ABN Amro tritt R3 Blockchain Consortium bei

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen
Oyuncak

Quelle: © Esin Deniz - Fotolia.com

BTC10,958.01 $ -0.23%

Die ABN Amro ist das aktuellste Finanzinstitut, dass dem R3 Blockchain Consortium beigetreten ist.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

Die niederländische Bank ist ein Investor in das Startup Digital Asset Holdings. Außerdem arbeitet es mit lokalen Akademikern zusammen, um Anwendungen für die Technologie zu entwickeln. Die Bank führt außerdem interne Arbeiten zu diesem Thema durch, was Anfang Herbst zu der Annahme führte, dass man dort ein eigenes Bitcoin Wallet entwickeln würde.

Als R3 Mitglied erwartet man, so die Bank, dass man auf seinen bisherigen Ergebnissen aufbaut. Arjan van Os, Leiter des ABN AMRO’s Innovation Centre, sagte in einem Statement:

“Dies ist genau die richtige Zeit für uns um einzusteigen. Wir haben bereits viel Zeit in die Entwicklung und in Tests für die neue Technologie investiert, in Eigenverantwortung und auch mit anderen Parteien zusammen.”

Im Mai erklärte Director of Transaction, Karin Kersten, dass die ABN Amro Bank zurzeit eine Erkundungsphase in Bezug auf Blockchain durch macht. Man soll dort aber Ressourcen über verschiedene Business-Zweige investieren. ABN Amros Einstieg bei R3 könnte vielleicht genau so ein Ergebnis dieses Prozesses sein.

“Wir führen Experimente durch und schauen ob sie funktionieren. Wir machen learning-by-doing, und arbeiten auf mehreren Ebenen. Es arbeitet dort nicht nur ein Team an der Blockchain”, erklärte Kersten CoinDesk.

Mehr als 60 Unternehmen weltweit sind dem R3 Consortium bisher beigetreten. Im letzten Monat wurde das russische Zahlungsunternehmen QIWI ein neues Mitglied.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Stan Higgins via coindesk

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany