Interview mit Gimli: „Die Blockchain wird die Welt verändern!“

Quelle: 1*KnksE61mInbdXNWhczuteg via Medium Corporation

Interview mit Gimli: „Die Blockchain wird die Welt verändern!“

Gimli ist eine dezentralisierte amerikanische Wett- und Streamingplattform im Bereich eSport. BTC-ECHO führte ein Interview mit dem Mitgründer Julien Charrel über den Nutzen der Blockchain für eSport-Wetten, den bevorstehenden ICO des GIM Token und die steigende Bedeutung des eSport – auch in Deutschland.

Das Interview wurde auf Englisch geführt und ist im Folgenden ins Deutsche übersetzt worden.

Zuallererst vielleicht für den Teil unserer Leser, denen ihr noch nicht so ein Begriff seid: Was macht Gimli aus und was unterscheidet euch von herkömmlichen Wettanbietern?

Gimli ist das erste wahrhaftig dezentralisierte Wettportal für den eSport. Das bedeutet zwei wichtige Unterschiede zu herkömmlichen Wettanbietern: Erstens nutzen wir die Blockchain, um Transparenz und Fairness zu garantieren, was ein großer Vorteil innerhalb der üblicherweise sehr undurchsichtigen Wettbranche ist. Zweitens sind bei Gimli die Streamer (Caster oder Pro-Gamer) dafür verantwortlich, Wetten auszugeben. Gimli beteiligt sie dafür mit einem Prozentsatz an dem Gewinn der Wette. Die Live-Streaming-Branche benötigt dringend neue Finanzierungsmöglichkeiten und Gimli ist stolz darauf, einen tollen Weg aufzuzeigen, diese zu realisieren. Darüber hinaus ziehen die Streamer bei uns – im Gegensatz zu zentralisierten Buchmacherseiten – einen zusätzlichen Vorteil aus den Wetten, da dadurch auch die Resonanz auf ihren eigenen Websites ansteigt. Somit wird die Aufteilung bei Gimli von den Streamern selbst vorgenommen, was uns ein hohes Maß an Arrangement einbringt, das herkömmliche Seiten niemals werden erreichen können.

Was sind für dich die Vorzüge der Blockchain-Technologie und wie könnt ihr euch diese zunutze machen?

Die Nutzung der Blockchain ist für uns ein Weg zu garantieren, dass weder Gimli noch einzelne Streamer Zugang zu den treuhänderischen Geldmitteln der Wetten haben. Die einzige autoritäre Instanz für uns sind Ethereum-Smart-Contracts auf der Blockchain, die von niemandem gehackt werden können. Nach vielen erfolgreichen Scam-Versuchen von Skin-Wettanbietern, die die Community in den letzten Jahren erleiden musste, sind technikaffine Gamer und Zuschauer auf der Hut. Sie sind sehr skeptisch, weiterhin Black-Boxes zu nutzen.

Mit welchen Erwartungen blickt ihr dem bevorstehenden ICO entgegen? Geht ihr von einer schnellen und einfachen Umstellung der Community aus?

Wir erwarten, dass sehr viele sich am ICO beteiligen werden, um den GIM Token so weit wie möglich zu verbreiten. Die Community hat ein sehr gutes Feedback bezüglich unseres Projektes gegeben. Gimli arbeitet mit vielen weltbekannten Streamern und Pro-Gamern zusammen, die von der Idee überzeugt sind und Gimli dabei helfen, diese weiterzuentwickeln. Darunter sind etwa Sean Gares, einer der bekanntesten amerikanischen CS:GO-Spieler, Luffy, ein ehemaliger Street-Fighter-Weltmeister und Stephano, ein weltbekannter Starcraft 2-Star.

Was genau erwartet eSport-Begeisterte bei Gimli in Zukunft? Worauf können sich deutsche Fans freuen?

Gimli stellt einen sicheren und einfacheren Weg zur Verfügung, mit ihren Lieblingsstreamern und Pro-Gamern zu interagieren. Die Blockchain-Basis befreit uns von der Hürde, von Dritten abhängig zu sein und diesen zu vertrauen. Deutsche Fans dürfen sich also darauf freuen, ihre Lieblingsspieler auf ganz neue und spannende Art zu unterstützen.

Welche Rolle spielt der europäische Markt und vor allem Deutschland in eurer Strategie?

Über unsere Basis in Malta hat Gimli einen Zugang zum europäischen Markt, darunter auch Deutschland. Wir haben ein großes Interesse daran, den Europäern ein Gesamtpaket zu bieten und freuen uns darauf, ihnen ein tolles Erlebnis zu bescheren.

Wie lässt sich die stetig wachsende Begeisterung für den eSport erklären?

eSport ist ein neuer intensiver Typ von Skill-based Games. Die Fans sind genauso leidenschaftlich wie bei herkömmlichen Sport-Ereignissen. Die sich schnell entwickelnde Gaming-Natur macht es zu einer unerschöpflichen Quelle des Spaßes und der Unterhaltung für viele. Der eSport-Markt boomt und wird immer größer. Gimli stellt Streamern und Zuschauern seine Dienste zur Verfügung, um den bestmöglichen Genuss der Shows und die verstärkte Möglichkeit zum Mitmachen in den Spielen zu garantieren. Wir stehen immer noch am Anfang einer grandiosen Entwicklung.

Gibt es immer noch große Potentiale in der Nutzung der Blockchain, die noch nicht in der Branche angekommen sind?

