Homestead-Release: Wichtigkeit und Updates

Homestead

Es sind nur noch vier Tage bis zum angekündigten Homestead-Release. Wie BTC-Echo bereits am 29. Februar 2016 berichtete, wird an dem sogenannten Pi-Day (Pi = 3,14 und repräsentiert damit die amerikanische Datumschreibweise für diesen Tag) in die nächste große Entwicklungsphase des Ethereum-Protokolls gewechselt.

Der neue Senkrechtstarter unter den Kryptowährungen erlangt nach und nach größeres mediales Interesse.

Für viele ist er in den letzten zwei Monaten völlig unerkannt an den länger bekannten Währungen wie Litecoin oder Ripplecoin vorbeigezogen. BTC-Echo bot heute eine Analyse zum Stand und der Entwicklung des Ethereum-Preises an in der Kalenderwoche 10 an.

Es gab bisher kaum eine „Gewöhnungszeit“ für Beobachter und Involvierte der Kryptowährungen, lediglich Insider und Enthusiasten verfolgten den Ethereum-Werdegang seit längerem, doch eine derart intensive Entwicklung wurde auch nicht von ihnen erwartet. Unlängst ist der Technologieriese Microsoft an dem Service interessiert und unterstützt ihn durch Implementation in seinen eigenen Diensten.

Zum Übergang von der Frontier- in die Homestead-Phase sollten alle vorhandenen Clients geupdatet werden. Die folgenden zwei Links stellen die neueste Version des lokalen Ethereum Wallets „Mist Browser“ und des zurzeit stabilsten Miners „Aleth One“ zur Verfügung:

Ethereum Wallet

Aleth One Miner

Achtung: Die Clients sollten vor dem 14.03 geupdatet werden. Clients die noch eine alter Version besitzen könnten ab dann unter Umständen nicht mehr zu gebrauchen sein.

Gestiegenes Interesse

Auch Google verzeichnet ein wachsendes Interesse seiner Nutzer an Ethereum. So zeigt dieser Google Trend ein explosionsartiges Wachstum an Suchnachfragen zum Begriff „Ethereum“ im zeitlichen Verlauf.

Verteilung der Suchanfragen zum Begriff "Ethereum" über Zeit

Quelle: Google Trends

Quelle: Verteilung der Suchanfragen zum Begriff „Ethereum“ über Zeit

Die Top Länder hinter den Suchanfragen sortieren sich wie in dem folgenden Bild zu sehen.

Screenshot zur Verteilung der Google-Suchanfragen nach Ländern

Quelle: Google Trends

Quelle: Screenshot zur Verteilung der Google-Suchanfragen nach Ländern

Warum der Homestead-Release so wichtig ist

Gute Ideen gibt es viele, die Schwierigkeit besteht in ihrer Umsetzung. Vitalik Buterins Ethereum versprach von Anfang an sehr viel, von Smart Contracts (Anwendungsbeispiel siehe Slock.IT Interview von BTC-Echo) über Dezentrale Autonome Organisationen, kurz DAO, und das erste Internet wie es ursprünglich geplant war: Ohne Zensur, ohne Downtime und eine dezentrale Struktur.

Wie zuvor berichtet wurde das durchgestrichene „safe“ von der Webseite entfernt, was bedeutet dass das Projekt die ersten Hürden überwunden hat, das Frontier-Netzwerk abgeschaltet wird und der Übergang in das Homestead-Netzwerk beginnt. Die alarmierende Warnung, dass sich Ethereum in einem experimentellen Stadium mit großen Risiken befindet, wird abgeschaltet. Zwar wird das Homestead-Release immer noch als Beta-Stadium angesehen, doch ist die Frage nach dem „ob“ etwas funktioniert erstmal fundamentaler als das „wie“ welches jetzt nach und nach umgesetzt wird.

Welche Phasen folgen noch?

Stellt man sich alle Phasen wie ein Bauprojekt vor, so beginnt der „Bau“ des Ethereum Netzwerks mit dem Erschließen, Planieren und Betonieren des Grundstücks (Frontier, engl. = „Grenzregion“). Mit dem Übergang in die Homestead-Phase (Homestead, engl. = „Eigenheim“) wird das Haus errichtet, die Anschlüsse gelegt und alle wichtigen Vorkehrungen für die Zukunft getroffen. Häufig wird hier von Änderungen gesprochen, die zukünftige Upgrades einfacher machen sollen.

Anschließend an Homestead wird Metropolis erscheinen. Metropolis (engl. = „Großstadt“) wird ein vollfunktionsfähiges Interface für weniger technisch-versierte Nutzer zur Verfügung stellen und netzwerk-unterstützende Services wie einen DApp-Store enthalten.

Mit Serenity (engl. = „Klarheit“) wird es eine Änderung in den Berechnungen des Netzwerks geben. Das Team um Ethereum befürchtet, dass der ressourcenfressende Proof-of-Work auf Proof-of-Stake umgestellt werden muss, da die Rechenleistung sich umständlicherweise zum Großteil in Hitze umwandeln wird.

Doch dieser Schritt wird erst 2017 erwartet, der Übergang zum „sicheren Funktionieren des Netzwerks“, dem Homestead, wird am 14.03 (Pi Day) sein. BTC-Echo wird berichten.

BTC-Echo


Bildquellen