Bitcoin: Xapo erhält Rekordsumme von 40 Millionen USD

Xapo Bitcoin

Der Wallet-Anbieter Xapo hat eine 40 Millionen US-Dollar Finanzspritze erhalten und überholt damit BitPay als am besten gefördertes Bitcoin Startup. Heute gab das Unternehmen bekannt, dass in der zweiten A-1 Finanzierungsrunde rund 20 Millionen eingenommen werden konnten. Neben den beiden größten Investoren Index Ventures und Greylock Partner , haben auch folgende Emergance Capital Partners, PayPal Mitgründer Max Levchin und ehemaliger Yahoo! Geschäftsführer  Jerry Yang an der Finanzierungsrunde teilgenommen.

Der erste Xapo Finanzierungsrunde wurde im März abgehalten. Daran teilgenommen haben Benchmark Capital, die Fortress Investment Group (FIG) und Ribbit Capital. Zu der Zeit war es die zweit-größte Finanzierungsrunde im Bitcoin Universum.

Das breite Bitcoin Ökosystem

In einem Blog-Artikel schrieb das Unternehmen, dass die neue Rekordsumme nicht nur gute Nachrichten für Xapo sind, sondern für das gesamte Bitcoin-Ökosystem. Wences Casares, Gründer und Geschäftsführer von Xapo nutze auch gleich die Gelegenheit zwei neue Mitglieder des Aufsichtsrates zu verkünden. Reid Hoffmann und Mike Volpi werden zukünftig an die Seite von Matt Cohler rücken. Casares wies darauf hin, dass Hoffmann und Volpi bereits in der Vergangenheit Erfahrungen mit neuen Technologien sammeln konnten, die noch nicht den Massenmarkt erreicht haben. Sie haben bereits in der Vergangenheit neue Innovationen gefördert. Casare sagte, dass sich Xapo dazu verpflichtet fühle das Bitcoin-Ökosystem bei der Entwicklung weiterhin zu unterstützen und die Technologie für eine viel breitere Masse zugänglich zu machen.

Mehr zum Thema:  Overstock investiert 4 Mio Dollar in Barbados Bitcoin-Startup

Auch in Zukunft werden wir weiterhin die Mittel in den Aufbau unseres Teams und der Dienstleistungen investieren. Unser Ziel ist es eine Umgebung für den Bitcoin zu schaffen, in der die breite Massen die digitale Währung im alltäglichen Leben ganz einfach nutzen kann. Darüber hinaus wollen wir für die Wall Street Funds, Börsen und Finanzinstitutionen einen Bitcoin Speicher (Wallet) mit höchsten Sicherheitsstandards entwickeln,“ so Casares.

Xapo Bitcoin

Große Hoffnungen für die Zukunft

Casares fügte hinzu, dass er während seiner ganzen Karriere noch nie etwas vergleichbares wie Bitcoin gesehen habe. Er glaubt daran, dass die ganze Industrie von Geschäftsarten der neuen Generation getrieben und von erfahrenen Geschäftsleuten sowie „Weltklasse“ Investoren gestützt wird.

Der Xapo Geschäftsführer beendete seine Ankündigung mit einer gesunden Portion Optimismus:

„Lasst uns bitte vor Augen halten nicht mit einer kurzfristigen Sichtweise an den Bitcoin heranzugehen. Heute wird der Bitcoin meist als Wertaufbewahrungsmittel genutzt. Bald wird er ein vollwertiger Zahlungsmechanismus sein. Und in naher Zukunft eine vollwertige Rechnungseinheit sein.“

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Nermin Hajdarbegovic via Coindesk

Image Source: Coindesk