‚All-You-Can-Fly‘ Airline Surf Air akzeptiert Bitcoin und Ether

Surf Air, der weltweit größte „All-You-Can-Fly“ -Flugveranstalter, gab Ende letzter Woche bekannt, Bitcoin und Ethereum als Zahlungsmittel für seine monatlichen Mitglieds- und Charterangebote zu akzeptieren.



Dies stellt einen wichtigen Meilenstein in der Luftfahrt dar, da ein Reiseanbieter erstmals die Akzeptanz von Kryptowährungen erfolgreich durchführen kann. Die private Fluggesellschaft ermöglicht es den Nutzern ihre Plätze, mit den beiden Kryptowährungen über eine mobile App zu bezahlen. Die Airline bedient mehrere Städte in Kalifornien, Texas und Europa, so die Informationen der Pressemitteilung.

Das Unternehmen erlaubt es den Mitgliedern für eine monatliche Gebühr, so oft sie wollen, zu fliegen. Die Passagiere werden durch eine staatlich genehmigte Hintergrundprüfung gecheckt. Das hat zur Folge, dass sie nicht mehr in den Sicherheitskontrollen warten müssen. Die Akzeptanz der Kryptowährungen wird in Zusammenarbeit mit Coinbase, das die Zahlungsseite übernimmt, durchgeführt.

Bedeutung für Surf Air:

Der CEO Sudhin Shahani, sagte in einem Statement, Bitcoin und Ethereum zu akzeptieren, sei ein Teil ihrer umfassenderen Bestrebungen die bestehenden Flugdienste aufzumischen.

„Wir hatten die digitalen Währungen von Anfang an auf unserem Radar und wir freuen uns darauf, unseren Mitgliedern eine weitere schnelle und nahtlose Möglichkeit zu bieten, mit Surf Air Geschäfte zu machen“, sagte er und fügt hinzu:

„Außerdem sind Bitcoin-Nutzer eine enorm motivierte Gemeinschaft von Early Adopters. Durch die Erzeugung von Netzwerken zwischen diesen zukunftsweisenden Geschäftsmodellen glaube ich, dass wir die Zukunft für den verbraucherorientierten, erlebnisorientierten Handel formen.“ Die Entscheidung für Bitcoin und Ethereum war eine natürliche Entwicklung für Surf Air, dessen Wurzeln im Silicon Valley liegen und  das Unternehmen an die Spitze dieser größeren Kryptowährungs-Konversation katapultiert haben.

Fluglinien, besonders kleinere, regionale, sind der Kryptowährungs-Welt nicht abgeneigt. Einige von ihnen haben im Laufe der Jahre begonnen, Bitcoin zu akzeptieren. Die Luftfahrtindustrie hat ebenfalls begonnen, Anwendungen von Blockchain, einschließlich der Bereiche Ticketauszahlung und Wartungsverfolgung, zu erforschen.

BTC-ECHO

Über Alina Ley

Alina LeyAlina Ley ist seit März 2017 als Autorin bei BTC-ECHO tätig. Nach ihrem BWL-Studium (Bachelor) an der Universität Trier konnte sie berufliche Erfahrungen im Controlling und Business Development sammeln. Anschließend absolvierte sie ihr Masterstudium (Business Administration) in Köln. Im Rahmen ihrer Masterthesis („Erfolgsfaktoren von Kryptowährungen“) erlangte sie umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der Krytowährungen und Blockchain-Technologie. Von besonderem Interesse sind die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten sowie der gesellschaftliche Nutzen.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

„Save the date“: Anstehende Main-Net-Launches von EOS und TRON unter der Lupe

Das EOS und TRON bald ihre Main Nets starten, ist bekannt. Doch was für Projekte erreichen sonst noch diesen wichtigen Meilenstein? Ein Blick auf die kommenden Wochen.  Ein extrem wichtiges Ereignis einer Kryptowährung oder blockchain-basierten Plattform ist der Start des eigenen Main Nets. Gerade im Zeitalter der ICOs ist dies für die Investoren ein wichtiger Meilenstein: […]

Mit DASH CRWD-Token erwerben: CONDA kooperiert mit DASH

CONDA, eine Crowdfinancing-Plattform aus Österreich, akzeptiert im Rahmen des Initial Coin Offerings (ICO) auch DASH. Entsprechend können interessierte Investoren DASH für den Erwerb der CRWD-Token verwenden, während die österreichische Crowdfinanzierungs-Plattform eine weitere Partnerschaft vorweisen kann. CONDA befindet sich aktuell in der Whitelisting-Phase des ICOs. Der Whitelisting-Prozess ist Voraussetzung für ein Investment in den ICO. Alle, […]

Bitcoin 2020 bei einer Million? Zur Wette von McAfee

Nach John McAfee soll der Bitcoin-Kurs bis Ende 2020 auf eine Million ansteigen. Der bekannte Krypto-Evangelist ist sich so sicher, dass er sein bestes Stück auf diesen Claim setzt. Doch ist dieser wirklich realistisch? Zweifellos ist John McAfee eine der eher schillernden Persönlichkeiten im Krypto-Ökosystem. Der Gründer von McAfee Associates hat schon vor seinem Interesse […]

Bessere Wasserwirtschaft dank Blockchain-Technologie?

Obwohl Wasserknappheit in unseren Gefilden kein Problem ist, gibt es doch viele Länder, die mit einer mangelhaften Wasserwirtschaft zu kämpfen haben. Die Blockchain soll dabei helfen, Wasser effizient zu nutzen. Australien und die USA haben bereits erste Konzepte entwickelt. Zwei Drittel der Erde sind von Wasser bedeckt, aber nur 1 Prozent davon ist für den Menschen […]