Aimedis: Der eHealth–ICO mit „Facebook-Potenzial“ hat begonnen – Jetzt zeichnen!

Aimedis: Der eHealth–ICO mit „Facebook-Potenzial“ hat begonnen – Jetzt zeichnen!

Aimedis, die auf Blockchain-Technologie und Künstlicher Intelligenz (KI) basierende eHealth-Plattform ist jetzt endlich für Investoren verfügbar: Seit Mittwoch, dem 16. Mai, können Anleger den eHealth-Token AIM kaufen und so am erwarteten Markterfolg der führenden medizinischen Datenverwaltungs- und Kommunikationsplattform partizipieren.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Seit Mittwoch dieser Woche können Anleger endlich in eine einzigartige Erfolgsstory, den internationalen Market Rollout der Aimedis-Plattform, investieren und so an der anstehenden Revolution der Datenverwaltung und Kommunikation zwischen Patienten, Ärzten, Krankenhäusern, Apotheken, Therapeuten und Forschung und Wissenschaft mit teilhaben.

Wer jetzt die limitierten AIM-Tokens mit einem Pre-Sale-Bonus von 20 Prozent PLUS einem 5 Prozent Frühbucherpremium beim tschechischen Investmenthaus BRIC INVEST kauft, hat die einmalige und streng limitierte Chance, am Welterfolg der in Deutschland bereits von größeren Krankenhauskonzernen eingesetzten Datenverwaltungs- und Kommunikationsplattform teilzunehmen.

Aimedis kann die Zukunft der globalen Gesundheitsbranchen revolutionieren, indem es allen Beteiligten, von Patienten über Ärzte, Krankenhäuser, Apotheken bis hin zu Pharmakonzernen, Therapeuten und anderen betroffenen Patienten die sichere und anonyme Ablage sowie den Austausch ihrer Patientendaten ermöglicht: Die bereits heute im Einsatz befindliche Plattform nutzt die Blockchain-Technologie in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz sowie Social-Media-Funktionalitäten, um den genannten Zielgruppen ein Ecosystem zur Verfügung zu stellen, innerhalb dessen alle besser zusammenarbeiten, konsultieren, verschreiben, kaufen und heilen können.

Von der Anamnese und der Rezeptverschreibung über den Einkauf von verschriebenen Medikamenten, die Terminvereinbarung mit Ärzten und Therapeuten bis hin zur gegenseitigen Unterstützung in Selbsthilfegruppen wird die Aimedis-Plattform die Art und Weise, wie Patienten mit den Akteuren im Gesundheitswesen und untereinander kommunizieren, revolutionieren. Und das ist keine Zukunftsmusik – die Plattform wird in Deutschland bereits heute von führenden, innovativen Krankenhauskonzernen eingesetzt!

Durch die Ausgabe von 300 Millionen AIM-Tokens zum Nominalwert von 0,12 US-Dollar will Aimedis zum einen ca. 36 Millionen US-Dollar einnehmen, um die kontinuierliche Weiterentwicklung des Systems sowie seinen globalen Rollout in die riesigen Patientenmärkte Südostasiens zu finanzieren.

Zugleich wird mit der Ausgabe des AIM-Tokens die Basis für die wirtschaftlichen Prozesse innerhalb des Portals geschaffen: Als einziges Zahlungsmittel innerhalb des Systems wird der AIM schon bald von Millionen Nutzern/Patienten dafür eingesetzt werden, Konsultationen, Rezepte, Medikamente, Therapien etc. zu bezahlen und so Rabatte zu erhalten, die nur innerhalb dieses Netzwerks aus Patienten, angeschlossenen Apotheken und kooperierender Pharmakonzerne möglich sind. Forschung und Wissenschaft werden den AIM nutzen, um anonym Patientendaten mit Einverständnis, aber ohne Offenlegung der Identität betroffener Patienten für ihre Forschungen verwenden zu können, und den teilnehmenden Patienten so die anonyme, sichere Freigabe spezieller Informationen zu ermöglichen. Und nicht zuletzt wird der AIM das plattform-interne soziale Netzwerk aus Patienten und Betroffenen in speziellen Usergroups unterstützen, da Kranke anderen Patienten, die wertvolle Informationen, Tipps, Empfehlungen etc. geben, mit AIMs für ihre Hilfestellungen belohnen können.

Für Miro Soukup vom Prager Investmenthaus BRIC INVEST ist der Erfolg des AIM-ICOs daher auch keine Frage:

„Mit unserem bis zum 26. Juni gültigen Angebot, AIM-Tokens mit einem Pre-Sale-Bonus von 20 Prozent zuzüglich unseres exklusiven Frühbucheraufschlags von 5 Prozent zu erwerben, bieten wir Investoren eine einmalige Chance, sich am zukünftigen Geschäftserfolg der derzeit führenden eHealth-Plattform jetzt zu beteiligen. Vor dem Hintergrund der in absehbarer Zeit Millionen von Patienten, Hunderttausenden von Ärzten, Tausenden von Krankenhäusern und all den Pharmakonzernen der Welt, die Aimedis nutzen werden, sehe ich hier ein Potenzial, das tatsächlich vergleichbar ist mit dem von Facebook vor 13 Jahren.“

Aus Sicht des Anlageexperten Soukup ist es keine Frage, dass „Aimedis einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der neuen eHealth-Märkte darstellen und die Art und Weise, wie Patienten und Gesundheitsbranche global kommunizieren und interagieren werden, revolutioniert.“

Weitere Informationen über Aimedis und den AIM-Token findet ihr hier.

Zeichnen könnt ihr den AIM-Token hier.

Ähnliche Artikel

Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Sponsored

Es gibt etliche Menschen, die Kryptowährung zu Höchstpreisen gekauft haben und nun ihre Bitcoin, Ethereum oder Ripple hodlen müssen, während der Markt stagniert oder stillsteht.

Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin
Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin
Sponsored

Ihr zahlt eure Rechnungen noch per Banküberweisung? Klar, das geht – mit dem neuen Webdienst Lamium könnt ihr offene Beträge in Zukunft aber auch mit der elektronischen Währung Bitcoin bezahlen.

Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Sponsored

Auch bei der Implementierung von Krypto-Geld hat die Crypto Future GmbH inzwischen einen Pionierstatus erreicht.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Angesagt

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
ICO

Das ist selbst für die krisengeschüttelte Krypto-Community ein ungewöhnlicher Fall: Nach dem Exit-Scam des südkoreanischen ICO Pure Bit zeigen sich die Gründer geläutert und wollen ihre Opfer nun kompensieren.

Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Blockchain

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team planen südkoreanische Blockchain-Experten die Gründung eines „Blockchain Special Committee“.