich. Ein neues Anlagevehikel?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: