Ledger Wallet protects your bitcoins

China, Blockchain & der Heilige Gral für P2P-Kreditgeber

Container terminals, large cranes and containers

Wenn einer der größten Konzerne sich mit einem der größten Peer-to-Peer (P2P) Kreditgeber zusammenschließt, wird der Markt hellhörig.

Ein solches Szenario spielte sich letzte Woche ab, als das chinesische Konglomerat Foxconn eine Kooperation mit dem P2P Kreditgeber Dianrong einging, um gemeinsam eine Blockchain basierte Plattform für Working Capital zu schaffen. Die Vorteile für die Supply Chain liegen dabei auf der Hand: ein reibungsloser Geldfluss erhöht die Liquidität der Lieferanten, senkt ihre Kosten und vermeidet Verzögerungen auf Grund mangelnder finanzieller Mittel.

Was allerdings bisher größtenteils übersehen wurde, ist die Bedeutung dieser Entwicklung für einen anderen Bereich: den Finanzsektor.

Nach Auskunft von Dianrong, existieren Millionen kleiner Lieferanten ohne Zugang zur Bankfinanzierung. Sie sind auf Rechnungskauf oder private Darlehen zur Finanzierung angewiesen.

Die starke, latente Nachfrage nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten, sowie das Streben der Investoren nach höhen Renditen führt zum immensen Marktwachstum für Kredite in China. Zum jetzigen Zeitpunkt verfügt China über den weltweit größten P2P-Sektor, mit mehr als 2.400 Plattformen.

Jedoch erlebt die Industrie derzeit eine Umstrukturierung.

Es handelt sich um eine Kombination von Einflüssen: Skandale, verstärkte Regulierung und zunehmende Ausfallraten begünstigen den Rückgang der Plattformen. Ein im Februar veröffentlichter Regierungsbericht geht sogar so weit, davor zu warnen, dass 90 Prozent dieser Plattformen in den nächsten Monaten schließen werden.

Veränderte Aussichten

Treten die Veränderungen, wie vorhergesagt, auf, wird sich das Investment in die Richtung der stärkeren P2P-Kreditgeber verschieben und der Pool der potenziellen Kreditnehmer schrumpfen.

Im Gegensatz zu den meisten ihrer jüngeren und kleineren Kollegen, verlassen sich renommierte Finanzenanbieter auf Kredit-Scores, eine Praxis, die dazu neigt, kleine Unternehmen mit wenigen Daten und geringen Sicherheiten auszuschließen.

Höhere Finanzmittel mit geringen Chancen senken die potenziellen Renditen und schwächen die Profitabilität des Sektors als Ganzes.

Durch die Entstehung eines neuen Segmentes an Kreditnehmern ist eine Veränderung der Prognose möglich.

Mehr zum Thema:  Legends Room ICO: Nur mit diesen Tokens kommst du in den Club

Die Möglichkeit, Unternehmen mit einem überdurchschnittlichen Risikoprofil Geld zu einer vernünftigen Rendite zu verleihen, ist der “heilige Gral”.

Unternehmen sind in der Regel sicherer als Einzelpersonen, vor allem, wenn sie Rechnungen in der Hand validiert haben. Eine Plattform, die nicht nur solche Kreditnehmer sammelt, sondern auch ihre Aktivität und das erwartete Einkommen verifizieren kann, eröffnet neue Möglichkeiten für Kreditgeber.

Welleneffekt

Darüber hinaus würde eine stärkere Konzentration der Kreditaktivität und ein zuverlässigerer Fluss der verfügbaren Daten es den Regulierungsbehörden erleichtern, “Schattenbanken” zu identifizieren. Dies könnte eine Verschiebung weg von der traditionellen Finanzierung beschleunigen.

Die Entstehung eines neuen Absatzes für Finanzmittel könnte sogar die internationalen Kapitalströme beeinträchtigen.

Der Bitcoin-Handel hat gezeigt , dass

seit längerem nach neuen Möglichkeiten für den internationalen Handel sucht. Eine inländische Alternative, die Vorteile für die Fertigung schafft, kann durchaus auf Unterstützung stoßen.

Zusätzlich wird die Entwicklung der zugehörigen Blockchain gefördert.

Der alternative Kreditsektor ist derzeit noch ein kleiner Teil der gesamten Wirtschaft, so auch die Blockchain als Teil dessen. Es heißt jedoch, dass es im Finanzsektor Chinas keine kleinen Zahlen gibt.

Obwohl das Projekt für die Supply Chains entworfen wurde, können die möglichen Effekte dem Gesetz der unbeabsichtigten Konsequenzen folgen. Es können Trends in der Finanzierung, als auch darüber hinaus, auf diese Weise gestaltet werden.

Der Verfasser des Originalartikels, Noelle Acheson, verfügt über 10 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Unternehmensanalyse, -finanzierung, der Vermögensverwaltung sowie als Mitglied des CoinDesk Teams. Ursprünglich erschien der Artikel im CoinDesk Weekly, einem kundenspezifischen Newsletter, welcher jeden Sonntag für die Abonnenten zugänglich ist.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Noelle Acheson via CoinDesk


Bildquellen

  • Container terminals, large cranes and containers: © gui yong nian - Fotolia.com