Vinnik wird in Russland vor Gericht stehen

Quelle: Justice via Shutterstock

Vinnik wird in Russland vor Gericht stehen

Das griechische Gericht hat entschieden, dass der mutmaßliche BTC-e-Betrüger Alexander Vinnik in sein russisches Heimatland ausgeliefert wird, anstatt vor ein US-amerikanisches Gericht gestellt zu werden. Beide Länder hatten zuletzt eine Auslieferung Vinniks gefordert.

Das Gezerre um den russischen Mitbetreiber der Krypto-Plattform BTC-e, Alexander Vinnik, ist vorerst beendet. Nach der letzten Anhörung Vinniks vor einem griechischen Gericht hatte es noch Unklarheiten bezüglich des Ortes seiner endgültigen Verhandlung gegeben. Neben den USA, die Vinnik ob seiner Tätigkeit im Zuge des Betrugsskandals von BTC-e vor ein amerikanisches Gericht laden wollten, hatte vor Kurzem auch Russland Strafanzeige gegen seinen Staatsbürger erhoben. Die Unklarheiten sind nun beseitigt, Vinnik wird sich vor einem russischen Gericht verantworten müssen.

Nach einem russischen Medienbericht wird Vinnik in Russland nun anlässlich eines Gesamtvolumens von vergleichsweise geringen 667.000 Rubeln angeklagt werden, was einem Gegenwert von etwas weniger als 10.000 Euro entspräche. Die Anklagesumme der Vereinigten Staaten bewegt sich dagegen im Bereich von 12 Millionen US-Dollar (etwas mehr als 10 Millionen Euro). Dementsprechend entschieden hatte er sich gegen die Auslieferung an die USA gesträubt und die Rechtmäßigkeit angezweifelt, mit der ein russischer Staatsbürger vor einem amerikanischen Gericht verurteilt werden könne.

In einem Interview im September hatte Vinnik noch medienwirksam erklärt, dass er sich keiner Schuld bewusst sei und sich nicht erklären könne, warum er festgehalten wird. Von den ihm gegenüber erhobenen Vorwürfen habe er zudem erst im Nachhinein erfahren.

Alexander Vinnik war am 25. Juli in Griechenland festgenommen worden, nachdem BTC-e von der US-Strafverfolgungsbehörde stillgelegt wurde. Der russischen Börse wird, ebenso wie Vinnik, die Verwicklung in Geldwäscheaktivitäten vorgeworfen. Inzwischen ist die Krypto-Börse unter dem neuen Namen WEX wieder online, Vinnik hingegen wird sich nun vor Gericht verantworten müssen.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

5 Bitcoin Easter Eggs, die man kennen muss
5 Bitcoin Easter Eggs, die man kennen muss
Bitcoin

Die Geschichte der Easter Eggs geht auf einen Atari-Spieleentwickler zurück.

BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA)
BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA)
Krypto

BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA). Gemeinsam mit 100 Gründungsmitgliedern sorgt die Non-Profit-Organisation für die Entwicklung und Implementierung eines Marktstandards für die Identifizierung, Klassifizierung sowie die Implementierung von Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Blockchain

    Im Kampf gegen den internationalen Schwarzmarkt für Zigaretten will Tabakriese Philip Morris künftig auf offene Blockchain-Netzwerke setzen.

    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain

    Die Landesbanken der Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern, Helaba & BayernLB, sowie eine Dachorganisation der Sparkassenfinanzgruppe S-Servicepartner verkünden in dieser Woche ihren Beitritt zum Blockchain-Netzwerk Marco Polo.

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    Angesagt

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.