Die Blockchain wird die Welt verändern. Das Versprechen, miteinander ohne die Abhängigkeit von einem Mittelsmann zu handeln, kann die ältesten Institutionen der Welt erschüttern. Banken, Anwälte, Versicherungen, alle sind dem Untergang geweiht, falls es ihnen in naher Zukunft nicht gelingt, sich auf die neuen Wirtschaftsmöglichkeiten einzustellen. Gimli glaubt fest daran, dass dezentrale Steuerung möglich ist. Gemäß unserem Wirtschaftsverständnis hat Gimli keinen Zugang zu gehandelten Geldmitteln, was zu einer direkten Interaktion zwischen Streamern und Zuschauern führt. Gimli ist stolz darauf, ein Teil dieser Zukunft zu sein und Gewinne mit der gesamten Community zu teilen. Dies wird den eSport in der ganzen Welt nachhaltig verändern.

Mehr Informationen zu Gimli gibt es auf der Website: http://gimli.io/index.html

Zum Whitepaper geht es hier.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin Whitepaper (Deutsche Fassung gedruckt)

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Blockchain

Dr. Julian Hosp zählt zu den bekanntesten Köpfen in der deutschsprachigen Bitcoin- und Blockchain-Community. Mit seinen zahlreichen Vorträgen, Büchern und YouTube-Beiträgen hat er sich zum Ziel gesetzt, die Menschen „cryptofit“ zu machen. Entsprechend gehört auch er zu der Gruppe der Publisher, ergo Verlage, Medienplattformen oder Blogger, die Inhalte produzieren, um sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie Kryptowährungen und Blockchain-Lösungen das Verlagswesen zukünftig verändern können. Wir haben nach seiner Einschätzung gefragt und über die Chancen von Mikrotransaktionen gesprochen.

Litecoin-Halving: Einfluss auf den Kurs?
Litecoin-Halving: Einfluss auf den Kurs?
Insights

Die Belohnung für das Mining von Litecoin wird in drei Tagen halbiert. Statt 25 LTC gibt es bald nur noch 12,5 LTC. Warum manche einen Schock fürchten, andere Einkaufen und Charlie Lee entspannt bleibt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin- und Blockchain-News: Das Wichtigste der Woche
Bitcoin- und Blockchain-News: Das Wichtigste der Woche
Bitcoin

Bitcoin, der Facebook Coin Libra und der US-Senat dominierten ganz klar die vergangene Krypto-News-Woche. Währenddessen ging es jedoch auch bei Binance und in Japan hoch her. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Blockchain

Dr. Julian Hosp zählt zu den bekanntesten Köpfen in der deutschsprachigen Bitcoin- und Blockchain-Community. Mit seinen zahlreichen Vorträgen, Büchern und YouTube-Beiträgen hat er sich zum Ziel gesetzt, die Menschen „cryptofit“ zu machen. Entsprechend gehört auch er zu der Gruppe der Publisher, ergo Verlage, Medienplattformen oder Blogger, die Inhalte produzieren, um sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie Kryptowährungen und Blockchain-Lösungen das Verlagswesen zukünftig verändern können. Wir haben nach seiner Einschätzung gefragt und über die Chancen von Mikrotransaktionen gesprochen.

Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Unternehmen

Die Diskussionen um Libra reißen nicht ab. Facebooks geplante Kryptowährung stand diese Woche in beiden Kammern des US-Kongresses auf der Tagesordnung. Auch jenseits der Politik wollen viele das Währungsprojekt stoppen. US-Verbraucherschützer starteten nun einen weiteren Versuch. Ihre Strategie: ein offener Appell an die Mitglieder der Libra Association.

Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern
Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern
Bitcoin

Die Mainstream-Adaption von Bitcoin & Co. lässt sich kaum besser beobachten, als an der Verbreitung von Automaten (ATM). Die USA führen die Liste der Nationen an. Das größte Bitcoin-ATM-Netzwerk namens LibertyX hat einen Meilenstein erreicht: 1.000 Automaten, verteilt im ganzen Land. Wie Bitcoin Grenzen überwindet.

Angesagt

Stellar Rewards: Binance verschenkt XLM und unterstützt Staking
Altcoins

Binance will Stellar Lumen (XLM) im Wert von rund 745.000 Euro an seine Community verschenken. Die weltweit führende Krypto-Börse hat – selbst unbemerkt – eine beachtliche Menge an Staking Rewards von Stellar erhalten und will diese nun an Nutzer ausschütten, die den Token halten. Künftig wird Binance außerdem das Staken von XLM anbieten.

Konkurrenz für Tether: Stable Coin von Huobi steht vor dem Launch
Altcoins

Die Krypto-Börse Huobi hat den Launch des eigenen Stable Coins HUSD angekündigt. Das Gemeinschaftsprojekt von Huobi, Stable Universal und der Paxos Trust Company
soll am 22. Juli auf den Markt kommen. Die Partner kündigen den Token als bessere Option für Nutzer von Stable Coins an – und damit als Alternative zu Marktführer Tether.

YCash: ZCash Fork erfolgreich verlaufen
Altcoins

Der Privacy Coin ZCash hat Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen. Howard Loo, langjähriger ZCash-Supporter fürchtet um die Zukunft des Projekts und hat daher die Fork YCash ins Leben gerufen. Die Fork fand am heutigen Freitag, dem 10. Juli, statt.

Bitcoin & Co.: Warum Dezentralisierung nicht alles ist
Sponsored

Seit Satoshi Nakamoto Bitcoin ins Leben gerufen hat, hat sich ein gewaltiges Ökosystem gebildet. Die Nischenwährung entwickelte sich sehr schnell zum Anlagevehikel und löste eine technologische Umwälzung aus. Dabei stand vor allem ein Schlagwort im Mittelpunkt: Dezentralisierung. So gut diese im Finanzwesen auch sein mag, sollte sie dennoch nicht als Non-Plus-Ultra gelten.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: